Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Tommy, Zitat von Vinylleger: „ich würde als erstes mal die Erdung am Tellerlager prüfen. “ da würde ich auch ansetzen. Das Problemchen mit dem Knistern kommt beim CS5000 und seinen "Brüdern" durchaus öfters vor. Zur einfachen Überprüfung kannst Du einen Erdungsdraht (mit der Plattenspielererdung verbunden) im Betrieb an die Tellerachse halten. Ist das Knistern dann weg, hast Du die Problemursache gefunden. Beim Tellerlager des CS5000 gibt es unten im Bereich der Lagerachse noch einen klein…

  • Hallo Frank, Also ich persönlich würde durchaus die Lösung : "Externer Link erzeugt neuen Tab" praktischer finden. Aber bei dem Thema könntest Du schon etwas entspannter rangehen. Zitat von steamyboy: „Was mir wirklich auf den Sender geht sind die krampfhaften Versuche einiger Gesellen hier andere von den Vorzügen einer, für mich, umständlichen und unnötigen Vorgehensweise zu Überzeugen. “ Bei einem, ich sag mal "Komfort-Thema", muss so ein Ton nicht angeschlagen werden. Andere Meinungen gibt es…

  • Zitat von steamyboy: „Schon wieder einer!!!!! “ Man sollte auch andere meinungen zulassen . Es gibt viele Wege die nach Rom führen und nicht jeder nimmt den gleichen. Ich z.B. gehe auf Links mit der rechten Maustaste. Im Kontextmenü kann ich dann wählen, ob neuer Tab oder gleiches Fenster. Zu diesem Thema gibt es nicht "richtig" oder "falsch". Und selbst "besser" oder "schlechter" liegt im Auge des Betrachters. Gruß Alfred

  • Hallo Lutz, das Problem kenne ich auch. Ich hatte des Öfteren solche "vermeintlich einwandfreie" TK14/24. Das Problem waren immer die Federstifte. Die hängen gerne mal auf den letzten 10tel Millimeter Hub. Dann gibt es keinen Kontakt zur Kontaktplatte im Tonarm. Da hilft dann auch kein Säubern der Kontakte . Gruß Alfred

  • Hallo Manfred, wenn man weiß, auf welches Detail man achten muss, erkennt man auch auf den sehr kleinen Vorschaubildern die Lagerkonstruktion. Beim Bild mit abgenommener Bodenplatte sieht man, an der Position wo normalerweise die Tellerlagerbuchse sitzt, nur eine kleine Mutter. Diese befestigt den feststehenden Lagerdorn. Bei einem richtigen Tellerlager würde an dieser Stelle eine Messingbuchse nach unten ragen . Gruß Alfred P.S. Über einen Besuch würde ich mich sehr freuen. Evtl. gibt es ja die…

  • Zitat von willibno: „Bei meinem 622 habe ich den kompletten Tonarm von einem 505-4 eingebaut “ Hallo Wilfried, noch ein kleiner Hinweis zum Umbau. Beim Wechsel der beiden Tonarmvarianten muss wieder die Heberplatte (kleine Blechplatte am Tonarmlager) des 622 montiert werden. Der 505-4 ist ein manueller Spieler und der 622 ein Automatikspieler. Letztere haben keine Aussparung in der Heberplatte. Siehe gestrichelte Darstellung Bild. dual-board.de/index.php?attach…f443e19d5af114ddc4cf94c05 Sonst ha…

  • Zitat von mickdry: „Ps.: Testweise auch mal mit 1,5 / 1,5 abspielen “ Das würde ich auch empfehlen. Mir ist auch noch nicht ganz klar, um welche Nadel es sich handelt? Ist es nun eine originale Shure VN35MR, oder eine Nachbaunadel mit Shibata-Schliff? Zumindest letztere dürfte doch etwas härter aufgehängt sein, als die originalen VN35-Nadeln. Da muss die Auflagekraft und das Antiskating etwas erhöht werden. Mit 1,1 bewegt man sich definitiv am unteren Ende des möglichen Auflagekraftbereiches. Gr…

  • Hallo Manfred, bei Radiomuseum.org findest Du Bilder Dual CS415-1 . Da sieht man deutlich, dass auch dort schon die kleine Blechplatine mit der feststehenden Achse eingebaut wurde. Gruß Alfred

  • Zitat von analogi67: „Der CS800-Schalter erinnert mich an den brandneuen Thorens TD1600/TD1601. “ Der Schalterhersteller kann ja der selbe sein. Aber die Komponenten des "CS800" sind meines Erachtens eindeutig von Fehrenbacher. Wo aber die Elektronik für die Tastenbedienung herkommt kann ich nicht sagen. Zitat von analogi67: „Vielleicht wird Fehrenbacher immer stärker als Auftragsfertiger für die nun nach Deutschland umgezogene Thorens. “ Eher weniger, wenn man die neuen Thorensmodelle ansieht .…

  • Zitat von tpl1011: „Vieleicht weisst einer der Besucher die Kollegen mal darauf hin. “ Das ist schon geschehen und war bereits am nächsten Tag korrigiert . Zitat von noko: „Zum CS 800: Ich persönlich glaube noch nicht, dass das Modell so in Serie geht, von der Typologie passt die Bezeichnung auch nicht ganz, “ Hallo Norbert, den Hinweis auf die Typologie habe ich dort auch angebracht . Aber der Spieler ist wie gesagt ein Prototyp. Es steht auch noch kein Markteinführungstermin und Endkundenpreis…

  • Zitat von outis: „Fehlt dem ersten noch ein Umschalter zur Geschwindigkeitswahl? Vorserienmodell? Oder wird alles über den Taster links geregelt? “ Dachte ich auch erst . Zitat von analogi67: „Ich nehme an zweimal Drücken, 33, 45 oder vielleicht sogar kurzer/langer Tastendruck. “ Aber so ähnlich ist das laut Auskunft am Messestand gedacht. Praktisch und selbsterklärend finde ich persönlich diese Bedienart aber nicht . Zitat von outis: „Sind bei den beiden ersten mal wieder die Gegengewichte fals…

  • Hallo Leute, ich war gestern auf der High End in München. Auf dem Stand von "Fehrenbacher" Dual gab es wieder ein paar neue Modelle. Hier die ersten Bilder: dual-board.de/index.php?attach…f443e19d5af114ddc4cf94c05 dual-board.de/index.php?attach…f443e19d5af114ddc4cf94c05 dual-board.de/index.php?attach…f443e19d5af114ddc4cf94c05 Ich werde heute auch nochmal den Stand besuchen und mir ein paar Details über die jeweiligen Modell holen. Schöne Grüße, Alfred

  • Zitat von romme: „headshell 505-3 carbon fibre “ Das kann man verwenden. Aber das Tonarmrohr des 626 ist deutlich zu kurz für diesen Umbau. Zumindest wenn man diesen Tonarmkopf bis zum Anschlag ans Tonarmrohr montiert. Die fehlenden paar Milimeter müsstest Du den Tonarmkopf weiter vorne am Rohr montieren. Die Montageposition kannst Du ggf. mit einer Lehre ermitteln. Zitat von romme: „.die 505-3er variante wär das wechseln des tonkopfs. heisst ich nehm den alten ab, zieh die kabel etwas raus und …

  • Hallo Leute, ich muss hier mal was klarstellen. Meine Versandkosten im Webshop sind klar geregelt und erklärt, siehe hier: dualfred.de/info/Versand-und-Zahlungsbedingungen.html Im konkreten Fall des Gewichtes wäre es also total simpel. Man legt einen 1€ Artikel zusätzlich in den Warenkorb. Dann sinkt die Versandpauschale auf 5€ (= versichertes Hermespaket). Grundsätzlich gilt, Versand- und Bearbeitungskosten sind nicht Portokosten. Ich versende nur mit trackbaren Versandmethoden (nix einfacher B…

  • Zitat von VixNoelopan: „Ansonsten werde ich die Augen nach Armen für den 505-2 und den 728/741 ... offen halten, “ Beide Arme habe ich in meinem Sortiment . Gruß Alfred

  • Hallo Uwe, serienmäßig passt für den Dual 728 und 741 leider kein Tonarmrohr mit Überwurfmutter . Man kann zwar das Tonarmrohr vom 505-2 bzw- -4 von seinem Lagerteil trennen. Aber leider stimmen die Befestigungslocher nicht mit denen vom 728 und 741 überein. Beim 505 werden die Kabel (Langloch) genau dort aus dem Rohr geführt, wo beim 741 die Befestigungsschraube sitzt. Die Kabel werden beim 741 schon deutlich weiter vorne aus dem Tonarmrohr geführt. Ich habe schon erfolgreich ein 505er Tonarmro…

  • Hallo Leute, der Herr "StahlWind" hat sich ja bereits wieder verabschiedet und anwaltliche Hilfe hat er auch schon . Auch die Glimmlampen-Technik ist wohl geklärt. Und mehr gibt es dann hier nicht zu diskutieren. Insofern "cool down" und genießt das schöne Wetter . Gruß Alfred

  • Zitat von dualfreak: „@Alfred: Nur mal "gesponnen": Der Teller Deines No. 7 mit einem passenden Flansch wäre auch schick. Wird aber wahrscheinlich zu schwer für den EDS 910. “ Zu schwer wird der Teller nicht sein. Ich hab dem EDS910 schon mal einen 701er Teller oben drauf gelegt. Den packte der EDS910 auch. Neben einer etwas längeren Hochlaufzeit war lediglich ein leichte Überschwingen bei 45er Drehzahl festzustellen. Dann war aber alles stabil. Aber die Anbindung meines Tellers ist etwas schwie…

  • Zitat von tpl1011: „magst Du uns da evtl. näheres dazu verraten? “ Hallo Kai, ich habe einen EDS910 komplett seiner Elektronik beraubt, also den Platinenteil am Motor abgetrennt. Dann habe ich eine neue Platine entwickelt, auf der ich die Funktionen "Motorendstufe" und "Regelung" integriert habe. Diese wird dann "Huckepack" auf dem Motor platziert. Es ist dann nur noch ein externer Schalter für "Motor ein/aus" und ein Schalter zur Drehzahlwahl nötig. Beide Funktionen bietet das 503-Chassis. Gruß…