Dual 455-1 m ./. Thorens TD 240

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dual 455-1 m ./. Thorens TD 240

      Hallo Leute,

      ich habe mich gerade richtig geärgert X(

      Am Zeitschriftenstand habe ich gerade die neue Audio Ausgabe durchgeblättert.Sie enthält unter anderem einen Testbericht des " neuen " Thorens TD 240 von dem zumindest WIR ALLE wissen, daß es ein maßlos überteuerter Dual 455-1M ist.

      Der Tester verweist in seinem " TESTBERICHT " auch auf die früher nie bei Thorens zu findene Vollautomatik und den sehr an DUAL´S frühere ULM Arme erinnernden Tonarm.

      Soweit so gut, das kennen wir ja schon.

      Thorens schaltet regelmäßig Werbeanzeigen Dual nicht.

      Was mich aber wirklich ärgert ist folgendes.

      Liest man den Test und die raren Klangbeschreibungen, dann klingt der Spieler so lala.

      OK ist halt ein 455-1 und kein 7 `er noch nicht mal ein 505 ér.

      Dann der Hammer.

      Der Tester vergiebt satte 75 Punkte.

      Hat er denn den Test aus dem Jahre 1998 vergessen?

      Damals gab es den letzten großen mir bekannten Vergleichstest von Plattenspielern in der Audio.

      Mit dabei die Dualmodelle 415 ( oder 435 weiß ich jetzt nicht so geau aus der Erinnerung, das Heft ist zuhause ) 455 der 505-4 und der 750-1.

      Das Ergebniss für den 455-1 waren damals " schlappe " 50 Klangpunkte.

      Ok, der 455-1M / TD 240 hat das modifizierte schwerere Gehäuse und jetzt laut Test ein AT 95 e als System aber das macht doch keine 25 Punkte aus.

      Der 750-1 hat damals nur 65 Punkte geholt, der 505-4 ( noch mit Bleigefülltem Dämpfungsring ) 55 Punkte.

      Ich hab zuerst an eine neugestaffelte Punktetabelle gedacht aber nein, der NAD 533 ist damals, also bereits 1998 getestet worden und hat 60 Punkte bekommen und mit dieser Punktzahl steht er in der Audio immer noch in der Bestenliste.

      Übrigens der heutige Tester ist auch schon 1998 dabei gewesen.

      Das ist doch eine Frechheit.

      Bis denne

      Wolfgang

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von wolfgang-dualist ()

    • RE: Dual 455-1 m ./. Thorens TD 240

      Hallo Wolfgang,

      was Du berichtest habe ich in diesem Forum schon mehrfach versucht aufzuzeigen: Bestimmte renommierte Firmennamen scheinen von vorneherein einen Bonus zu haben, egal was sie abliefern. Die Objektivität der Beurteilung erscheint zweifelhaft. Daher kaufe ich mr einschlägige Zeitschriften schon lange nicht mehr!

      ralph

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Ralph ()

    • RE: Dual 455-1 m ./. Thorens TD 240

      Du hast völlig recht. Wie wärs mit einem Leserbrief bzw. der Bitte um einen neuen großen Vergleichstest (sofern man aufgrund der Anzeigenabhängigkeit noch davon sprechen kann...)?

      Gruß

      Joachim

      ps. der Test aus der 98er Audio würde mich sehr interessieren (habe selbst zwei 750er und einen 505-3er). Interessant wäre auch zu wissen, mit welchem Tonabnehmer der 505er bestückt war.
      Dual 505-3, 2x750-1, 606, 741, Kenwood KA 5020, JBL 4310
    • Ich weiß ja nicht, ob die inzwischen deutlich schwerere Zarge den Vorsprung zu damals begründet? Könnte doch sein! Aber daß die Differenz zu damals so deutlich ausfällt, das ist in der Tat eine Unverschämtheit.

      Die Punkte sind mir wurscht, daß immer ein guter Schuß Politik eine Rolle bei solchen Test mitspielt ist zumindest für uns ja nichts neues mehr.

      Aber wenn man den Preis des Thorens betrachtet, hätte der baugleiche Dual die bessere Bewertng verdient!

      Man kann jetzt, den Testbericht in der Hand haltend, spekulieren weshalb der Thorens so teuer sein muß 8) :P :evil:

      Patrick

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Patrick ()

    • Hallo,

      also wenn einer von Euch einen Leserbrief schreiben möcht oder einen Brief an die Redaktion, um dem Tester die rosarote Thorensbrille vorm Kopf zu nehmen wäre das toll.

      Noch eine Info: Eigentlich basieren der TD 240 wie auch er CS 455 ja eigentlich auf der von Thomson 1983 vorgestellten Billigplattenspielerserie, die viele Dual Fans seinerzeit in blankes Entsetzen versetzte. Das Chassis mit Tonarm entspricht im großem und ganzen dem damaligen CS 530 für 300 DM.

      Gruss
      Norbert
    • Hallo,

      habe den Test mittlerweile auch gelesen im Zeitschriftenladen, natürlich ohne die Zeitung zu kaufen. Ich glaube , dass es dem Tester durchaus klar war hier in wirklichkeit eine (billige) Dual-Konstruktion zu testen. Nur so deutlich konnte man das im text nicht formulieren - der 75 Punkte wegen. Einen Lserbrief fände ich gut - der sollte aber dann vom Dual-Forum ausgehen, damit deutlich wird, dass mehrere dahinterstehen.

      ralph

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ralph ()