Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 443.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo, der eingebaute DAB-Empfänger beinhaltet auch einen UKW-Empfänger. Der DAB hat 11 Funktionstasten, der 1730 im Tunerteil auch. Somit habe ich alle Tasten am CR mit den Tasten vom DAB verbunden und kann wie gehabt am CR alle Funktionen des DAB bedienen. Letztendlich sind einige Sachen überflüssig. So hat der DAB-empfänger auch Alarm- und Weckereinstellungen, die natürlich nur Sinn machen, wenn ein betriebsbereiter Lautsprecher dranhängt. Dies ist bei ausgeschaltetem Receiver ja nicht gegebe…

  • Hallo, wer beabsichtigt ,den 1730 auch umzubauen, sollte sich vom Wust im Innern nicht abschrecken lassen. Mindestens die Hälfte der Kabellage ist überflüssig. Zum Betrieb des DAB-Radios können wir das mitgelieferte Netzteil verwenden. Das DAB-Teil produziert im Hintergrund ein leises Sirren von dem ich dachte es rührt vom Steckernetzteil her. Aber auch im Akku-Betrieb ist das Sirren zu hören. Wahrscheinlich ist die räumliche Enge auf der kleinen Platine, wo Strom- und Audioanschlüsse und Endstu…

  • Hallo, ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, daß man einen Plattenspieler nicht direkt auf einen Verstärker betreiben soll. Aber das nur nebenbei. Momentan kann man nur Vermutungen anstellen, aber deiner Beschreibung nach hörst du auf den einen Kanal nur das Übersprechen des funktionierenden Kanals. Deshalb so leise und "blass". Ich kenne den 1150 nicht von Innen aber gehe mal davon aus das der Verstärker ähnlich aufgebaut ist wie der 1250 oder 1450. In denen sind im Signalweg Operationsverst…

  • Hallo, hoffentlich genehmigt er ein Bild. Ich bin auch gespannt ob sich das bei mir auch positiv auswirkt. Gruß Thorsten

  • Hallo, bin gerade dabei zu testen, wie lange eine Akkuladung für die Speicherung hält. Werde dann am Wochenende berichten und auch ein Bild einstellen. Gruß Thorsten

  • Hallo, den Kabelverhau wollt ihr nicht sehen, denn dann wird euch der Spaß vergehen (am Nachbau). Nein im Ernst, es wurde tatsächlich ein Wust an Leitungen, weil ich teilweise das Pferd von hinten aufgezäumt habe. Ist halt ein Prototyp. Ich werde erst noch die Batterie einbauen und dann testen. Das kann durchaus noch etwas dauern weil ich wegen ein paar Kleinteile jetzt nicht extra bestelle. Werde dann berichten und dann auch ein Bild vom Innenleben machen. Gruß Thorsten

  • Hallo, ich bin jetzt mittlerweile fast fertig mit meinem Umbau eines CR 1730 auf DAB+. Also machbar ist es, Kosten ca. 70.-Euro inkl. des Empfängers. Ein Manko mußte ich beim Testen feststellen, die Lautstärke des Empfängers wird bei "Netz-Aus" auf ein relativ leises Niveau heruntergeregelt. Wenn ich Zimmerlautstärke haben will muß ich die Lautstärke am Receiver auf fast 12 Uhr stellen. Hier ist also noch eine Pufferbatterielösung wie beim CT 1740 nötig. Der sichtbare Displayversatz auf den Bild…

  • Hallo, das hat mir doch keine Ruhe gelassen und so habe ich mir gedacht, nimmst mal die Frontplatte ab. Aber bereits beim abziehen des Lautstärkeknopfs schauten mich zwei blanke Beinchen an. So einfach kann das sein. Angelötet und funktioniert, dafür ließ sich wieder nichts fernbedienen. Eine andere programmierbare FB geholt und läuft. Da habe ich also etwas vorschnell, irregeleitet durch die fast 30cm langen Adern im Gerät, hier die Pferde scheu gemacht. Gruß Thorsten

  • Hallo, habe das Ganze heute mal bei Tageslicht betrachtet. Entgegen meiner ersten Vermutung funktioniert die Lautstärkeregelung per Fernbedienung. Es fehlt nur die optische Kontrolle durch die eingebaute LED im Lautstärkeknopf. Rote und schwarze Ader sind glatt durchgekniffen. Wahrscheinlich hat HaJo recht mit der Vermutung, dass die beiden Adern nachträglich eingelötet wurden. Die schwarze hängt an Plus und die rote an Minus?! Wenn sich keiner findet der seinen 9065 öffnet um mal nachzuschauen …

  • Hallo, ich habe sie leider auch nicht. Gruß Thorsten

  • Hallo, jetzt aber.

  • Hallo, habe hier den fernbedienbaren Receiver 9065. Vorgefunden habe ich, da die Lautstärke per Fernbedienung nicht funktioniert, die im Bild sichtbaren abgeklemmten rot/schwarzen Adern. Leider gibt es hier im Board keine Anleitung zu diesem Gerät. Weiss wer wo die hingehören? Gruß Thorsten

  • CL730

    BENNOBOTTROP - - DUAL << Audio, Hifi und Zubehör >> DUAL

    Beitrag

    Hallo, wo ich dein Bild sehe, weiss ich es wieder. Der auf der Membran festsitzende Draht habe ich mit ein ganz klein wenig Nagellackenferner auf einen Zentimeter angelöst und die beiden Enden miteinander verbunden. Danach das Angelöste mit dickflüssigem Lack auf einen halben Zentimeter wieder befestigt. Da ich dabei noch mehr graue Haare bekommen habe, würde ich an deiner Stelle auch auf das Angebot von HaJo zurückkommen. Gruß Thorsten

  • CL730

    BENNOBOTTROP - - DUAL << Audio, Hifi und Zubehör >> DUAL

    Beitrag

    Hallo, wahrscheinlich hat "Wacholder" Recht. Ich hatte vor kurzem bei einer 730er auch einen Zuleitungsbruch zur Schwingspule. Die Zuleitung war isoliert und zum Übergang zur freien "Ader" war diese gebrochen. Sehr schweißtreibend die beiden Enden wieder miteinander zu verbinden, aber möglich. Bei dieser Box hatte der Tieftöner einen sehr großen Hub, was ich von meinen 730 so gar nicht kenne. Entweder gibt es da Boxenspezifische Unterschiede oder ich habe bei meinen nie darauf geachtet. Vielleic…

  • Hallo, ich habe mal jahrelang ein 082 ohne G in einem 1450 gehabt bis ich einen neuen 086G in die Finger bekam. 082G sind ja im CV 1250 verbaut und leistungsschwächer. Lief immer ohne Probleme und auch Klirrgradmäßig konnte ich keinen Unterschied feststellen, könnte aber auch an meinen in die Jahre gekommenen Lauschern liegen. Also ein 086 dürfte dann auch keine Probleme machen, sofern du nur ein Boxenpaar anschließt. Gruß Thorsten

  • Hallo, wie schon Werner geschrieben hat muß der sogenannte Knallfrosch zuerst erneuert werden. Wenn es bei D 414 geraucht hat, tippe ich aus dem Bauch heraus, das die Gleichrichter Probleme machen. Die würde ich bei einer Überholung eines C 828 immer ersetzen. Ich hoffe du findest hier im Board einen in der Nähe wohnendes Mitglied, das dir bei der Überholung des Gerätes behilflich ist. Gruß Thorsten

  • Hallo, das kann am verwendeten Band liegen, Löschkopf verschmutzt oder klemmt irgendwo ein Fade-Edit-Knopf? Gruß Thorsten

  • Hallo, es ist bei mir auch noch da. Meine Erfolgsmeldung beruhte wohl eher auf die damals herschenden kalten Temperaturen in meiner Werkstatt. Mein nächster Verdacht ist der Steuerpimpel. Ab und zu zieht der Tonarm bei Liftbetätigung ein ganz klein wenig zur Seite weg. Es kommt aber auch vor das der Tonarm ein paar cm zur Seite springt. Ich vermute deshalb eine Temperaturabhängigkeit in Verbindung eines zu hoch eingestellten Pimpels, der dann wiederum Kontakt zum Schwenkmechanismus der Automatik…

  • Hallo, wenn du das Laufwerk vom 828 separat herumliegen hast, baue dir den Motor ein. Ist zwar schon ein paar Jahre her das ich mich mit dem 844 intensiver beschäftigt habe, aber ich meine das die Kabelbäume lang genug sind um das 844er Laufwerk zum Testen neben dem 844 ablegen zu können. Wenn dein 844 damit funktioniert, weißt du schon mal das der Originale defekt ist und du hast Zeit mit der Reparatur oder Ersatzbeschaffung. Gruß Thorsten