Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 48.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jetzt flackert auch ohne AFC die oberste Signal LED und man hört auch leises Brummen mit dem Ohr am Lautsprecher. Ich weiß, blöde Beschreibung. Ich werde mal am Besten die Versorgung prüfen und die Lötstellen nachlöten.

  • Jetzt ist alles normal. Nach ca. 8-10 Minuten. AFC ist noch aus. Schaltet man AFC jetzt ein hört man kurz ein leises Brummen (wie Netzbrummen) und die letzte Signalstärke LED flackert wieder. Aber nur ganz leicht. Scheint aber nicht nur mit dem AFC zutun haben.

  • Hallo, Habe gerade eingeschaltet und auf manuelle Abstimmung 103 MHz, AFC aus. Signalanzeige flackert, Tuninganzeige stabil bei Grün, Frequenzanzeige ebenfalls stabil bei 103 MHz. Stereo flackert ganz leicht. Verhalten bessert sich schon nach 2 Minuten. Nur die 2 oberen LED`s flackern noch. Alle anderen Anzeigen stabil. AFC ist immer noch aus. Im Lautsprecher hört man immer noch leise das "Flackern". Jetzt nur noch 1 LED. Gruß Eckhard

  • Hallo, Ja, mache ich genauso. Mit Kühlkörpern bin ich auch großzügig. Viele Bauteile werden meiner Meinung nach nicht genug gekühlt. Das gibt dann wieder warme Platinen und anschließend kalte Lötstellen. Ich bin froh das der Prozessor und seine Peripherie noch funktionieren. Neue IC`s bekommen bei mir grundsätzlich Präzisionsgoldkontakte oder Präzisionsfassungen. Hab damit bisher gute Erfahrung gemacht. Man kann dann auch mal schnell neue (Super)OP`s ausprobieren um festzustellen das man keinen …

  • Hallo, Hatte schon mal den 1500 hier im Forum. Leider stellen sich manchmal immer noch dieselben Symptome, d.h. lautes Knallen im Lautsprecher und Ton weg. Damals vermuteteich defekte OP`s. Tauschte die alten gegen 5532 und die Elko`s. Das wars aber nicht. Mittlerweile glaube ich an kalte Löstellen. Dieses Problem gabs in meiner Wohnzimmer "Akai Reference Master" Anlage. Bei dem Cassettendeck konnte ich einen TO220 Transistor mühelos aus der Platine ziehen. Beim CD-Spieler war ebenfalls einer di…

  • Hallo, Werde jetzt wohl den 1500 RC nach dieser schönen, detailierten Anleitung überholen und dabei auch verstärkt auf Lötstellen kritischer Bauteile achten. Die Treiber mit den Steckkontakten gefallen mir auch nicht. Vieleicht löte ich die fest ein. Blöd ist, das man oft an den Lötstellen nichts erkennt. Hatte das gerade an meiner alten Ersa Lötstation. Die Buchse für den Lötkolben hatte nen Wackelkontakt. Die Lötstellen sahen aber astrein aus. Den 1540 Tuner werd ich mir dann auch vornehmen. D…

  • Ja, verschwindet komplett spätestens nach ca. 1/4 Stunde. Werde erstmal die Spannungen überprüfen. Sorry, die Anzeige schwankt um +- 0,05 MHz, nicht 0,5 MHz. Habe gerade den Tuner eingeschaltet. Die Frequenzanzeige steht nach 5 Min. stabil. Auch Mittenanzeige und Stereoanzeige sind dann stabil. Nur die Feldstärke flackert noch an den obern 2 LED`S von 5. Nach weiteren Minuten flackert nur noch eine LED. Scheint wohl ein thermisches Problem zu sein.

  • Vieleicht sollte man alle 20 Jahre alten, mit höherer Temperatur beaufschlagten Lötstellen erneuern. Ein Defekt der Bauteile (selbst der Elko`s) ist eher unwahrscheinlich, wie ich im Laufe der Jahre (Jahrzehnte) festgestellt habe. Ein Austausch der alten Elko`s ist nicht unbedingt nötig.

  • Ja, danke, Hab mir auch schon gedacht als Erstes mal die Versorgung zu prüfen. Werde mal die alten Lötstellen absaugen und mit neuem Lot versorgen. Dann gibts wie bei meinen alten Akai`s (CD 73, AM 73) wochenlangen Dauertestbetrieb. Bei denen gabs auch mehrere kalte Lötstellen, keinen Defekt (!). Jetzt laufen sie seit 2 Wochen problemlos.

  • Hallo, Folgendes Problem seit einigen Wochen. Direkt nach dem Einschalten flackern die Feldstärke LED`s, die Mittenanzeige, sowie Stereoindikator und die Frequenzanzeige schwankt um 0,5 MHz hin und her. Dieses "Geflacker" hört man auch im Lautsprecher. Der Effekt verschwindet nach kurzer Zeit mit der Erwärmung. Hat jemand eine Ahnung ? Ach ja, der Effekt verringert sich, wenn man die AFC ausschaltet.

  • Hallo, Seit langer Zeit mal wieder hier und gleich diesen Beitrag gefunden. Habe eben meinen 1540 RC und 1500 RC eingeschaltet. Nach ca. 20 Minuten kam ein Knallen aus den Lautsprechern und dann nur noch leises Brummen auf beiden Kanälen. Ich hatte dieses Problem schon vor langer Zeit öfter und vermutete damals defekte OP`s. Tauschte diese dann gegen Präzisionsfassungen mit NE5532 und machte die Elko`s gleich mit. Er lief dann lange Zeit problemlos aber irgendwann ging das wieder los, wie auch h…

  • Aha, Ja, danke, aber 2 Lautsprecherpaare ist nicht nötig. Wie siehts mit den Kontakten aus ?

  • Hatte die Kontakte der Relais auch mal mit Löschblattpapier und Kontakt 60 / 61 gereinigt. Hielt nur für ca. 3 Wochen. Danach hab ich 2 neue Relais auf einer Lochrasterplatine am Rahmen festgeschraubt und über Kabel mit dem Ausgang verbunden. Seit über 4 Jahren ist Ruhe. Gruß, Eckhard

  • Hallo, Ist es normal, das nach Anschalten und wieder erneutem Einschalten immer nur Lautsprecherpaar 1 geschaltet wird, obwohl vor dem Ausschalten auch das zweite Lautsprecherpaar eingeschaltet war ? Hatte gerade ein etwas lauteres Knallen im Lautsprecher. Vermute mal ein Kontaktproblem an einer mechanischen Verbindungsstelle. Gutes Kontaktspray (61) sollte hier Abhilfe schaffen. Hatte das gleiche Problem an einer alten Hitachi HCA-7500 Vorstufe. Das Ding knallte und brummte superlaut. Es handel…

  • Ich habe das Zeugs vor Monaten in meinem Akai AM 73 an allen Schaltern verwendet und auch drin gelassen. Funktioniert noch 1a im Vergleich zu Kontakt 60. Da war schon nach einer Woche wieder ein Kanal weg.

  • Hallo, Nur zur Info, Verstärker und Tuner laufen nach wie vor 1a. Alle Funktionen vorhanden. Das "defekte" Teil ist nach wie vor immer noch eingebaut, trotz Ersatz der oben genannten IC`s. Merkwürdig. Aber egal, ich erfreue mich an diesen schönen Geräten und danke allen für ihre Tips.

  • Wo ist da jetzt der Unterschied zu den anderen Kondensatoren ? Verhindern die nicht den Abreißfunken ?

  • Ich verwende den NE5532A, der ist einiges besser als der original OP, rauscharm und sehr günstig. Damals hätte man noch ein kleines "Vermögen" dafür bezahlt, vor kurzem hab ich 20 Stück gekauft, für alle Fälle. Als Fassung verwende ich gedrehte, vergoldete Präzisionsfassungen, die sind besser als geschmiedete.

  • Tuner und Verstärker laufen jetzt seit über einem Monat einwandfrei. Ich habe sie alle 2 Tage für ca. 1-2 Std. an. Sorgen macht mir das 839 RC. Es läuft nur in eine Richtung. In der anderen bleibt die recht Spule stehen und es gibt sofort Bandsalat. Wohl wieder ein Riemen kaputt. Die Laufwerksfunktionen werden angezeigt, aber die Peakmeter gehen nicht und es ist auch kein Ton zu hören. Naja, werde ich wohl reingucken müssen.