630q: neues System oder neuer Dreher?

  • So, ich habe einen CS 630 q. Eg war ich bisher sehr zufrieden damit, vor jahren wurdeer vom fachhändler repariert (Brummen, System hin)
    Damals bekam er ein Ortofon OMB 10 implantiert.


    Nun ist die Nadel runter. ich habe im hifi-forum erfahren dass sich deutliche verbesserungen durch eine 20er nadel bzw ein OMB-20 erziehlen lassen, so richtig gut würde es ab dem OMB-30 bzw der 30er Nadel. Der kasten hat aber schon gute 25 Jahre auf dem buckel, ein Scharnier ist gebochen an der haube, dieselbe ist verfärbt usw.


    Da ich wohl 80 € in 1 neues System investieren müssen werde: ich hab keine Ahnung von der Materie. Lohnt sich das? Ist der 630er eher ein unterklassegerät oder nicht? Vorweg: ich mag die Plastikoptik, zum rest meiner kette passt er farblich ausgezeichnet. Aber ein gebrauchter thorens zB. kostet ja nicht die Welt und auch von Dual gibt es vermutlich besseres. Was ist denn da angezeigt? lege ich besser gleich 300 €an und kaufe mir nen besseren?oder das 20er System? oder ne 30er nadel? oder oder oder...


    mfg. Tordenskjold :)

  • Hallo zu später Stunde ! Mensch wir haben ja schon 02:20 ! Also wenn Du 300 Euro für einen neuen Dreher anlegen willst, steht Dir fast die ganze Dual Welt offen. Du magst die Plastikbomber ? Ich auch. Da wäre meine Empfehlung der 741 Q ! Zum System gibt es da unterschiedliche Meinungen. Ich habe auf meinem 741 ein TKS 60 mit der DN 152 E. Bin total zufrieden. Da gibt es aber die TKS 380 bzw 390. Die sollen sehr gut sein. Nicht zu vergessen MCC 120 und MCC 110. Also für 300 Euronen kannst Du Dir bestimmt was tolles zusammenstellen. Den 630 würde ich auf jeden Fall behalten. Und plötzlich hat man das benötigte Ersatzteil !

    Beste Grüße

    Andreas

  • Mei, schwierige Frage, zumal's praktisch immer noch "bessere" Spieler gibt, egal welche(n) man schon hat. Auf jeden Fall ist so ein 630Q aber ein durchaus anständiges Modell (das Design find ich übrigens auch recht attraktiv) und allemal gut genug, dass man ruhig was Netteres als ein schnödes OMB10 dranmachen kann. Die Ortofon-Nadel 30 wär mir aber spätestens seit der jüngsten Preiserhöhung inzwischen schlicht zu teuer. Da würd ich's maximal bei Nadel 20 belassen und ansonsten gleich irgendein anderes schnuckeliges System ins Auge fassen - eine von vielen Möglichkeiten wär z.B. das AT440MLa von Audio Technica. Für weitere Möglichkeiten kannst Du Dich ja etwa vom "Euer bestes System"-Thread im Tonabnehmer-Subforum inspirieren lassen...


    Grüße aus München!


    Manfred / lini

  • Ok, er bleibt :)


    Mir haben sie im hifimforum nur die Ortofon-systeme empfohlem, ka warum. vllt weil ich nach dem omb-10 gefragt hab das schon drin war.
    ich hab keinen Dunst von der Materie, aber bei meinem Budget weiss ich mit dem geld auch was besseres anzufangen als n unnötigen Dreher zu kaufen. Was wäre denn das maximum dass man so in diesen hier stecken dürfte fürn System incl. Nadel? Ich hör zwar leidenschaftlich gern Musik, und das auch möglichst auf vinyl, aber als Student sind die mittel endlich.


    ich guck denn mal in dieses Subforum. THX schonmal.

  • Der 630Q ist eine solide Grundlage. Und wenn Du Dir ein "neues" Gerät kaufst, weißt Du ja auch wieder nicht, ob das System oder die Nadel passt - und welche Reparaturen auf Dich zukommen.


    Durchaus empfehlenswert sind neuwertige Philips-Systeme (aus Altbeständen - NOS New-Old-Stock) - zB. 401 / 501. Die waren seinerzeit sehr gute Mittelklasse - und Erstausrüstung auch der besten Philips-Spieler. Die sind durchaus unter 50€ zu bekommen - bei ebay oft auch wesentlich günstiger. Sehr gleichmäßig verteilte Vorzüge - für alle Musikrichtungen gut brauchbar - und keine besonderen Schwachpunkte.


    Albert

    Grüße,
    Albert


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    If I'm writing nonsense - simply forget it :whistling:

    Einmal editiert, zuletzt von Albert W. ()

  • Hallo,


    bei einem anderen Spieler musst du wahrscheinlich auch in die Nadel investieren. Bei Gebrauchten weiß man nie in welchem Zustand die mitgelieferte Nadel ist.


    Der CS630 ist bis auf die Plastikhaptik ein sehr guter, aber gerne unterschätzter Spieler. Deshalb lohnt es sich wirklich in eine neue Nadel zu investieren, vor allem wenn er sehr gut zum Rest der Anlage passt. Es gibt einen alten Testbericht (http://mitglied.lycos.de/legoit/PS-Forum/dual630.jpg, der dir vielleicht hilft.


    Gruß
    Thechnor

    Gruß
    Thechnor

  • Hallo Tordenskjold,


    den Thread im Hifi-Forum habe ich auch verfolgt. Ich persönlich finde, daß der 630Q schon ein ganz ordentlicher Spieler ist. Mein Tip:
    Kauf Dir bei Pollin eine originale DN 166E Nadel für 20 EUR. Die Nadel ist vergleichbar bzw. sogar eine Spur besser als die 10er Ortofon Nadel.
    Wenn Du jetzt gerne mit einem neuen System probieren willst, dann würde ich mir eine Ersatz-Headshell besorgen (gibts oft ei Ebay für kleines Geld) und dann evtl. ein AT-System oder eins nach Deiner Wahl. Hier musst Du aber aufpassen, wie schwer das System ist, das Du einen ULM-Dreher hast, der wahrscheinlich nicht mehr als knapp 8g schwere Systeme verträgt wg. des Ausgleichgewichts (da kann man kein das Ausgleichgewicht nicht erhöhen wie bei den alten Drehern). So habe ich's bei meinem CS 2215 gemacht. Vorteil: Du hast immer ein System, auf das Du zurückgreifen kannst ohne daß Du das neu justieren musst ;)


    Der Rat mit einem Kauf eines anderen Drehers ist äußerst gefährlich und zieht meist eine mittelschwere Dualitis nach sich. Bei einem neuen wird's dann 100%ig nicht bleiben :D

    Gruß,


    Chris




    Die Intelligenz auf dem Planeten ist konstant – aber die Bevölkerung wächst. (Eckart von Hirschhausen)

  • Hallo Thordenskjold (klingt richtig schön dänisch nebenbei),


    ich würde mir auch, wenn es schon ein neuer Dreher sein sollte einen schönen 7XXer kaufen.
    Die OMB Systeme sind eigentlich nicht schlecht, wenn man mal das OMB 5E nicht mitbenennt, das 10er ist schon ganz okay. Einen gewissen "Quantensprung" könntest du schon mit dem 10 "S" erziehlen. Klingt anfangs recht höhenbetont, legt sich aber nach einer gewissen Einspielzeit und klingt gar nicht mal verkehrt.
    20er und 30er sind schon edel, aber auch wie hier schon öfters erwähnt halt auch edel vom Preis her.


    Den Tipp von filthhound würde ich wirklich mal ins Auge fassen, für 20 Euro kannst du zumindest nicht viel falsch machen und die restlichen 280 € kannst du ja sonst in einen zweiten Dual-Dreher investieren ;)


    Gruß
    Marc

  • Yeah, ist auch dänisch - bin ja halber däne.


    Mal an ale weiteren poster: ER BLEIBT! :D



    So, zum System: Budget wären 100 € - was kriegt man denn da schönes? Fabrikat muss zum Dreher passen, des ULM-Arms wegen, aber er verträgt halbzoll, alles weitere ist offen. Da die nadel ziemlich runter ist wirds langsam mal spannend. Mein Amp verträgt leider kein MC, sonst alles gern.


    THX für die hilfreichen Antworten. :)

  • Hi,


    >>>Yeah, ist auch dänisch - bin ja halber däne.


    Ein Ortofon-System für die dänische Hälfte, ein 630er für die deutsche - passt doch prächtig!


    Itzenblitz

    an der Nordseeküste....

  • Hallo,


    also wenn der Spieler bleibt und es bei dem ULM - Grundgedanken bleiben soll, dass wirst Du wohl bei Ortofon bleiben müssen.


    Es dürfte dann bei Deinem Budget max. ein 20ér werden, sicherlich ist das 20ér nicht die schlechteste Wahl.


    Wenn es nicht zwingend ULM sein muß, wären ein At 120, oder ein Ortofon 520 MK II ( = Ortofon VM red ) ebenfalls Systeme die mit dem Arm des 630 ganz gut harmonieren.


    Bis denne


    Wolfgang

  • hm, vom ULM komm ich doch wohl nur übern neuen tonarm weg.


    ich hab doch keine Ahnung :(


    ich hätte gern klarere mitten und Bässe, höre eher Metal als Classic.


    Welches von denen da ist denn nun am geeignetesten? Das ortofon für nen hunderter da ( http://www.williamthakker.eu/O…-Tonabnehmer_p2257_x2.htm ) ist jawohl das teuerste - aber auch das beste?


    Ich höre leidenschaftlich gern musik, ein tag ohne ist undenkbar - aber das Bafög-Budget... nicht dass das hier klingt wie "Suche eierlegende Wollmilchsau für umsonst", sorry :D

  • Zitat

    Original von Tordenskjold
    Yeah, ist auch dänisch - bin ja halber däne.


    Mal an ale weiteren poster: ER BLEIBT! :D


    Dual-Forum der halben Dänen? Hier ist übrigens auch noch einer :D


    Schön das du deinen 630er behalten willst!


    Um bei dem ULM(-Gedanken) zu bleiben würde ich dir auch zum OMB 20 raten, oder halt das OMB 10S (nicht viel schlechter, aber ein paar Taler günstiger zu haben). Weiterer Vorteil gegenüber eines komplett neuen Systems: kein geschraube. Denke mal das du spätestens nach der Einspielzeit sehr zufrieden sein würdest.


    Gruß
    Marc

  • wenn Du überwiegend Metal hörst, dann kann ich Dir prinzipiell empfehlen, bei Ortofon zu bleiben. Günstigste Lösung (wie schon geschrieben) die DN 166E, wenn Du "pimpen" willst, nimm eine 20er Nadel (alternativ ginge auch die DN 168E, die sind in etwa vergleichbar).
    Alternative: das AT 120 E. Sehr brilliant, und verträgt sich auch noch ganz gut mit dem ULM Arm. Nachteil: das System hat zwar sehr schöne klare Höhen, aber dafür keinen sehr ausgeprägten Bass.


    Ich habe an meinem 2215 beide Systeme getestet und einmal eine Vergleichsaufnahme gemacht. Bei Interesse kann ich Dir die Aufnahmen (wav-Dateien, als mp3 wär's ja zu sehr komprimiert ;) ) gerne mal hochladen zum Probehören.

    Gruß,


    Chris




    Die Intelligenz auf dem Planeten ist konstant – aber die Bevölkerung wächst. (Eckart von Hirschhausen)

  • Zitat

    Original von 10inch


    Um bei dem ULM(-Gedanken) zu bleiben würde ich dir auch zum OMB 20 raten, oder halt das OMB 10S (nicht viel schlechter, aber ein paar Taler günstiger zu haben).


    Ohne Dir zunahe treten zu wollen: ein System OMB 10S ist DEFINITIV schlechter als z.B. ein "normales OMB 10. Das "S" steht für sphärischen Schliff, die normale 10er Nadel ist elliptisch, siehe auch hier:
    http://kesy-thomas.i-networx.de/Phono/OMB%20Typelogie.pdf


    Also: bei den OM(B)-Systemen ist der Systemkörper gleich, man kann sie durch eine höherwertigere Nadel ganz einfach "pimpen", wobei größere Zahl=bessere Nadel ;)

    Gruß,


    Chris




    Die Intelligenz auf dem Planeten ist konstant – aber die Bevölkerung wächst. (Eckart von Hirschhausen)

  • Ich glaube hier liegt ein kleiner Irrtum vor!?


    Mit "S" ist meinem Fall nicht "sphärisch" sondern "Super" gemeint.
    Hätte natürlich auch OMB 10 Super schreiben können, aber mir war nicht bekannt das es auch welche in sphärischem Schliff von dieser Sorte gibt (wieder was gelernt).


    Eine normale 10er kostet bei Onkel Thakker 29,90 Taler, die 10 Super hingegen 55 Taler besitzt bis auf den besseren Frequenzgang (+ 4000 Hz) die selben Daten wie die billige Variante.


    Gerne auch zum nachlesen


    Gruß
    Marc

  • das wirft natürlich ein ganz anderes Licht auf die Sache ;)


    Meines Wissens nach gibt es wirklich auch sphärische 10er Nadeln.
    Allerdings ist das OMB 10 Super soweit ich weiß nur die Retail-Version vom OMB 10 bzw. das "normale" die Bulk Version vom Super.

    Gruß,


    Chris




    Die Intelligenz auf dem Planeten ist konstant – aber die Bevölkerung wächst. (Eckart von Hirschhausen)

  • ach was schreib ich denn da ?( , sollte auch die Dateien lesen, die ich selber poste...


    OMB Super Serie: Systemkörper im Vergleich zum OM(B) verändert, Nadel sind gleich. Die angegebenen +4000 Hz ergeben sich also aus dem veränderten Systemkörper, nicht aus einer veränderten Nadel.

    Gruß,


    Chris




    Die Intelligenz auf dem Planeten ist konstant – aber die Bevölkerung wächst. (Eckart von Hirschhausen)

  • Prima, haben wir das also auch wieder geklärt :D


    Nix desto trotz ist das 10 Super keine unbedingt schlechte alternative zum 20er (auch wenn ich das persönlich vorziehen würde).


    Die schlechteste Nadel aus der OMB Reihe ist und bleibt aber nach wie vor die 5E (habe mal eine neue geschenkt bekommen und nutze die eigentlich nur noch für verhunzte Singles). Habe selten sowas schlechtes gehört. Fast so sch**** wie das AT95E X( - würde mir niemals wieder eine kaufen bzw. eine geschenkt nehmen!


    Ich bleibe bei meinem OMB 10 - 20 und den ULM60E und werde mir bald mal ein VMRed zulegen (brauche wie schon gesagt noch was feines für den 604).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!
Nach der Registrierung können Sie aktiv am Forenleben teilnehmen und erhalten Zugriff auf weitere Bereiche des Forums.