Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Greta: „Gerade gab es noch einen eigenartiegn Vorfall. Nach mehrfachen Tests, ob das Gestöre nur am WLAN und Handies liegt, fing gerade ganz urplötzlich ein furchtbares Gerausche an - das nur aufhört, wenn ich mein Handy in den Flugzeugmodus versetze. Vorher gab es dieses Problem nicht. “ Vermutlich hat dein Smartphone in dem Moment mit dem Mobil-Netz kommuniziert. Halte Abstand zwischen Verstärke und Smartphone. Die abgestrahlte, pulsierende HF des Smartphones wird im Verstärker gleic…

  • Zitat von Greta: „Ist es richtig/gut, dass der Gleichrichter (SM #44) sehr heiß wird? “ NEIN! Der Gleichrichter darf, wenn überhaupt, nur lauwarm werden. Er könnte defekt sein. Darum schrieb ich letzte Woche, ihn durch 4 Dioden , z.B 1N4001 bis 1N4007 testweise zu ersetzen. Die Kühlbleche dürfen ebenfalls nur handwarm werden (solange Jeffry nicht brüllend laut Musik hört.

  • So, ich habe mal sehr viel Zeit in die Ruhestromthematik des CV1700 gesteckt. Das Ergebnis ist interessant: 1) Mit einem Transistor auf dem Kühlblech der Endstufe an Stelle des NTC erziele ich gute Ergebnisse, nur für die Endstufe. 2) Eine gute thermische Kopplung des UBE Multipliers mit den Treibertransistoren ist dringend erforderlich. Das für sich genommen ist nicht besonders spektakulär und würde mich nicht zum Schreiben bewegen. Nun aber etwas, das Effekte erklärt, die den Ruhestrom instabi…

  • Hallo, was soll man dazu sagen? Fehler beim Einkreisen verloren gegangen? Der Knallfrosch kann es nicht sein, denn die beiden Sicherungen liegen auf der Sekundärseite des Trafos. Dennoch kann ein Wechsel nicht schaden. Wenn es einen Knall gab: Wo entstand der Knall? - in den Lautsprechern? - im CV1160? - Ist DC am Lautsprecherausgang zu messen? - Sind die Endtransistoren "ordentlich" montiert (Ist die Isolierung zum Kühlkörper im Sollzustand?) - Knackt es in den Kopfhörern, wenn die Kopfhörer in…

  • dann mal schöne Woche und gutes Gelingen! Gruß Norbert

  • Zitat von Greta: „Bei Betätigen der Höhen- oder Tieferegler verändern sich die Höhen- oder Basstöne. “ aha! Dann kommen die Töne aus dem Bereich VOR Bass-und Höhenregler. (Was aber nicht heißen muß, dass hier etwas defekt sein muß. Ich habe nach, wie vor die Umgebung vom Trafo in Verdacht. Übrigens der 709 ist der µA709, im Schaltplan und Bestückungsplan leicht zu finden. So, und jetzt können wir mal einen "Härtetest" machen: Jeffry kann entweder R18 UND R17 einseitig auslöten. Dann wird die Vor…

  • Nöö, Ideen gibt es noch. Wenn die Störungen nur dann hörbar sind, wenn der Verstärker angeschaltet und mit dem Netz verbunden ist, müssen die Störungen mit der Netzberbindung zu tun haben. (Du sagtest ja, dass die Störgeräusche weg sind, im selben Moment, in dem der Verstärker abgeschaltet wird). Die Lautstärkestellung hat keinen Einfluß (Außer in dem beschriebenen "Radio-Fall") Es ist auf beiden Kanälen - Ich denke, dass es eine Art "Britzeln" im Bereich der Versorgung sein kann. So etwas, wie …

  • Schade... Aber dann ist der Netzschalter nicht das Problem. Dann könnt ihr den Test wieder zurückbauen (Originalzustand herstellen) Gruß Norbert

  • Dann möge Jeffry mal folgendes ausprobieren: Warnung! Die Arbeiten erfolgen an Netzspannung führenden Schaltungsteilen. 1) Netzstecker des CV60 vom Netz trennen (Stecker ziehen). 2) Die beiden grauen Leitungen ablöten, die in der Abbildung markiert sind (Es sind die beiden Netzleitungen, die vom Einschalter kommen. Der Einschalter trennt 2-polig.) und so sichern, so dass sie nirgends Kontakt bekommen (z.B. isolieren) 3) An Stelle der beiden grauen Leitungen eine 2-polige Netzleitung, z.B. mit Eu…

  • Zitat von Greta: „Sobald Netz- und Lautsprecherschalter betätigt (an) sind, gehts los. “ OK. Der Verstärker lebt nach dem Ausschalte noch einen Moment. Ist das Geäusch beim Auschalten sofort weg? oder ist es nach dem Ausschalten noch einige Sekunden zu hören ?

  • Zitat von Greta: „Wir probieren gerade fleißig herum, was die Geräusche verursachen könnte... “ Habt ihr auf der Vorverstärkerplatine das hier untersucht? Zitat von HaJoSto: „Da würde ich zuerst den C7 austauschen, wenn noch nicht geschehen und die Leiterbahnen und Lötstellen prüfen oder gleich nachlöten. “ Das Geräusch klingt, wie Wasser in der Leiterplatte (dann wäre allerdings nur 1 KIanal betroffen) oder defekter Halbleiter. Hier kommt nur der 709 in Frage. Aber auch in diesemn Fall wäre das…

  • Moin, die Schaltung des CV240 für die +/- 15V und 23V ist unterirdisch schlecht. Warum? Weil sie, unabhängig von der Last, konstant Energie vergeudet. Der "vorne" liegende Transistor in der +/-15V-Erzeugung ist eine mäßig stabile Stromquelle, die den nachfolgenden Schaltungsteil mit Konstantstrom versorgt. Weil dem so ist, spielt die Höhe der Eingangsspannung für die Stabilität der Ausgangsspannung keine nennenswerte Rolle, was Sinn und Zweck einer Spannungsstabilisierung ist. "Überschüssiger" S…

  • Hallo Carsten, das Prinzip des CV1700 ist OK, wenn man alle Transistoren auf ein- und den selben Kühlkörper montiert. Dann ist natürlich auch der NTC obsolet. Im Moment habe ich eine zusätzliche Diode in die Basisleitung des T1307 geschaltet und sie thermisch eng an die Endstufe gekoppelt. Dies ergibt eine leichte Überkompensation. Sprich: Der Ruhestrom sinkt bei extrem hohen Kühlkörpertemperaturen. Soweit so gut. Ärger macht nur der Treiberbereich, der aus irgendwelchen Gründen mit steigenden T…

  • Hallo Carsten, der Ansatz passt. Hohe Stromverstärkung ist erforderlich, ggf. ist sogar eine Darlington-Schaltung (klassisch oderSziklai) sehr hilfreich, um den Innenwiderstand des UBE-Multipliers zu verringern. Im CV1700 stellt sich das spezielle Problem, dass Treiber und Endtransistoren thermisch getrennt sind. Es scheint kaum möglich, den Ruhestrom stabil zu bekommen. Ich stelle zum Einen eine starke Betriebsspannungsabhängigkeit fest (19mV über den Emitterwiderständen fallen um ca.2 mV, wenn…

  • Zitat von Zivi: „So. Also 2,4 Volt haben wir nun als Eingangsspannung für die 2. Stufe um T6. Minus BE-T6 = 0,6 Volt ergibt 1,8 Volt über R27 = 390 Ohm. Ergo: IO (T6, T8) = 1,8 V / 390 Ohm = 5 mA Querstrom für die 2. Verstärkerstufe. “ Moin, habe mal germessen. Der eine hat 3,77mA an 380R der andere hat 3,8mA an 390R.

  • Ich lese es so, dass der Autor entgegen seiner Erwartung festgestellt hat, dass die Spannung des UBE-Multipliers in der Simulation nicht konstant ist. Das war der Aufhänger für mich. Interessant dazu finde ich die Antwort, nämlich dass deshalb und vermutlich wegen des Schwingens dicke Kondensatoren über den UBE-Multiplier geschaltet werden. Zu meinem Vorhaben: Die originale Schaltung ist grottenschlecht. Kleinste Temperaturänderungen führen zu massiven Ruhestromänderungen. Besonders gefährlich s…

  • Zitat von Zivi: „2. Ursache für Querstrom beim Clippen gefunden “ Hallo Flo, zur Zeit sitze ich mal wieder vor einem CV1700 und wundere mich über die Ruhestromschaltung. Ziel ist es, den NTC zu verbannen. Dazu muß allerdings der UBE-Multiplier erst einmal die Umgebungstemperatur kompensieren, was er derzeit nicht gut hin bekommt. Die Internetrecherche zu dem Thema führte mich zu folgender Aussage: diyaudio.com/forums/solid-stat…tipliers-post1423676.html Gruß Norbert

  • Zitat von Dual.Hifi: „Das nächste was ich da hätte, wäre 47 Mikrofarad / 50V “ Hallo Leon, wie Carsten schon geschrieben hatte, kannst du die Tantals zunächst testweise weglassen. Außerdem solltest du damit rechnen, dass der Spannungsregler IC1113 defekt ist. Tote Tantals und ein toter Regler treten im Regelfall gepaart auf. Wenn du nur 50µF hast, ist das auch kein Problem, sondern eher vorteilhaft, weil Tantals einen deutlich niedrigeren ESR (Ersatzserienwiderstand) haben, als ALU-Elkos gleiche…

  • Hallo, ist das Störgeräusch auf ALLEN Eingängen zu hören? Insbesondere wäre es interessant, wie es sich bei den Eingängen PU MAGN und MIKROFON verhält. Ist es dann lauter und mit dem Lautstärpekoti veränderbar? Gruß Norbert

  • Hallo Flo, Zitieren ist einfach: Du markierst den zu zitierenden Text. Der leuchtet dann amber-farben. Dann drückst du auf "Zitat einfügen" und schon ist da Zitat in deinem Text. Zitat von Zivi: „CV1500-Reiseverstärke “ Nö. Inzwischen nehme ich den CV441. Der hat viel mehr Wums, der erforderlich ist für die Korrektur der akustischen Unzulänglichkeiten des zu beschallenden Raumes. Die Unzulänglichkeiten werden mit einem parametrische Equalizer so weit es geht korrigiert. Die bis zum letzten Jahr …