1228, 1229 oder 1219 welchen würdet Ihr kaufen?

  • Hi,


    ich habe einen 621 an meiner Stereo Anlage. Der läuft sehr gut und klingt auch gut.


    Allerdings finde ich das Plastikgehäuse und den leichten Plattenteller nicht so schön. Ich habe im Keller eine HS 42 mit einem 1216 stehen.
    An dem Reibradler reizt mich vor allem die solide Technik und das schwere Holzgehäuse. Den 621 würde ich vielleicht abwechselnd mit dem 12xxx spielen, mal schaun. :D


    Ich überlege mir daher bei Ebay einen schweren Reibrad Dual zu kaufen. Jetzt stehe ich vor der Entscheidung welcher es werden soll:


    Der 1229 der 1219 oder doch ein 1228? Einen 1228 bekommt man ja schon für 50€. Allerdings hat der auch nur den kleinen Plattenteller wie der 1216.


    Haben die 1228 und Co. eigentlich alle eine Holzzarge oder wurde da auch schon Plastik verbaut?


    Gruß Pasquale

  • Ciao Pasquale,


    der 1228 ist ein toller Dreher, allerdings ist der 1219/1229 schon eine eine andere Kategorie.


    Allein der große, 3 Kilo schwere Teller und der lange Tonarm sind es wert ein paar Euro mehr auszugeben.


    Der 1228 hat keine besonders wertige Zarge, der unter Teil, also die Wanne ist aus Plastik.


    Zu beachten ist, dass beim 1229 bereits mehr Plastikteile verbaut wurden als beim 1219. Beim 1229 sind im Gegensatz zum 1219 die drei Hebel für Start/Stop, Geschwindigkeit und Plattengröße aus Plastik und nicht aus Metall.


    Ich würde mich für den 1219 entscheiden.


    Gruß Peter

    And in the end the love you take is equal to the love you make

  • Mir gefällt von den dreien auch der 1219 am besten.


    Habe im letzten Frühjahr einen 1219 gekauft und hergerichtet. Dieser ist nun mein Lieblingsdreher geworden.


    Ob man einen 1219 oder 1229 nimmt, hängt auch vom persönlichen Geschmack ab. Technisch sind die beiden eigentlich gleich, aber der 1219 ist noch etwas wertiger verarbeitet (Stichwort: Bedienhebel). Der 1229 hat dafür ein beleuchtetes Stroboskop.


    Noch ins Rennen werfen will ich den 1218, der war der direkte Vorgänger des 1228.
    Der 1218 ist quasi ein "1219 in klein", er ist sehr ähnlich aufgebaut wie sein großer Bruder, hat dieselbe Tonarmlagerung und ebenfalls noch 3 Geschwindigkeiten und Geschwindigkeit/Plattengröße separat einstellbar. Was der 1228 schon nicht mehr hatte.
    Die Zargen machen auch noch einen wertigeren Eindruck als die 1228er-Zarge. Die erste Version des 1218 (CS31) hat eine Holzzarge mit diesem Alu-Streifen wie beim 1219/CK20 (nur ohne Geheimfach). Die neuere Zarge (CS32) ist auch noch aus Holz und wirkt etwas "schlanker" als die der CS31-Version.
    So ein 1218 ist auch meist schon für unter 50€ inkl. Versand zu bekommen. Und der kann auch sehr viel Spaß machen (hatte diesen vor dem 1219 in meiner Büro-Anlage).


    Gruß
    Michael

    Gruß
    Michael


    Aktuell: 1219 (2x) * 1209 * 1019 * 1009 * CL240
    Ehemals: 721 * 650RC * 1224-29 * 1216-18 * 1210 * 1015 * C822 * KA61 * HS130


  • Den 1219 , bei dieser Auswahl , sowieso !


    Der vielleicht schönste Dual , Geschmackssache .


    Die Tortenplatte alleine , setzt Maßstäbe . In der Klappzarge , mit Geheimfach , immer noch unerreicht .
    Mit Klappscheibehaube , ein Augenschmauß .


    Kauf den 1219 , das wirst du nie bereuen !
    Michl

    All those who believe in psycho-kinesis, raise my hand !

  • Eine ähnliche Diskussion (evtl. sogar die gleiche, da die Angaben der Ausstattung Deinem Profil hier entspricht ;) ) hab ich im AAA-Forum verfolgt. Von den technischen daten ist der 621 sicherlich der Beste, was jedoch in der Regel nicht viel zu sagen hat, da durchaus andere mehr Spaß machen können .
    Das dort im 621 angegbene verwendete System DMS210 ist absolute Einstiegsklasse - das ist zu bedenken!!! - Wenn man etwas rausholen will , so muß auch reingesteckt werden und da würde ich beim System erstmal aufrüsten. Der Teller beim 621 ist sicherlich wertig genug und muß nicht mit Kiloangaben protzen, da es sich hier um einen Direkttriebler handelt - der Teller ist ja auch kein Fliegengewicht.


    Die Zargen bei Dual-Geräten können wir mal außen vor lassen, da sie bekanntermaßen den verbauten Laufwerken nicht unbedingt gerecht werden - hier bieten sich einfache Selbstbauzargen an, welche mit geringem Aufwand selbst gebaut werden können. In erster Linie haben die Zargen keinen Einfluß auf die Qualität - höchstens auf die Optik ;)


    Die angesprochenen Reibradler 1219/1229 sind Top-Geräte, allerdings stehen die kleineren 1218/1228 denen in fast nichts nach und können u.U. sogar mehr Spaß machen. Die bei der AAA getätigte Aussage der 1228 wäre "nur" Mittelklasse stimmt definitiv nicht!


    Wenn du schwere Dual Geräte bevorzugst solltest du eher nach dem 1219/29 oder dem 701 schauen, eine Spur älter findet sich der 1019 - ein wahrer Panzer was die Verarbeitung angeht!

  • Hi Pasquale


    Der 1228 ist zweifelsfrei ein sehr guter Plattenspieler mit Charme.Ich habe Ihn für meine Verhältnisse lange in Betrieb gehabt,bis Ich den 1219 in meine Finger kriegte.Da ich mittlerweile auch einen 1229 besitze (eine Diva die ich langsam gebändigt habe) geht meine Empfelung in Sachen Verarbeitung und Optik klar zum 1219 :thumbup:


    Der 701 mit seinen 11 KG ist aber auch nicht von Pappe 8)


    Lg
    Frank

  • allerdings stehen die kleineren 1218/1228 denen in fast nichts nach und können u.U. sogar mehr Spaß machen. Die bei der AAA getätigte Aussage der 1228 wäre "nur" Mittelklasse stimmt definitiv nicht!

    Hallo.


    Das kann ich auch nur bestätigen. Ein 1228 ist von 1229 im Blindvergleich nicht zu unterscheiden. Für mich war der 1228 eigentlich die größte Überraschung, und erst dieser Starthebel :love: , wer den einmal betätigt hat, der will dieses butterweich - sanfte Klacken nicht mehr missen. :thumbup:


    Gruß Richi.

    Gruß, Richi.



    "Fetter Pinguin" (1229), "Elwood" (701), "John Lee Hooker" (1228 ),Bereitschafsdienst"Prinzessin Ray" (1249)

  • [quote=',index.php?page=Thread&postID=213435#post213435]


    Für mich war der 1228 eigentlich die größte Überraschung, und erst dieser Starthebel :love: , wer den einmal betätigt hat, der will dieses butterweich - sanfte Klacken nicht mehr missen. :thumbup:


    Gruß Richi.


    Hi Richi


    Stimmt ...der Starthebel ist wirklich butterweich zu bedienen ^^


    Lg
    Frank

  • Moin,


    bei meinem 1226 "schnappt" der Starhebel auch ganz phantastisch ein - so gut geht das bei keinem anderen Dual, den ich kenne.


    Ist das beim 1229 auch so? (Beim 1219 ist es nicht so!)


    Gruß, Seb

    Mein Projekt "MagicQuartz": Die Plattenspieler-Speed-Box mit echter Quarzsregelung für fast alle Dual-Plattenspieler. http://www.mate-labs.de

  • Ist das beim 1229 auch so? (Beim 1219 ist es nicht so!)


    Gruß, Seb

    Hi Seb.


    Nein, beim 1229 da ist es eher "rustikaler" :D ,wie beim 1219. Habe hier gerade ein 1225 in einer Normende Kompaktanlage, der schaltet auch ganz sanft. Es scheint bei den meisten 122X mit kleinerer Platine so zu sein, ich kenne noch den 1218, der schaltet auch "härter".


    Jemand hat hier schon in einem anderen Tread gesagt, der 1228 wäre ein "Damenspieler" :D ,die Meinung kann ich sehr gut nachvollziehen, jedenfalls sehr schnuckelig, und zickt nicht.


    Gruß Richi.

    Gruß, Richi.



    "Fetter Pinguin" (1229), "Elwood" (701), "John Lee Hooker" (1228 ),Bereitschafsdienst"Prinzessin Ray" (1249)

  • Hi,


    also bei meinem 621 habe ich das DMS 240 mit der 241 Nadl verbaut. Wie gesagt der Klang passt. Ist natürlich nicht CD Niveau aber ich höre gerne rock/pop pltten aus den 70er und 80er Jahren.


    dennis. Ich habe mal einen Beitrag gelesen in dem du geschrieben hast Das 240er System wär klanglich mit dem AT 120 vergleichbar.


    Ich denke auch denke auch dass ich keinen wirklichen Unterschied zwischen einem 621 und einem xyz Dual hören würde. Obwohl ich sagen muss dass der 621 schon besser klingt als der 1216 in der HS 42 die ich Anfangs an meine Anlage angeschlossen habe.

  • Hi Pasquale.


    Ich würde sogar sagen, daß das DMS240 noch ein Tick besser klingt als das AT120 ( ich habe ein AT12 mit Schibata Nadel, und das liegt knapp unter DMS242, nur bei Stimmen ist es etwas besser). :)


    Gruß Richi

    Gruß, Richi.



    "Fetter Pinguin" (1229), "Elwood" (701), "John Lee Hooker" (1228 ),Bereitschafsdienst"Prinzessin Ray" (1249)

  • Ok, das hört sich doch gut an. :)


    Dann werde ich mal schauen. Gestern ist bei Ebay ein 1228 für 88€ verkauft worden. Auch die 1228 scheinen momentan recht teuer zu sein.


    Was wär denn ein guter Preis für einen 1228 bzw. 1219?


    Ich hatte hier mal gelesen dass die Preise wegen des Sommerlochs sehr tief seien (721er für 45€ verkauft usw.). Doch das kann ich momentan echt nicht erkennen.

  • Hi.


    Ich habe für meinen 11,60€ gezahlt. Selbstabholung, und ohne Haube, aber das war wohl eher ein Schnäppchen. ;)


    In letzter Zeit sind einige 1228 deutlich unter 30€ weggegangen, neulich einer sogar für 1€ mit Grundig Anlage und Boxen 8o , allerdings nur selbstabholung.

    Da
    war auch einer ganz günstig.


    Gruß Richi.

    Gruß, Richi.



    "Fetter Pinguin" (1229), "Elwood" (701), "John Lee Hooker" (1228 ),Bereitschafsdienst"Prinzessin Ray" (1249)

  • Hallo,


    es stimmt allerdings nicht so ganz, dass die Hebel beim 1219 wertiger, weil aus Metall, sind. Bei meinem 1219 sind genau solche Kunststoffhebel verbaut wie bei allen anderen Duals auch. Die Hebel sind nur etwas länger als beim 1229. Es muss also Unterschiede bei den Modellen geben.


    Gruß,
    Thomas

  • Moin,


    Richi: das mit "Damenspieler" finde ich klasse!


    Thomas: Es gibt tatsächlich mehrere Versionen vom 1219. Die meisten haben aber Druckguss-Schalthebel.


    Aber es simmt: das Material sagt da nicht unbedingt was über die "gefühlte Wertigkeit" aus. Wie schon gesagt, die Schalthebel beim 1226 fühlen sich finde ich besser an, als beim 1219. Trotz Plastik ...


    Gruß, Seb

    Mein Projekt "MagicQuartz": Die Plattenspieler-Speed-Box mit echter Quarzsregelung für fast alle Dual-Plattenspieler. http://www.mate-labs.de

  • Bei meinem 1219 sind genau solche Kunststoffhebel verbaut wie bei allen anderen Duals auch. Die Hebel sind nur etwas länger als beim 1229. Es muss also Unterschiede bei den Modellen geben.


    Gruß,
    Thomas

    Hi


    Zweite Serie ?


    Gruß Richi.

    Gruß, Richi.



    "Fetter Pinguin" (1229), "Elwood" (701), "John Lee Hooker" (1228 ),Bereitschafsdienst"Prinzessin Ray" (1249)

  • Moin,


    alle drei sind Klasse, aber wer einen 1219 mal in den Fingern hatte gibt ihn nicht wieder her.....deshalb klare empfehlung meinerseits.



    Gruß
    Kai

    VG

    Kai








  • Echt?


    Einen 1229 habe ich schon hergegeben. Aktuell muß ich mich zwischen 721 1. Serie und 1219 entscheiden....

  • Hallo Pasquale,


    wenn du auf die drei cm Durchmesser des Tellers verzichten kannst, solltest du in jedem Fall 1218/1228 in Erwägung ziehen. Ebenfalls sehr wertig, der 1228 auch mit beleuchtetem Strobo. In jedem Fall sind beide Modelle servicefreundlicher, jedenfalls die Motoren und den MS(fehlt, alternativ kann man das MS-TK einsetzen) betreffend. Nicht diese unsehlige Bohre- und Schrauberei a la 1219/1229 Motoren. Zwei(oder drei?) Schrauben rausgedreht, fertig.


    Gruß


    Matthias

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.