schwärzliche kontakte TA 12xx

  • Halali,


    Hab hier im Forum was über die Tonabnehmersystem-Platine der 12xx gelesen.
    Da wo das Tonabnehmersystem Kontakt bekommt zum Plattenspieler...
    Bei mir sind die Kontakte auch ins Schwarze gehend. Habe mit einem Tuner-Cleaner die Kontakte zu reinigen versucht, die bleiben aber schwärzlich.
    Hab momentan ein Brummen in der Leitung (Erdungskabel hilft nix dabei) und suche nach einer Lösung.
    Besonders würde mich mal die Justage dieser "Federkontakte" an der Steuereinheit interessieren. (Die bei der Wiedergabe den Kontakt verlieren).
    Momentan bleiben die auf Dauerkontakt, also kein Ton. Habe sie deswegen mit Isolierband vorübergehend getrennt, also Ton anwesend.
    Nun, ja...


    Gruß, Dirk

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • Hi Bromosel, ich nehme dafür mehre Q-Tips. Mit dem ersten Q-Tips bringe ich etwas (wirklich nur minimalste Menge) Stahlfix an die Kontaktstreifen und reinige damit das Metall. Der Zweite reibt gutdurchfeuchtet den Schmodder wieder weg und der Dritte trocknet die ganze Geschichte und der Vierte bringt etwas Spiritus aufs Metall.
    Auf diese Weise habe ich die schwarzen Einfärbungen eliminiert.
    Andere haben sicherlich noch bessere/andere Methoden.

    1019 * 1209 * 1226 * CV 40 * TVV 47 * CL 40 *

  • Danke für die Tips,


    und warum werden die Kontakte schwarz?
    Kupfer bekommt doch mehr so grüne Patina.
    Sind die Kontakte garnicht aus Kupfer?

    "Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn... Mein Gott, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn?........“
    Wilhelm Bendow und Paul Morgan


    Marantz 2270 • Dual 701 (Ortofon M20E) • Dual 1219 (Shure V15-III) • Marantz 5220 • Marantz CD-38 • B&W dm-2/a

  • Hallo Dirk,


    Wenn mich nicht alles täuscht sind die Kontakte versilbert und Silber läuft nach einer gewissen Zeit schwarz an, Beispiel: Silberlöffel



    Gruss,
    Robert

    p300a,1009,1019,1209,1216,1224,1228,1229,1237A,502,504,601,617Q,650,701,704,721,731,741,5000,CV31CV62,CV121CV240,CV1460,CV1462,CT1460,CT1462,CT1540,HS27,HS43,KA50,C814,C839,C844,C846,C901,C919,C939,CD120,CD130,CD40,CL142,CL150,CL172,CL180,CL230,CL710,CL720,CL722,CL730

  • Hallo zusammen


    Ich nehme für die Oxydschichtbeseitigung Kontaktspray (Kontakt 60,erhältlich u.a.bei Conrads).Ein kleiner Spritzer auf ein Wattestäbchen...funktionierte bis Dato immer.Das Zeug verwende ich seit Jahren insbesondere für Tastaturen und Potis,speziell für alte Röhrenradios...... :)


    Grüße an alle


    Roman

    714Q , 1019 , 1229 , 621 , 491 , CV 1400 , CT 1440 , C 819 in Aktion

  • Hallo,


    warum reinigen? Im Gegensatz zu Kupferoxyd ist Silbeoxyd sehr gut leifähig. Schwarze Kontakte sind eigentlich nur ein optisches Problem.
    Allerdings kann es zu Schwierigkeiten kommen, wenn die Silberschicht im laufe der Jahre durch Abbrand abgetragen wurde.
    Dann aber kann es sehr wahrscheinlich sein, dass eine Reinigung auch nur vorübergehend von Erfolg gekrönt ist.
    Mit Glasfaserstiften wäre ich vorsichtig. Die entfernen nämlich nicht nur die Oxydschicht!


    Gruß

  • Hi, also bei meinem 1226 klang es mit Belag sehr dumpf und nach der Reinigen der Kontakte war es wieder total supergut.
    Bekommt man denn noch irgendwo solche Kontaktstreifen, falls dieser Abbrand stattgefunden hat?
    Ich finde Roman's Tip mit Kontaktspary gelegentlich, ist das Optimalste.

    Gruß Ralf

    1019 * 1209 * 1226 * CV 40 * TVV 47 * CL 40 *

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!