Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 925.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi Martin ! Zitat von martyka: „Ausgebaut habe ich übrigens die 230 Volt-Leitung über die Thermoschalter an den Endstufen. Also ich werde die im normalen Betrieb niemals auf 80°C "hochjagen". Und die 230 Volt-Leitung quer durch das Gerät behagt mir nicht wirklich. “ Die Idee der Inschinööre war, daß die zwei LS-Thermoschalter bei Überhitzung nur die Lautsprecher wegschalten. Der 230V-Thermoschalter soll aber, wenn es ganz dolle kommt, dem ganzen Ding den Saft abdrehen. Dieses System macht bei "n…

  • Hi ! hifi-archiv.info/Dual/hs140s/hs140s-05.jpg Von der Sache her kommt jeder der beiden 4.7µF Koppelkondis C42 und C46 oder der 1µF Kondi C45 oder jeder der vier Transistoren in Frage. Ich würde mal mit den beiden Elkos anfangen, die im statistischen Wahrscheinlichkeitsbaum ziemlich weit oben hängen. Die BC253B PNP kann man gegen BC556B, die BC173B NPN gegen BC546B 1:1 austauschen. Ich habe von beiden Baureihen BC173 und BC253 schon erstaunlich viele Totalschäden gehabt. Die haben das Zeug zum …

  • Hi ! Sieht total gut aus. Viel Spaß damit. Wie schon mal erwähnt, habe ich mich mit 16 ungefähr total in den 1228 verliebt und wer mal einen gehabt hat (oder noch hat) kann das vermutlich nachvollziehen. Schönen stürmischen und hoffentlich musikalischen Restsonntag noch !

  • Hi Berthold ! Zitat von Lufabe: „Also Ich hab jetzt mal den Motor durchgemessen: Grün-schwarz -0 grün- orange -245-250 grün-weiss - 0 weiss- orange - 0 weiss- schwarz -240-255 schwarz-orange -0 “ Grün - Orange ist die eine Spule = Okay Weiss - Schwarz ist die andere Spule = Okay Also ist der Motor *an sich* funktionstüchtig, was die Stromseite betrifft. Kaiserfrage: Hat Das Ding In Deiner Gegenwart Schon Mal Gelaufen ? Wenn Ja: Problem im Schalterkasten Wenn Nein: Möglicherweise ist der Motor in…

  • Hi Martin ! Die NTCs sollen den Ruhestrom bei Erwärmung des Gerätes ein wenig Richtung kleiner verstellen. Das tun sie im allgemeinen ganz gut und durch den Aufbau gibt es *eigentlich* auch nicht die Gefahr eines "thermal runaway" wie bei einigen etwas spitzer konstuierten Kreationen, wo die NTC / Sensor-Transistoren zwingend in der Nähe der Endtransistoren befestigt sein müssen. Allerdings liegt der NTC auch allein auf weiter Flur - anders als bei einigen älteren Modellen - wo es noch einen Par…

  • Hi ! Im Regelfall sieht das so aus, daß man den Plastikrahmen mit der Kontaktplatte vorsichtig nach unten rauszieht. Foto machen, wie die in dem Rahmen drinsitzt ! Dann kann man auch gleich unbeschwert und vergleichsweise ungestört die vertikalen Kontaktstreifen reinigen. Von der Kontaktplatte sollte vom mittleren Kontaktstreifen ein schwarzes "Patchkabel" nach innen an das Armrohr gehen. Gucken, daß das dran ist und an beiden Enden fest sitzt (und nicht schon bei früheren Restaurierungsversuche…

  • ... Ebent ! Eventuell ist ja der Schaltkasten im Eimer.

  • ... Zitat von beeblebrox: „Hast du denn wenigstens mal die Wicklungen durchgemessen ? “ Schwarz gegen weiß und gelb gegen grün müßten bei einem 110/220V Motor so um 220 Ohm pro Wicklung ergeben.

  • Hi Berthold ! Orange und Schwarz müssen untereinander Null Ohm haben. MItunter brechen die Pins aus dem Verbindungsblech unten im Kasten. Dann legst Du orange und schwarz auf einen Pin zusammen. Dann sollte es gehen. Pin 1 ist frei. Stromkabel geht auf 2 rein und über den Schalter kommt bei 3 auf grün raus Dann und über gelb (orange) auf 6 und schwarz auf 7 nach Pin 4 mit weiß, wo der zweite Stromleiter draufgeht. Pin 5 ist frei Doch. Das paßt soweit. Das wäre die Belegung für das 7-pinnige Scha…

  • Hi Thorsten ! Zitat von BENNOBOTTROP: „werde ich nachprüfen, komme allerdings wohl erst Sonntag dazu. “ Ja nun. Es ist Wochenende. Da muß man nicht in irgendwelcher Elektronik rumpriekeln. Wenn es bessere Alternativen gibt ... z.B. was mit 80DD ...

  • Hi Thorsten ! Zitat von BENNOBOTTROP: „tatsächlich habe ich an TR 33 Emitter 11Volt Wechselspannung. Dabei sind alle Kondensatoren getauscht und auch bei der Zenerdiode habe ich deinen Rat befolgt, diese höher gelgt und auch gleich erneuert. Das einzige was nicht Neu ist, ist TP 13, oder ich habe da irgendwo etwas verbockt. “ Äh ... tja. Das kann ich jetzt so von hieraus auch nicht sagen. Was sagt das DMM denn im DC-Meßbereich. Am Emitter von TR33 *sollten* ja eigentlich +5V gegen Masse gemessen…

  • Hi Ralph ! Zitat von prinzle: „falsches Thema “ Jein. Kontextuale Ergänzung.

  • Hi ! "Was hast Du damals genommen, um diesen Grütz von den Membranen zu kriegen ?" "Batteriesäure." Eine Woche später. "Meine Lautsprecher sind jetzt total ruiniert." "Waren meine damals auch ... "

  • Hi Thorsten ! Sind bei Deinem 630 die beiden dicken Elkos schon mal neu gekommen ? Die Zugmagnete hängen alle an den +20V, die von der Sache her ungeregelt ist. Wenn der Kondi so langsam im Sterben liegt, macht sich das einmal daran bemerkbar, daß der Motor nicht mehr so kraftvoll durchzieht, wie gewohnt. Das liegt dann daran, daß der Kondi zu viel Welligkeit durchläßt - und daß die Spannung Spitzen bekommt, die über die nominalen 20V rausgehen. Zitat von BENNOBOTTROP: „Ich werde mir morgen mal …

  • Hi ! Zitat von johnny.yen: „sieht aus wie ein Pickering 380 oder U38, das ist wirklich sehr alt. “ 380 könnte passen. Die Nadel sieht nach Tonar-Nachbaunadel aus. pickupnaalden.com/deutsch/tonn…ickering_U-380__4717_1055

  • Hi Ewald ! Zitat von Groucho: „Demzufolge habe ich - unter Verwendung des Schmiersets von Dual-Fred - die Rillenachse mit dem Fett aus Töpchen Nummer 4 behandelt. Die Aufschrift lautet "Hochleistungs Mehrzweckfett". War das richtig, oder habe ich möglicherweise das falsche Mittel angewendet? “ Das ist okay. Der 1218 leidet gern unter dem "Brutale-Aushärtungs-Phänomen". Keiner weiß, wieso gerade bei dem Modell das Schmierfett um die Rillenachse bis zu altem Sekundenkleber, Autolack oder sowas aus…

  • Hi ! Zitat von 1254dead: „egal welche kombination, das symbol will er nicht eingeben. “ [AltGr] + [m] ... wenn das nicht geht, geht bestimmt auch das € (Euro) Zeichen über [AltGr] + [e] nicht. Dann hast Du eventuell ein altes Tastatur-Layout angewählt. Da aber Umlaute und ß vorhanden sind, wäre das schon echt merkwürdig. Ich habe das nur auf einer sehr alten IBM "M" (für "machine gun") Tastatur von 1986, daß € und µ sowie @ nicht angezeigt werden. Das liegt an dem Tastatur-internen ROM, was für …

  • Hi Micha ! Zitat von mickdry: „Eventuell ist die rot markierte Schraube eine Exzenterschraube, “ Nee. Das ist die Rillenachse. Und die ist auf der Oberseite durch eine Mutter gekontert. Zitat von mickdry: „Andere Möglichkeit, mit der blauen Schraube den Winkel an dem langen Hebel etwas verändern. “ Kann man. Um zum Beispiel das Problem zu beheben, daß der Dreher nach dem Aufsetzen des Arms abschaltet. Dann rückt der lange Schaltarm eine *Winzigkeit* nach außen und wenn dann der Hauptschalter *et…

  • ... Zitat von Oli62: „Der Pimpel kommt mir irgendwie bekannt vor. “ "Nummer 5 lebt !"

  • Hi Thorsten ! Zitat von BENNOBOTTROP: „Nach 5 Minuten plötzlich ein Klack und der Tonarm senkt sich. “ Heißt: der Liftmagnet wird ausgelöst. Oder ? Ich weiß jetzt aus dem Kopf nicht mehr, wie herum die Liftmimik läuft. Es ist jedenfalls nicht so eine "One-Shot"-Kugelschreiber-Verriegelung wie z.B. beim 626, wo mit jedem Betätigen des Liftmagneten die Liftfunktion umgekehrt wird. Der Dreher hat keinen Powerschalter und der Arm wird nach dem Ende des Stopvorgangs angehoben gelassen und die Elektro…