Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 923.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi Thorsten ! Zitat von BENNOBOTTROP: „tatsächlich habe ich an TR 33 Emitter 11Volt Wechselspannung. Dabei sind alle Kondensatoren getauscht und auch bei der Zenerdiode habe ich deinen Rat befolgt, diese höher gelgt und auch gleich erneuert. Das einzige was nicht Neu ist, ist TP 13, oder ich habe da irgendwo etwas verbockt. “ Äh ... tja. Das kann ich jetzt so von hieraus auch nicht sagen. Was sagt das DMM denn im DC-Meßbereich. Am Emitter von TR33 *sollten* ja eigentlich +5V gegen Masse gemessen…

  • Hi Ralph ! Zitat von prinzle: „falsches Thema “ Jein. Kontextuale Ergänzung.

  • Hi ! "Was hast Du damals genommen, um diesen Grütz von den Membranen zu kriegen ?" "Batteriesäure." Eine Woche später. "Meine Lautsprecher sind jetzt total ruiniert." "Waren meine damals auch ... "

  • Hi Thorsten ! Sind bei Deinem 630 die beiden dicken Elkos schon mal neu gekommen ? Die Zugmagnete hängen alle an den +20V, die von der Sache her ungeregelt ist. Wenn der Kondi so langsam im Sterben liegt, macht sich das einmal daran bemerkbar, daß der Motor nicht mehr so kraftvoll durchzieht, wie gewohnt. Das liegt dann daran, daß der Kondi zu viel Welligkeit durchläßt - und daß die Spannung Spitzen bekommt, die über die nominalen 20V rausgehen. Zitat von BENNOBOTTROP: „Ich werde mir morgen mal …

  • Hi ! Zitat von johnny.yen: „sieht aus wie ein Pickering 380 oder U38, das ist wirklich sehr alt. “ 380 könnte passen. Die Nadel sieht nach Tonar-Nachbaunadel aus. pickupnaalden.com/deutsch/tonn…ickering_U-380__4717_1055

  • Hi Ewald ! Zitat von Groucho: „Demzufolge habe ich - unter Verwendung des Schmiersets von Dual-Fred - die Rillenachse mit dem Fett aus Töpchen Nummer 4 behandelt. Die Aufschrift lautet "Hochleistungs Mehrzweckfett". War das richtig, oder habe ich möglicherweise das falsche Mittel angewendet? “ Das ist okay. Der 1218 leidet gern unter dem "Brutale-Aushärtungs-Phänomen". Keiner weiß, wieso gerade bei dem Modell das Schmierfett um die Rillenachse bis zu altem Sekundenkleber, Autolack oder sowas aus…

  • Hi ! Zitat von 1254dead: „egal welche kombination, das symbol will er nicht eingeben. “ [AltGr] + [m] ... wenn das nicht geht, geht bestimmt auch das € (Euro) Zeichen über [AltGr] + [e] nicht. Dann hast Du eventuell ein altes Tastatur-Layout angewählt. Da aber Umlaute und ß vorhanden sind, wäre das schon echt merkwürdig. Ich habe das nur auf einer sehr alten IBM "M" (für "machine gun") Tastatur von 1986, daß € und µ sowie @ nicht angezeigt werden. Das liegt an dem Tastatur-internen ROM, was für …

  • Hi Micha ! Zitat von mickdry: „Eventuell ist die rot markierte Schraube eine Exzenterschraube, “ Nee. Das ist die Rillenachse. Und die ist auf der Oberseite durch eine Mutter gekontert. Zitat von mickdry: „Andere Möglichkeit, mit der blauen Schraube den Winkel an dem langen Hebel etwas verändern. “ Kann man. Um zum Beispiel das Problem zu beheben, daß der Dreher nach dem Aufsetzen des Arms abschaltet. Dann rückt der lange Schaltarm eine *Winzigkeit* nach außen und wenn dann der Hauptschalter *et…

  • ... Zitat von Oli62: „Der Pimpel kommt mir irgendwie bekannt vor. “ "Nummer 5 lebt !"

  • Hi Thorsten ! Zitat von BENNOBOTTROP: „Nach 5 Minuten plötzlich ein Klack und der Tonarm senkt sich. “ Heißt: der Liftmagnet wird ausgelöst. Oder ? Ich weiß jetzt aus dem Kopf nicht mehr, wie herum die Liftmimik läuft. Es ist jedenfalls nicht so eine "One-Shot"-Kugelschreiber-Verriegelung wie z.B. beim 626, wo mit jedem Betätigen des Liftmagneten die Liftfunktion umgekehrt wird. Der Dreher hat keinen Powerschalter und der Arm wird nach dem Ende des Stopvorgangs angehoben gelassen und die Elektro…

  • Hi ! Man sieht schon an den Lochstanzungen im Chassis, daß diese Schenkelfeder in einem frühen Stadium der "Flügelschalter"-Familie eingeplant war. Sie sind schon beim 1209 drin, der Urvater der später in 121x umnummerierten Familie war. Der Hauptgrund liegt -wahrscheinlich- in der Verwendung der alten Motorschalter, wie sie noch vom 1009 oder 1019 her bekannt sind und die etwas energischer betätigt werden müssen und obendrein über einen langen Metallhebel gezogen werden. Anscheinend waren sich …

  • Hi Jens ! Zitat von mad2er0: „Jetzt aber erstmal zum Segel Wintersport mit den Kindern “ "Ich hab' nur zu dem Jungen gesagt, daß er mal den Müllsack aufhalten soll ... jetzt kann ich ihn aus Potsdam abholen ..."

  • Hi Berthold ! Zitat von Lufabe: „Bin ich da schon am Richtigen, oder ist das wieder was ganz Anderes? Oder ist es so, dass ich ein Komma sehe, wo gar keins ist? 022 heißt das, dass das Komma vor der 0 steht! Dann würden die 22 nF ja passen! “ So ganz konsistent sind die Bezeichnungen nicht immer. Ich erwähnte das ja mal in einem anderen Thread, daß die Japankondis häufig mit drei Zahlen gekennzeichnet sind, wo die ersten beiden die Kapazität in pF angeben und die letzte Zahl die hinzuzufügenden …

  • Hi Jens ! Zitat von mad2er0: „Die Stop Taste zeigt jetzt auch Leben: Drücken bewirkt das der Arm sich anhebt und dann 2 sec später sich wieder absenkt ?? Hat einer ne Idee?? “ Das deutet darauf hin, daß der Zugmagnet den Hebel für die Stopfunktion nicht richtig zieht. Oder die Position des Umlenkhebels paßt nach Start immer noch nicht und er steht nicht in der Stopstellung, wie es für die Endabschaltung oder Stopfunktion notwendig wäre. hifi-archiv.info/Dual/626s/626s-09.jpg Kapitel "Stoppschalt…

  • Hi Berthold ! Zitat von Lufabe: „Die meintest du, sollte ich tauschen? Oder müsste ich die im Hintergrund angelötete Diode (etwas schlecht zu sehen) auch tauschen? “ Ja und Nein. Der Kondi ist mit 22nF etwas mickrig. Einen 100nF sollte man ihm schon spendieren. Die Diode ist schon okay, mir ist aber bei der KA50 der Strom zu hoch, der über den R709 durch die Diode fließt, weil die KA da mit fast 40 Volt draufgeht, wo z.B. der CT16 an der gleichen Stelle einen mit 18K fast doppelt so großen R709 …

  • Hi Thorsten ! Zitat von BENNOBOTTROP: „Der Tonarm jedoch wird nach Ablegen auf die Tonarmstütze und Stillstand des Plattentellers wieder angehoben. Ist das beim 630 korrekt? “ Öh ... nö. Nicht, daß ich wüßte. Dann müßte das der 620Q auch machen, weil der von der Sache her die gleiche Elektronik minus dem Drehzahldisplay hat. Das ist ja nicht der CS5000 oder 750, die beim Absinken der Drehzahl das Beinchen den Arm anheben. 620, 630, 2225 und 2235 bleiben bei Störungen mit blinkenden LEDs einfach …

  • Hi Berthold ! Zitat von Lufabe: „P. S. wie orientiert man sich denn als Laie bei solch alten Geräten? “ Gaaanz vorsichtig .... Diese Kisten sind schon hightech mit echten Platinen. Hast Du spaßeshalber mal in einen alten Röhren "Groß-Super" reingeguckt, der noch komplett auf Lötstreifen in frei fliegender Verdrahtung aufgebaut worden ist ? Da wird Dir aber schlecht. Zitat von Lufabe: „Anbei Bilder, vielleicht kannst du es mir irgendwie markieren, wo ich suchen muß, bzw. was zu ersetzen wäre! “ A…

  • Hi Martin ! Zitat von martyka: „Also ich meine zu hören, dass die Boxen auf dem Ständer besser klingen wie an der Wand hängend oder gar am Boden stehend. “ Das ist ganz sicher so, weil sie aufgeständert und freistehend zu allem Abstand haben und von Wand und Boden entkoppelt sind. Aber den Unterschied zwischen "Nur auf Ständer" und "Ständer auf Rollenplatte" den wird man nicht hören. Also ich nicht - und Du vermutlich auch nicht. Eigentlich keiner, außer den üblichen Angebern.

  • Hi Manni ! Zitat von Triple-Mani: „Nun nach 3 LP's Probelauf funzt es wieder wie es soll “ Sauber. Dafür einen

  • Hi Martin ! Ungewöhnlich - aber nicht schlecht. Über irrelevante "Feinheiten" wie Resonanzen oder so brauchen wir ja nicht zu streiten. Das überlassen wir die Leuten mit den Fledermausohren. Die brauchen das ja nicht zu machen ... Ich habe selber zwei CL16 auf LF1, aber die stehen auf Industrie-Teppichboden und inzwischen so eingekeilt, daß die nicht umfallen können. Kippelig sind die Dinger, da nutzt auch das relativ hohe Gewicht nix. Das ist einfache Physik und geometrisch ist das eben nur ein…