Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 943.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi Diethelm ! Zitat von phonesmoke: „Ich frage mich nur, was das noch mit einem TVV 47 zu tun hat. “ Die Grundschaltung ist immer noch die selbe. Und man muß sich keine neue Platine machen oder mit Lochraster rumfrickeln. Das ist ... sage ich mal ... "das Problem von der anderen Seite her" angegangen. Man kann das tun - muß man aber nicht.

  • Hi ! Zitat von briegel: „... oder du schaltest Loudness ab. “ Tja. Das wäre zu einfach. Außerdem klingt das Ding an den Brauns dann "so flach" ...

  • Hi Frank ! Zitat von steamyboy: „Wo hast Du denn den Oldtimer noch bestellen können? “ Ich hatte neulich einen toten bei meiner einen HS132 und den hatte ich von weri2 (was ein ziemlicher Bauteile-Großhändler mit altem Zeugs ist - z.B. 100 Stk BC550C für 2.88 ...). Jetzt ist noch einer in Germany drin: ebay.de/itm/IC-TDA-1010A-ungeb…7aef60:g:oQAAAOSwxcRW-sSq 6 Euro + 0.85 Versand Kann man nix gegen sagen.

  • Hi Michael ! Der 701 Lift geht normalerweise - wenn er richtig einsilikoniert ist - hauchzart und butterweich und der Arm senkt sich so zärtlich auf die Rille, wie eine Elefantenmutter auf ihr Elefanteneiernest. Da fehlt also deutlich der Silikonschmier. Beim CV120 mit eingeschaltetem Loudness werden nach meinem Befinden die Klangregler restlos überfahren und es klingt einfach grausig. Wenn das Ding Loudness nötig hat, um einigermaßen Sound rauszubringen, dann stimmt was mit den Boxen nicht. Sch…

  • Hi Hajo ! Zitat von HaJoSto: „Es sind 10 Volt-Elkos eingebaut. Bevor die Bettys einen Schaden abbekommen sollten die Elkos gegen 25 Volt-Typen ausgewechselt werden! “ Grün/kupferne TEAPO ? Oh-oh. Die haben schon so manches Computerboard und manchen Backlight-Wandler in LCD-TVs ruiniert. Das sind die, die mit den geklauten "Drafts" von Nichicon hergestellt worden sind, wo die Nachbauer das später folgende Addendum nicht hatten. Ich habe bei mir im Lager einen Samsung Flatscreen an der Wand, den e…

  • Hi Helge ! Zitat von visionmaster: „Außerdem: Bin ich mit der Frage jetzt in meinem begonnenen Kondensator-Tausch-Thread noch richtig, oder muss ich das Problem in einem neuen Thread aufmachen? “ Nee, würde ich sagen: gehört inhaltlich dazu ... und fertig. Das mit dem Arm ist doof. Man kriegt den wieder gerade, aber dazu baut man den Arm wirklich komplett auseinander und nimmt auch die Arm-Innenkabel raus. Dann kann man den Arm mit z.B. eine 6mm Gewindestange innen drin auf einer harten Holzober…

  • Hi Helge ! Arne hat meine Antwort schon vorweggenommen und da bin ich mit ihm im Boot. Nimm' nicht die allerbilligsten Elkos. Es muß nicht Panasonic 105°C spezifiziert sein, 85°C reichen auch. Ich verwende in letzter Zeit für "Trivialaufgaben" gerne die roten Würth-Elkos von Conrad. Da wird sich über die Jahre zeigen, um wieviel die besser sind, als welche, die pro Stück 5 oder 10 Cent weniger kosten.

  • Hi Helge ! Zitat von visionmaster: „heute bin ich dazu gekommen, ein Bild von der Platine zu machen. “ Oben in der Ecke steht 239 719. Das paßt zu den 239 721, was lt. SM zum Verstärker 239 887 auf der Leiterplattenseite haben sollte. Dann ist Deins schon irgendwie ein Sondermodell, denn die allerletzten HS130 hatten schon den 1234 als Dreher drin. Die Kombination 1224 mit dem TBA810-Verstärker dürfte nicht sehr oft gebaut worden sein. Ich würde jetzt noch die vier weinroten "ROE-Tonnen" austaus…

  • Hi Robert ! Zitat von tillschweiger: „In der HS 28 ist der 810 verbaut, koennte dieselbe Platine sein. “ Stimmt. In der Revision 1 ist noch der TCA150 drin, irgendwann ist mal ein Addendum erschienen, wo der Verstärker mit TBA810 ausgerüstet war. Die HS28 ist im Vergleich zur HS130 eine neuere Anlage (1977), die als Nachfolger zur HS27 kam, die noch den Germanium-Verstärker ihres Vorgängers HS26 hatte. Um die Zeit haben sie wohl angefangen, die Palette zu bereinigen und die Verstärker zu moderni…

  • Hi Andreas ! Zitat von ad-mh: „Das bleibt so. “ Worte voller Weisheit.

  • Hi ! Zitat von MaxB: „In welchem Gerät jetzt aber der 810er steckt, kann ich nicht sagen. Eventuell weiß das unser wandelndes Lexikon 'Wacholder'. Peter? “ Das Lexikon wandelt nicht. Es sitzt gemütlich zuhause und genießt den ruhigen Abend. Das TBA810 wurde als Mono im P70 / P80 und im P24 verwendet. Bei den HS130 sind mir die Versionen mit den Einzeltransistoren, TCA150C und TBA641 untergekommen. Daß es eine Stereoversion mit TBA810AS gegeben hat wüßte ich auf Anhieb nicht. Die obengenannten Mo…

  • Hi Hajo ! Zitat von HaJoSto: „Und das ist meine immer noch funktionierende Nixie-Uhr, die ich Anfang der 70er Jahre gebaut habe. Die 3 sichtbaren Tasten für die Zeiteinstellung sind BC107-Transistoren ohne Beinchen, die einen federnden kontaktgebenden Bügel auf die Leiterplatte drücken. “ Sehr schön. Ein Dauerläufer sozusagen. Das mit den Transis ist cool. Für dickere Finger müßte man BC141 nehmen ...

  • Hi Helmut ! Zitat von Infernale: „Retten vor Austausch gefällt mir gut und ist ja auch der Grund warum ich versuche den 626 wieder in Gang zu setzen. “ Ja. Dafür sind wir hier. Retten und Erhalten ist in jedem Fall der bevorzugte Weg. Und dann recyclen, wenn alle Rettungsversuche scheitern. Gibt's ja leider auch manchmal. Zitat von Infernale: „Ich lass jetzt erst mal das Familienfest vorüber gehen und dann in Ruhe die Kontakte machen und den Rest. “ Mach' mal ganz in Ruhe. Ich halte es an der St…

  • Hi Helmut ! Zitat von Infernale: „die Schalter sind ausgebaut und ausgelötet und schlummern in einem Alk-Bad. “ Das ist ein netter Versuch, wird Dich (bzw. die Schalter) nirgendwohin bringen. Die Verkrustungen auf den Kontaktflächen sind ziemlich hartnäckig und sowohl chemisch als auch mechanisch sehr stabil. Am besten hilft da ein schmaler Streifen 200er Schleifpapier, was im Wechsel vorne / hinten (180° gewendet) einige Male durch jedes Kontaktpaar gezogen wird. Bitte dran denken, daß nicht nu…

  • Hi Carsten ! Zitat von Delmeadler: „Mein Frequenzzähler den Du im Bild links siehst hat auch noch Nixis..... “ dual-board.de/index.php?attach…1946ffb5fc7c4a259ccae8bc2 Das ist der kleine Time Systems Model 410 oben auf meinem "Instrument Tray". Ein TTL-Grab und zählt auch nur bis 1 MHz. Sieht aber niedlich aus ... Ein 5-Euro-Ebayfund zu einer Zeit, als keiner was mit "Nixie" anfangen konnte und solche Gerät zum Kilopreis verkauft wurden.

  • Hi Ingo ! Zitat von schmeerlapp: „Achso, sorry. Tatsächlich die vom Receiver. Gilt dein Lösungsvorschlag dann trotzdem noch? “ Wenn es die Primärsicherung vor dem Trafo ist: dann Ja. Die Kondis bewirken einen "Querstrom" zwischen den Phasen - und fallweise kann das für die Sicherung zu viel sein, wenn die schon etwas gealtert sind und Feinschlüsse haben. Die 315mA Träge reichen zwar vermutlich aus, um die magnetische Sättigung des Trafos zu überstehen, aber wenn da noch was ist, was zusätzlich S…

  • Hi Ingo ! Zitat von schmeerlapp: „Wie schon im Titel geschrieben, fliegt bei dem Receiver jedes Mal die Sicherung raus, wenn ich ihn einschalte. Woran könnte das liegen? “ Also was ? Fliegt bei *dem Receiver* die Sicherung raus - oder in der *Garage* ? Vermutlich eher die von der Garage, nicht ? Also gucken wir mal in den Schaltplan: dual-board.de/index.php?attach…1946ffb5fc7c4a259ccae8bc2 Da sind die beiden Kondis C1204 und C1205 (3900pF - vermutlich 1000V oder höher), die von den Netz-Eingangs…

  • Hi ! Zitat von steamyboy: „Peter, hatten die schon unsere geliebten Nixie's eingebaut oder noch Klappzahlen? “ Nixies. picclick.de/5x-Nixie-Anzeige-P…3460-HP-322981064214.html Zitat von Delmeadler: „Wenn man nicht aus der Zeit stammt hat man oft eine leicht verzerrte Wahrnehmung, was ich aber irgendwie auch schön finde. Ich habe aus der Zeit Röhrenvoltmeter vor meinem geistigen Auge. “ Werden die meisten dafür auch verwendet haben. Mein schönes altes HP RVM 410B habe ich irgendwann verkauft. Ärg…

  • Hi Carsten ! Zitat von Delmeadler: „In diesem Fall liegt sie etwas ausserhalb der Mitte. (10 V statt 11,25) Damals gab's ja noch keine Digitalvoltmeter “ Doch. Das HP 3440 oder das HP 3460 Digital Voltmeter. Das schnellere 3460 wurde bereits 1961 entwickelt. Der Vorläufer stammt aus dem Jahr 1959. hpl.hp.com/hpjournal/pdfs/IssuePDFs/1965-08.pdf Es gab von einigen Herstellern, z.B. Advance, Dana oder Systron Donner schon sowas. Sogar von Heathkit als Bausatz. Aber das ist nicht das Problem. Bei u…

  • Hi Carsten ! Zitat von Delmeadler: „wird nicht über das 100 k Ohm Poti die Mittenspannung ( Symmetrie) eingestellt? “ Soweit ich das sehe: Nein. Der Verstärker ist nicht DC-balanciert oder DC-gekoppelt und unsymmetrisch aufgebaut mit Ausgangselko, da macht das wenig Sinn. Für eine Symmetrie-Einstellung (des Sinussignals) müßte er mit dem Ausgangssignal zusammengeführt sein (wie beim CV4), aber das ist er nicht. Der 100K bestimmt aus meiner Sicht nur den DC-Arbeitspunkt von T2, wenn ich das richt…