Die schlimmsten DUALs

  • Für diese Frage bist du aber hier wohl im falschen Forum. Die Empfindungsartisten im AAA-Forum hören sicherlich sogar die Zahl der Stroboskopringe heraus... ;)


    Gruß
    Jürgen

    ....mal ganz von den unterschiedlichen Klanggebungen der farblich abgestimmten Strobolampen abgesehen ;)


    orange= warm
    blau = kalt
    grün = natürlich


    Gruß


    Matthias

  • Mein zweiter Dual - nach dem 1209 - war ein 606, und den habe ich tatsächlich aus optischen Gründen wieder weggegeben.
    Es war nicht die Konsole und auch nicht der Pickelteller, an dem es lag. Und klanglich war er ohnehin nicht zu beanstanden.
    Es war dieser ULM - Kopf, also dieser auf halber Länge abgeschnittene Tonkopf, der mir nie gefallen hat und mich im Lauf der Zeit immer stärker gestört hat. Ein ULM Laufwerk habe ich noch, einen 728Q, und bei dem ist die ganze Optik stimmig.
    Ich liebe die eher konservativen Dualkreationen mit 'Fullsize - Tonkopf' , also 1019, 1229 oder 701, aber ausdrücklich als 'schlimm' würde ich auch den 606 nicht bezeichnen.
    Gruß
    Heinz
    *
    Nachtrag: Stünde auf diesem Plattenspieler 'Dual', dann fiele mein Urteil weitaus vernichtender aus. :)
    http://mb.abovenet.de/forum2/s…did=6505&highlight=korvet

    Einmal editiert, zuletzt von Heinz ()

  • das schlimmste was in meinem Keller mit Dual-Logo rumstand ;(


    Aber den reißt ja die hochwertige Schneider-Zarge wieder raus... :D


    Gruß
    Jürgen

    Gruß

    Jürgen

  • Boaahhhh Ronny,die Dinger hasse ich auch wie die Pest,igittigitt :wacko:

    Hört im Moment ganz Oldschool mit 1249,CV1400 und Wega LB3521C Boxen 8)

  • der ist sooo hässlich, dass er FAST schon wieder schön ist... :D

    LG michael

    sei es rock, punk, heavy metal, politics or classical, it's all MUSIK to me... (FALCO)

  • Hallo
    ja, einen asp 130 hab ich gerade gestern zugunsten der ersatzteilvorsorge für die 505er geschlachtet :D


    den restlichen Plastikmüll in die tonne geworfen und das sogar ohne ein schlechtes gewissen... - meiner (und den meisten ) Meinung nach nicht würdig sich Dual zu schimpfen.

    Dual 731Q

    Denon DCD 1500 MKI

    Sony ST 3950

    Sony TA 3650

    Aiwa AD 6550

    Grundig Audiorama 8000

  • Für manche von Euch sind die Plattenspieler der SM-Serie (CS 508 bis CS 741 Q) vielleicht ein enfant-terrible, mir gefallen sie sehr. :whistling:


    Das geht mir genauso.
    Die SM-Serie gefällt mir von allen Dual-Serien am besten.


    Furchtbar finde ich diese Plastikbüchsen CS 400/410.
    Aber das sind ja keine echten Duals, sondern irgendein China-Krempel mit Dual-Logo.
    Auch andere Hersteller sind sich nicht zu schade, auf den Müll ihr Logo zu pappen (z.B. Denon DP-29 F, DP-200USB).


    Grüsse
    Roman

    Dual: 430/CDS 650, CS 528/TKS55E, CS 617Q/Ortofon OMB10, CS 627Q/Denon DL-110, CS 741Q/Yamaha MC-9
    Sonstige: Grundig PS 6000/OMP10, Yamaha TT-400/AT-95E

  • Ich seh nirgends den Ring für die Leine ... aber Nadelspiele sind auch hier möglich 8)

    Es spielen für Sie:
    Wohnen: Dual 604 (OM20E)
    , Philips CD 930, Yamaha r-s700, Beyerdynamic DT770
    Kochen: Grundig RTV 380(R.I.P), Sangean WR-1

  • Hallo,


    ich weiß gar nicht, was manche gegen den Teller des 721/2 704/2 haben? Das Strobo ist besser abzulesen und auch bei 45 UPM kompatibel. Auch wenn jemandem dieser Teller nicht gefällt, sind der 704/721 noch lange nicht die schlimmsten Duals aller Zeiten, sondern nach wie vor eine der besten aller Zeiten.


    Wer Nokos Buch aufmerksam gelesen hat weiß, dass der S-Tonarm von der Industrie geordert wurde. Hier ging es also ums Geschäft. Dual wäre wohl bescheuert gewesen, wenn es diesen Trend nicht mitgemacht hätte.


    Gruß Peter, der den alten und den neuen 721 besitzt und beide schön findet. ;)

    And in the end the love you take is equal to the love you make

  • Naja, ich finde auch, man kann seine Feindbilder auch künstlich aufbauschen und übertreiben :D


    Die Pickel sind nicht ein Design-Gimmick, sondern ein funktioneller Teil des Stroboskops, und das macht bei einem Dreher mit Pitch-Möglichkeit absolut Sinn. Zum S-Tonarm: Man sehe sich einmal Instrumente wie Geige, Gitarre, Cello, Flügel usw. an. Dort findet man am Resonanzkorpus kaum gerade Linien, sondern so viele Rundungen und Krümmungen wie möglich, auch noch mit unterschiedlichen Radien. Man hat durchaus versucht, das zu vereinfachen, aber die Ergebnisse waren übel. Es ist einfach so, daß eine gradlinige einfache geometrische Struktur eher zu Resonanzschwingungen neigt, als eine unregelmässige, komplexe Form. Deshalb glaube ich durchaus, daß es technische Gründe hatte, warum der S-Tonarm eingeführt wurde.
    Viele Grüße
    Horst

  • AAAlsoo


    die Dreher mit den S Tonarmen find ich persönlich wieder einfach Toll :love:


    hier der 1239A wo ich netterweise von Christian für´s abholen behalten durfte - ( vielen Dank dafür noch). ^^


    schwer, solide, einfach Qualität - DAS ist ein Dual - nicht diese Plastikeimer

    wird demnächst schön aufgebaut.

  • ....vermutlich bin ich sogar deiner Meinung! Nur was in aller Welt sind "Leistenapplikationen ?((jedenfalls an Dreher-Konsolen) ? Sagt mir gar nichts. Hast du mal ein Foto?


    Gruß


    Matthias


    hübsche Eigenbaukonsole


    Der Erbauer, ein Architekt, hat wohl eher an ein Holzhaus als an einen Plattenspieler gedacht :D .


    Überhaupt ist der Thread "Fotos von schönen Eigenbaukonsolen" eine Fundgrube von gestalterischen Entgleisungen. Die schönste Zarge (leider auch die teuerste) ist und bleibt für mich die Originalzarge der frühen 701.


    Gruß Frank

  • ich weiß gar nicht, was manche gegen den Teller des 721/2 704/2 haben? Das Strobo ist besser abzulesen und auch bei 45 UPM kompatibel. Auch wenn jemandem dieser Teller nicht gefällt, sind der 704/721 noch lange nicht die schlimmsten Duals aller Zeiten, sondern nach wie vor eine der besten aller Zeiten.


    Gruß Peter, der den alten und den neuen 721 besitzt und beide schön findet. ;)

    Hallo Peter,


    damit sprichst Du mir aus der Seele! Als ich damals meinen ersten 704/2 gekauft habe, fand ich den Pickelteller auch etwas gewöhnungsbedürftig. Mein Kumpel hatte einen 721/1; da hatten wir unsere Diskussion... ;) Aber das hat sich schnell gegeben, weil - wie Du richtig behauptest - das Strobo auch für 45 1/min zu gebrauchen ist. Des Weiteren ist das Auflegen und herunternehmen einer 30cm-Platte meiner Meinung nach einfacher, da der Teller schräg zuläuft und man mühelos die Platte an den Rändern erwischt ohne den Teller selbst zu berühren.


    Des Gleichen die "Badewannen"-Zarge; dadurch wirkt der Spieler ziemlich schlank und grazil. Der Kunststoff unten herum stört mich nicht im Mindesten, da ich der Überzeugung bin, dass eine Zarge <Sarkasmus>nicht gerade das wesentlichste, den Klang bestimmende Teil</Sarkasmus> eines Plattenspielers ist. Ich mag sie halt.


    Aber auch ich schliesse mich der Meinung der meisten Poster hier an: "Beauty is in the eye of the beholder"!



    cya



    Udo

    Hier könnte Ihre Werbung stehen...

  • Golden Stone - mit ganz grossem Abstand :P

    ...aus einem Nachlass stammend, für sagen wir 50€, würdest du den doch aber notfalls auch in dein Portfolio aufnehmen, oder nicht..... ;) :P (Scherzmodus schon verstanden!).


    Gruß


    Matthias


  • So ähnlich wie Heinz sehe ich das auch (mittlerweile). Mein erster Dual war ein 650RC, also großer Bruder des 606, und der hat mir eigentlich immer recht gut gefallen. Irgendwie passt der Pickelteller zum restlichen Design (der ganze Dreher ist durch seine Alufront mit Tipptasten recht modern gehalten, eben was den Zeitgeist der frühen 80er betrifft). Als Schwachpunkt, sowohl optisch als auch technisch, sah ich ebenfalls den ULM-Kopf. Technisch insofern, weil man (ohne Adapter) auf das originale System angewiesen ist. Obwohl das ULM55 nicht schlecht ist, ich war die ganze Zeit (15 Jahre lang Hauptdreher) sehr zufrieden, aber mittlerweile bin ich doch eher Shure-Fan geworden. Den 650 (626) finde ich wegen seiner Alu-Front aber noch etwas schöner als 606 und Konsorten.
    Aber schon damals, als ich nur den 650 hatte und noch kein "Neuer" in Sicht war, fand ich die Fullsize-Headshells der älteren Modelle schon besser (von früher kannte ich vor allem etliche kleine bis mittlere 12xx).


    Meinen 650 behalte ich (vorerst mal - es sei denn, mir läuft ein noch interessanterer Dual wie z.B. der 701 günstig über den Weg, mein Stellplatz ist leider auf max. 4 Dreher begrenzt) aus emotionalen Gründen, heute würde ich mir keinen mehr aus der Serie kaufen, da ich wie gesagt die älteren Modelle noch schöner finde. Momentan höre ich überwiegend mit 1219 und 721 (mit Sägezahn-Teller). Bei letzterem finde ich die sich nach unten verjüngende Zarge auch gar nicht mal so schlecht wie ihr Ruf ist...


    Für mich persönlich ist die Serie mit dem 606, 650 etc. die letzte "schöne" Serie. Die Nachfolgeserie gefällt mir wegen des vielen Plastiks schon nicht mehr so. Gehört habe ich aus der Serie bisher noch keinen (bewusst), aber ich kann mir schon vorstellen, dass die Qualität ähnlich sein wird wie bei der ersten ULM-Serie.


    Endgültig abwärts geht's bei mir dann mit 620, 630 und Konsorten, die sind für meinen Geschmack schon wieder zu "modern". Und was gar nicht mehr ging, waren die (A)SP 90, 120 usw. von etwa 1983-85. Ein damaliger Freund hatte so einen, und schon damals hatte ich das Gefühl, dass nur noch das Logo an die alte Traditionsmarke erinnerte.


    Absolut inakzeptabel sind die neuen CS410 etc. Nicht nur dass sie hässlich sind, ich "durfte" einen neuen CS 410 auch schon mal bedienen und hatte den Eindruck, dass ich gleich den zerbrechlich wirkenden Tonarm lose in der Hand halte...


    Gruß
    Michael

    Gruß
    Michael


    Aktuell: 1219 (2x) * 1209 * 1019 * 1009 * CL240
    Ehemals: 721 * 650RC * 1224-29 * 1216-18 * 1210 * 1015 * C822 * KA61 * HS130


  • ...aus einem Nachlass stammend, für sagen wir 50€, würdest du den doch aber notfalls auch in dein Portfolio aufnehmen, oder nicht..... ;) :P (Scherzmodus schon verstanden!).


    Gruß


    Matthias


    Ja, schon und der klingt bestimmt auch ganz toll, nur müßte ich einen Sichtschutz davor bauen :D


    Ich hatte mal eine Nachbarin mit der ganzen Wohnung voll mit goldfarbenenMöbeln und Accesoires an jeder Ecke, grausam!

  • Hallo,


    das ist ja ein echter Trubo-Fred :D !


    Wie schön, daß sich über Geschmack so trefflich streiten lässt :evil: !


    Die Zarge, die Frank so scheußlich findet - gefällt z.B. Emma ;) bestimmt hervorragend :D !
    Oder Wechsler 1xxx vs. 6xx-7xx, ist auch immer ein Meinungsaustausch wert.


    Für mich persönlich treten mögliche Geschmacksverirrungen bei Pickel-Teller, S-Tonarm o.ä. völlig in den Hintergrund, wenn man Plastikbomber vom Kaliber 545, 610, 620 oder so vor Augen hat! ;(
    Auch finde ich bei diesen Modellen die braun-anthrazit Farbe genau so hässlich wie die champagner Farbe!. Damit kann ich mich - rein optisch - überhaupt nicht anfreunden!


    Sollte mir mal so was zufliegen, dann wird er sicher nicht mehr als 2 Monate Unterschlupf bekommen. Zum Glück gibt es ja noch andere Geschmäcker.... :D


    Viele Grüsse

    Martin
    ______________________________________________________________

    Als ich jung war, hielt ich Sechzigjährige für eine andere Sorte Mensch.
    Jetzt glaube ich, Zwanzigjährige sind eine andere Sorte.


    Henry Kissinger, 1992.

  • Hallo,


    ich jetzt auch mal :D .


    Ich habe vor ein paar Wochen für relativ kleines Geld einen gut erhaltenen 505-4 bekommen. Den finde ich persönlich einfach billig :thumbdown: vom Aussehen und vom Handling her. Der Tonarm wirkt auf mich sehr filigran, geradezu zerbrechlich. Dagegen finde ich die Tonarme selbst von dem 750 und 5000 wesentlich wertiger, ganz zu schweigen vom 701, 721, 731 etc. Der Rest macht auf mich auch keinen besseren Eindruck, dass Teil sieht einfach wie ein Spielzeug aus.


    Jedenfalls würde ich keine 500 € für so ein Teil ausgeben, für das Geld bekomme ich ja schon fünf gute Plattenspieler, mindestens :D;) .


    Gruß Micha

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.