Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von jonesflint: „heißt das ich soll nach oder anstatt der Glasrohrsicherung den Widerstand einbauen? “ Wenn ich schreibe: Zitat von HaJoSto: „wenn sich im Versorgungsbereich der Spannungen noch ein defektes Bauteil befindet brennt die sonst vorhandene Sicherung nicht durch sondern durch den Strom über den Widerstand bricht die Spannung zusammen. “ heißt das, antatt der Sicherungen! Wenn die Spannungen alle OK sind müssen die Widerstände natürlich wieder raus und die Sicherungen rein.

  • Hallo Christian, Zitat von jonesflint: „bin eben dabei, die neuen Bauteile einzulöten- wie darf ich das verstehen ? “ wenn sich im Versorgungsbereich der Spannungen noch ein defektes Bauteil befindet brennt die sonst vorhandene Sicherung nicht durch sondern durch den Strom über den Widerstand bricht die Spannung zusammen. Man nennt diese Widerstände auch Angstwiderstände. Also die Spannungen + und -15Volt beobachten. Wenn eine ihren Wert nicht erreicht (in deinem Fall die -15Volt) kannst du nach…

  • Zitat von jonesflint: „Soll ich den IC1156 noch lassen? “ Nein. Der Spannungsregler könnte gelitten haben. Die beiden Elkos prüfen. Da aber beide Spannungen (+ und -25Volt) vorliegen dürften sie OK sein. Sie gehen aber auch häufig kaputt. Ich würde neue einbauen. Zitat von jonesflint: „und der Widerstand R1190 scheint heiß zu werden, “ Das kann an einem defekten Tantalkondensator liegen (C1180) Es kann aber auch an nachgeschalteten (defekten) Operationsverstärkern liegen. Also zuerst die Tantali…

  • Hallo Christian, damit ist eindeutig klar, dass der Spannungsregler auf der Eingangsplatine defekt ist. Auch die Tantal-elkos neben dem Regler austauschen. Auch der Regler auf der Vorverstärkerplatine könnte defekt sein weil an den OPs nur 9,8 Volt gemessen werden. Es kann aber auch ein OP sein, der die Spannung runter zieht. Jetzt heisst es Spannungsregler bauen. Danach als Sicherungen 150 Ohm-Widerstände einlöten und dann die Spannungen an den Reglern messen. Ach noch was. Wenn du Spannungsang…

  • Hallo Heinz, Zitat von grosskoordinator: „Wenn du den C36 und die beiden Kondis C34/C35 mir zuschicken würdest ich dir sehr dankbar. “ du wirst wohl fahren müssen. Den C36 habe ich nicht. Das dürfte auch der teuerste von den Kondensatoren sein. Dann kannst du auch die anderen da kaufen, denn auch ich muss die Versandkosten verrechnen.

  • Zitat von grosskoordinator: „Um sicher zu gehen das mir die nicht als nächstes durchgehen. “ Wenn etwas funktioniert sollte man es so lassen. 1. kann dir dabei ein Lapsusknacksus passieren und 2. kannst du eine bereits defektes Bauteil o.ä. als neu bekommen. Und das richtet u.U. einen noch höheren Schaden an. Das zweite mache ich gerade durch mit einem Elektronikbauteile und Geräteversender.

  • Hallo Christian, Zitat von jonesflint: „Am Vorverstärker sind mir beim Abziehen eines Steckers die beiden Sicherungen duchgebrannt. “ wie das? Hast du das im eingeschaltetem Zustand gemacht? Das kann dabei eigentlich nicht passieren (auch nicht unter Spannung). Am IC1113 sind an den Pins 5 und 7 kleine Tantalelkos angeschlossen. Die sind vermutlich defekt und haben damit auch den IC1113 gehimmelt. Den musst du, da nicht mehr beschaffbar, aus Einzelbauteilen ala Briegel nachbauen. Dazu benötigst …

  • Hallo Carsten, Zitat von Delmeadler: „Diese benötigen + - 15 Volt. “ in dem Fall ist es doch das beste, ein Foto hochzuladen, auf dem man die Pins und die Spannungswerte messen kannst. Dann mach ich das mal. dual-board.de/index.php?attach…f7f0a97fe50ed08efd31b4112 Wichtig dabei ist die Seriennummer des CV, ist sie kleiner als 19851 stimmt das Bild. Ist sie größer wird die Spannungsversorgung der Eingangsplatine von der Vorverstärkerplatine geliefert. Dann ist dieses Bild richtig: dual-board.de/i…

  • Hallo Christian, Zitat von jonesflint: „Ich meinte die beiden Platinen der Endstufen- die hatte ich mit dem Brummtest gemeint. “ dann mach den Test über die Eingangsbuchsen. Wenn du von oben hinten auf die Eingänge siehst findest dort bei allen Eingängen DIN-Buchsen mit 5 Kontakten und bei Phono und Tuner auch zusätzlich Chinchbuchsen. Schalte nacheinander eine zu prüfende Quelle ein, stelle den Lautstärkeregler auf 10:00Uhr und Balance auf Mitte. Nimm eine aufgebogene Büroklammer oder der Nadel…

  • Hallo Christian, Zitat von jonesflint: „Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, wie ich da jetzt vorgehe bei der Fehlersuche. “ wenn der Brummtest auf allen Eingängen (Chinch und DIN) funktioniert dürfte der CV1600 OK sein. Prüfe zuerst die Kontaktstellen des Tonabnehmers an deinem Platternspieler. (Type?) Die sind sehr oft verschmutzt/angelaufen/oxydiert.

  • Zitat von grosskoordinator: „Gibt da nur eine Rolle “ Gernau das ist die ominöse Rolle. Die ersetzen gegen einen X2 Störschutzkondensator mit 0,047µF oder anders geschrieben mit 47nF und 275Volt~. Der muss nicht zwingend wieder nach unten. Den kannst du auch oben auf der Leiterplatte an die von der Rolle her bekannten Lötösen anlöten.

  • Anbei ein Bild wo die "Papprolle" sitzt... dual-board.de/index.php?attach…f7f0a97fe50ed08efd31b4112

  • Hallo Michael, Zitat von mo0501: „Wenn jetzt bei dem einen 839 grüne verbaut wären, dann wäre es ja verständlich. Alle vier sind aber gelb, identisch zu dem 839 wo diese vier gelben grün leuchten. “ das grün wird über den LED-Chip im Kunststoffkörper erzeugt. Ist er nicht eingeschaltet sieht die LED wie die gelbe LED aus. Eine Anzeige mit zwei verschiedenen Farben ist nie vorgesehen und auch schaltungstechnisch auf der Tastenplatine nicht möglich. Es gibt auch LEDs mit grünem oder gelben Kunstst…

  • Und was ist mit dem Brummtest? Du musst schon ein wenig auf die Hinweise eingehen. Wir haben keine Glaskugel, die uns sagt was mit deinem Gerät los ist.

  • Hallo Michael, soll ich dir grüne LEDs schicken? Wie Wolfgang schon schrieb, es ist so von DUAL damals gebaut worden.

  • Hallo Karen, du solltest schon die gestellten Fragen beantworten. Also, sind die anderen Quellen OK? funktionieren CD, Tuner etc normal? Wenn ja ziehe die Chinch-Stecker vom Phonoeingang ab, stelle den Lautstärkeregler auf 10 Uhr und stecke eine Nadel oder aufgebogene Büroklammer nacheinander in die beiden Chinchbuchsen des Sony. Wenn es dabei gleichmäßig mal rechts oder links brummt liegt es am Plattenspieler. Wenn nicht am Sony. Dabei muss natürlich Phono eingeschaltet sein.

  • Erstmal würde ich putzen. So sieht das vorher und nacher aus: dual-board.de/index.php?attach…f7f0a97fe50ed08efd31b4112 dual-board.de/index.php?attach…f7f0a97fe50ed08efd31b4112

  • Zitat von ritterkunibert: „Kann ich also jetzt doch mit meiner Seriennummer 23 088 die nachgefertigte Platine von Elko 61 nehmen? “ Er hat zwei Platinen erstellt. Eine für SN <20000 und eine für SN >20000. Zitat von ritterkunibert: „Ich kontaktiere dann mal Tobias. “ Mach das. Er braucht die Angabe der Seriennummer. Man muss sehr gut löten können bei der Umbauerei.

  • Sorry, falsche Adresse....

  • Hallo Manni, Zitat von ritterkunibert: „Wie schaut's aus? Können wir weiter nach einer Lösung suchen? Das wäre schön. “ Die Lösung hatte ich doch geschrieben: Austausch der Synthesizer-Platine. Setz dich mit Elko 61 in Verbindung und frag ihn ob er noch eine Platine hat. Dann kommt die Fleißarbeit. Denn du musst hoffen, das kein Bauteil auf der alten Platine defekt ist. Die müssen 1 zu 1 auf die neue Platine drauf. Das ist mühselig. Wer es schon mal gemacht hat weiß was ich meine. Darum wirst du…