Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 126.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hab´ grad´ mal an meinem 626 nachgeschaut. Die Nadel muss weiter drauf! Kunststoff muss an Kunststoff stoßen. dual-board.de/index.php?attach…954d07e00b14e716517e35cf6

  • Das glaub´ ich ja fast nicht. Für jene Nadel habe ich im Frühjahr noch 28,-€ bezahlt . Die HE-Nadel ist im Preis seit Frühjahr wohl gleich geblieben. Ürbigens: Ich habe eine Plattenseite digitalisiert, 5x insgesamt, unter Anderem auch mit dem M95 mit der Jico ED und der Jico HE-Nadel. Nach Normalisierung (die HE ist minimal leiser) war für mich per Kopfhörer absolut kein Unterschied hörbar, weder tonal noch in der Auflösung. Habe mich schon etwas geärgert, dass ich die teure HE gekauft habe. Vie…

  • Ganz oben links uaf deinen Benutzernamen klicken, dann - Profil bearbeiten -- Über mich --- Persönliche Informationen ---- Individueller Benutzertitel

  • Ich habe mir für meinen 626 eine Originalnadel DN152E bei Thakker gekauft und bin damit am ULM55E wirklich zufrieden. Warum nicht einfach eine solche Originalnadel kaufen und draufstecken? Warum muss es unbedingt was sein, bei dem man basteln muss? Es gibt die Nadeln doch noch original! Ich habe mich extra für eine 152er Nadel entschieden, weil die etwas "heller" klingt, als die 155er, die ich beim Kauf dran hatte. Die hört sich zwar generell noch ordentlich an, spielt mir aber persönlich etwas …

  • Auch wenn es am Alter liegen sollte*: - An einen Trenntrafo gehört nur EIN Gerät, sonst ist die Schutzmaßnahme im Fehlerfall schlimmstenfalls wirkungslos! - Ein RCD (ugs: FI-Schutzschalter) ist KEIN Leitungsschutzschalter (ugs: Sicherung)! Fernseheumel: Wenn du dich damit beschäftigst, dann bitte auch mit den einschlägigen Vorschriften, die es HEUTE (!) dazu gibt. Wie Oliver schon schrieb, schau dir den Schaltplan dazu an, dann kann man nähreres dazu sagen. Aber bitte nicht einfach in den Raum s…

  • Ein "FI"-Schalter ist KEINE Sicherung!

  • Zitat von tpl1011: „Zitat von Puuhbaer68: „Meine persönliche Meinung: Den 626 mit 1/2" Adapter ausstatten, wie es auch im Original vorgesehen ist. “ meine persönliche Meinung: frickelige Fehlkonstruktion die auch noch total schei.... aussieht Aber jeder wie er mag, dann ist er halt nicht mehr original, was solls. Diese Geräte wurden in Millionenauflagen produziert, man zerstört dadurch ja nun nicht grade knappes Kulturgut. Andererseits verstehe ich auch diejenigen die es einfach gerne so haben w…

  • Ich finde es allerdings etwas "befremdend", wenn einerseits hier viele Leute auf Originalitär beharren, andererseits dann ganze Tonarme umgebaut werden, die nicht an den Dreher gehören. Meine persönliche Meinung: Den 626 mit 1/2" Adapter ausstatten, wie es auch im Original vorgesehen ist.

  • Zitat von mickdry: „Mit "nicht verlöten" meinte ich Stecker an KS. Wenn der Elektrowurm im Crimp steckt, lieber neue Stecker verwenden, als an den Alten rumzufrickeln, oder das Kabel eben ohne Stecker am KS anlöten. “ Ähm, meinst du wirklich, es gibt Leute, die die Stecker an den Drähtchen dranlassen und die Stecker dann anlöten? Auf so eine Idee wäre ich im Leben nicht gekommen .

  • Habe gestrern auch noch mal über eine meiner Plattenspielerhauben drüberpoliert. Ich mache das so: Wenn Kratzer drin sind, dann hilft nur schleifen mit Schleifpapier. Je nach tiefe der Kratzer fange ich dann mit 800er Körnug an (bei wirklich ganz tiefen Kratzern reicht das wahrscheinlich noch nicht) und arbeite mich dann über 1200er, 1500er, 2000er, 2500er bis auf 3000er Papier nass vor. Je nachdem, wie es zwischen den Schritten aussieht, lasse ich den ein- oder anderen Gang auch mal weg. Ich ha…

  • Zitat von gebschue: „und ein 2,8 mm dickes Echtholzbrett “ Du meinst doch bestimmt 2,8 cm, oder?

  • Naja, der Lautsprecher steht im Eck, im Eck laufen die Raummoden auf und "treffen" sich dort alle gerne mal . Dass der Lautsprecher im "Hocker" steht, ist da auch nicht gerade förderlich. Der Plattenspieler ist ins gleiche Eck "eingepfercht". Wenn du nun aufdrehst, dann wundert es nicht, dass die Raummoden irgendetwas "anstellen". Wenn es auch an deinem Hörplatz nicht dröhnt, geh´mal ins Eck lauschen. Ich würde wetten, dass der Bass dort wesentlich stärker ist, als im Rest des Raumes. Also, den …

  • Zitat von dualfred: „Die Teile liegen bei mir auch nicht griffbereit auf meinem Schreibtisch, sondern in einem Lager. Auch für eine kleine Blattfeder muss ich die aus dem Regal holen, verpacken, Rechnung drucken, Versandaufkleber erzeugen und wenns grad nicht kombiniert mit anderen Sendungen ist, auch einzeln zur Post bringen. Zudem gehen vom "unverschämten Zuschlag" dann noch 19% an den Staat. “ Sorry, dass ich so naviv war, zu glauben, dass diese Kosten größtenteils in den Warenwert eingerechn…

  • Ups, war der Meinung, dass das beim 650 genauso ist, wie beim 626. Danke für die Richtigstellung.

  • Ferndiagnosen sind natürlich immer schwer. Ich würde mal das Ding auseinandernehmen. Frontplatte abstecken und ausbauen/abschrauebn. Dazu muss der Spieler aus der Zarge. Weist du, wie das geht? Sthet u.a. im Servicemanual. Entweder sind die Kontakte verdreckt, oder der Betätiger betätigt nur die eine Seite der beiden innenliegenden Schalter. Wenn ich mich recht erinnere, werden durch die Starttaste nämlich 2 Schalter gleichzeitig betätigt. Da könnte es sein, dass nur die Ausrichtung der Einheit …

  • Zitat von mickdry: „Zitat von sebbi: „Dualfred will 10€ Versand für das Ding Das ist amtlich. “ Arbeitest du gern für umsonst? “ Hm, ich dachte ja immer, dass der Gewinn eines Händlers im Preis des Produktes steckt, das versendet wird. Und die Kosten für den Versand eben - für den Versand wären. Dass hier mal etwas "aufgerundet" wird, ist ja ok. Aber eben 10,-€ für ein wirklich kleines, leichtes Päckchen? Im ernst, auch ich habe bislang bei Alfred nichts bestellt, weil ich für eine Ware, die (in…

  • Super wären natürlich Aufnahmen, die so geschnitten sind, dass man auf einer Seite des Bildschirms das "Unterleben" des Spielers sieht und gleichzeitig auf der anderen Bildschirmseite das, was obendrauf passiert. Dann kann man erst die Bewegungen wirklich zuordnen.

  • Moin, sowas gibt es auf YouTube doch schon. Zumndest wenn man nach "Steuerpimpel" sucht, findet man solche Videos. In wie weit die natürlich dem entsprechen, was du dir vorstellst, weiß ich nicht .

  • Zitat von Candela: „ ... Der Standard OM-Body baut mit fast 19mm recht hoch, zusammen mit dem Halbzoll-Adapter liegt da VTA/SRA schon arg daneben. Dann ist ein Austausch der Serien-Matte gegen eine m.M.n. Pflicht. ... “ Wie hoch ist denn der Originalabnehmer? Bei einer effektiven Tonarmlänge von z.B. 221mm und einer höheren Bauart von insgesamt 4mm (habe ich so bei meinem 626 durch +0,5mm OM gegenüber dem ULM55 und + 3,5mm Selbstbauadapter aus dem 3D-Drucker) ergibt sich ein Fehlwinkel beim VTA …

  • @Titanist: Zitat von Titanist: „Ja, das ist so, aber wozu muss ich jetzt bei dieser Wahrnehmung den Pegelabfall quantifizieren? “ Hm, hier ging es um die von dir morgens noch wahrnehmbaren 17kHz. Du fragtest, warum der Pegelabfall quanitfiziert werden solle. Aus dieser Asussage schloß ich (eventuell flasche Annahme, aber dann hast du dich für mich missverständlich ausgedrückt, bitte entschuldige!), dass dir die Sinnhaftigkeit eines Pegelabgleichs wohl nicht ganz bewusst ist. Auch hier (für das H…