Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 916.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von sunyammer1111: „Als Leuchtmittel wurde eine 15W Backofenglühlampe verbaut. Dadurch leuchet der Würfel nicht ganz so grell und schön vintagemäßig „bräunlich“. Zudem heizt er sich nicht übermäßig auf. “ ich habe meinen mittlerweile auf eine warmweisse LED umgebaut. Damit ist Temperatur überhaupt kein Thema mehr und er leuchtet richtig schön hell "werbemäßig"

  • Zitat von Puuhbaer68: „Ist ein graziles Tonärmchen, da passt meiner Meinung nach kein riesiges Headshell drauf. “ grundsätzlich stimme ich Dir hier zu. Aber wir sprechen ja vom Headshell des 505-2 und das finde ich jetzt grundsätzlich nicht größer als das originale mit dem Umbausatz. Vor allem ist sie nicht so frimmelig wie diese ULM Lösung mit der Madenschraube und dem wackeligen Schwenkhebel. Mir gefällt halt auch einfach das grundsätzliche Design der ULM Headshells nicht. Aber ich bin da nich…

  • Zitat von Puuhbaer68: „Meine persönliche Meinung: Den 626 mit 1/2" Adapter ausstatten, wie es auch im Original vorgesehen ist. “ meine persönliche Meinung: frickelige Fehlkonstruktion die auch noch total schei.... aussieht Aber jeder wie er mag, dann ist er halt nicht mehr original, was solls. Diese Geräte wurden in Millionenauflagen produziert, man zerstört dadurch ja nun nicht grade knappes Kulturgut. Andererseits verstehe ich auch diejenigen die es einfach gerne so haben wie es mal die Fabrik…

  • Zitat von heinzoemmes: „Du hast Recht. Ich habe damals versucht den Nadeleinschub in einen DMS 242 Korpus zu " schieben ". Und ob DMS 210 und 242 kompatibel sind, weiss ich nicht. “ Wenn ich das recht entsinne, passt die Nadel auf das 210 aber nicht auf 220/240. Da müsste es in den Tiefen des Boards einige Beiträge zu geben.

  • Zitat von steamyboy: „Für mich sieht es so aus als ob der "Reparateur" aus der Schreiner Zunft kommt. “ zumindest scheint Löten nicht seine Hauptqualifikation zu sein

  • Zitat von Ernst3510: „Einfach mit der Spruhdose?? “ ist mit der Dose recht gut zu machen. Ich habe auch schon ein paar Mal damit lackiert. Wichtig ist eine Farbe zu nehmen bei der die Dose nicht rumrotzt. Ich hatte da schon solche und solche;-) Ich kaufe meine bei Hagebaumarkt. Die Hausmarke heisst Renovo und die sind zu einem vernünftigen Preis richtig gut zu händeln.

  • Zitat von Fliegender Zirkus: „na dann viel Spaß beim Basteln, der erste Defekt kommt bestimmt recht bald. “ vermutlich beim ersten Einschalten, *paff*

  • Zitat von phonesmoke: „An meinem 621 spielt ein Ortofon M 20 E, da sieht das ganz anders aus mit seiner Compliance 35 oder so. “ Aber mal ehrlich, ich lasse das an meinem auch laufen. Das ist doch hauptsächlich Marketing und Psychologie. Praktisch konnte ich da noch keinen Unterschied feststellen.

  • Zitat von vertebraten: „Wenn ich das richtig versteh dann benötigt er einen AR um die Schwingungen im Tonarm mit dem Trägheitsmoment des Gewichtes abzumildern. “ nein er "benötigt" es nicht. ich schließe mich da Micha an. Mein 604 hat einen Antiresonator bei dem ich selbst mit neuer Feder innen es nicht schaffe, dass er nicht durchhängt. Daher ist er mit Schaumstoff fixiert. Funktioniert tadellos. Weich aufgehangen sind eh fast alle Gewichte bei Dual. Worüber wir hier sprechen ist der 2X Antires…

  • Zitat von maicox: „So ist es! Ne Sprühdose Schwarz Seidenmatt und los! “ kann ich nur bestätigen, mache ich immer so und es fällt wirklich kaum auf.

  • Irgendwie ist es jedes Mal das gleiche sobald was neues von Fehrenbacher kommt. Ab spätestens dem dritten Post kippt die Diskussion in die "früher war alles besser" Richtung ab. Könnte also noch unterhaltsam werden. Mir gefallen die Modelle übrigens richtig gut und ich finde es erfreulich, dass es tatsächlich auch noch neues gibt und nicht mehr wie vor ein paar Jahren noch einfach die alten Maschinen noch genutzt werden bis sie durch sind und dann Ende.... Ok, über die richtige Montage des GG kö…

  • Zitat von dirtiest: „Nix Achse is doch nen 621. Nur den Sicherungsring entfernen und Hebel nach oben abnehmen. “ Mist, hast recht

  • Mensch Diethelm jetzt mal ernsthaft: einen Sicherungsring runter, Achse rausschieben und dann den Haupthebel abnehmen, das bekommst Du hin. Ist echt einer der kleinsten Übungen. Wir stehen alle hinter Dir

  • Hi, I´ll try to do it in English (sorry about this ). Do you have dismanteled it in its individual parts? The biggest problem of the PEs is that the grease turns to a consistency of amber. So all of the hinges have to be dismanteled, cleaned an you have to grease it. All hinges have to be mobile an not like in "honey". Here you can find a how to: Wartungsanleitung PE20xx er Baureihe von Kai Sorry, it is only in German, but perhaps you are able to understand it by looking at the pictures or use g…

  • Zitat von 2blue: „Ist schon eingebaut und läuft. “ Wie sieht es mit dem Rumpeln über KH aus? Mich juckt das schon auch, aber irgendwie habe ich Bedenken weil nur so ein kleiner Teil aus elastischem Material ist.

  • Zitat von Fummelheini: „Leider sind die Pimpel von Olli etwas zu kurz. Zwei Möglichkeiten. “ Ich benutze nur die und auch schon in einem 621. Die sollten passen, so lange nichts wesentliches vesrtellt wurde oder versifft ist. Für alles weitere verweise ich an Jo

  • Zitat von allo78: „und außerdem bei mir Grobmotoriker weicht das eh um 3 mm ab “ in diesem Fall mach es quick an dirty: System einfach paralell auf dem Headshell montieren. Schrauben immer schön in der Mitte vom Langloch. Das bekommt man auch ohne Messung hin und ich vermute mal Dir ist es relativ egal wo jetzt genau der Nulldurchgang liegt, oder? Bei diesen Brot und Butter Systemen passt das eigentlich immer gut. Wenn jetzt alles ohne Verzerrungen läuft genieß die Musik und mach Dir keinen Kopf…

  • Zitat von pevoe: „von dem Headshell bei ebay stimmt der Kröpfungswinkel nicht. Bei dem 617er ist dieser 24 Grad, bei dem cs 440 sind es 26 Grad. “ das geht schon, mit einem 1/2" System kann man die 2° problemlos bei der Montage ausgleichen. Man baut es dann halt nicht 100% paralell zum Headshell ein.

  • Zitat von mickdry: „Liftpimpel auch gemacht? “ muss er, sonst würde die Automatik nicht sauber durchlaufen. An der Stelle an der der Lifthebel befestigt ist, gibt es eine Exzentermutter. Hier kann man die Höhe des manuellen Lifts einstellen. Zitat von Lufabe: „Shure Sstem, leider nicht zu erkennen, welches! “ Dürfte ein M70 sein.

  • Zitat von Fepo: „Also mein M75 klingt richtig satt. Gut Bass und Höhen und mitten für mich voll stimmig wie ich es von früher von meinem damaligen M75 gewohnt war “ wat willste mehr?