Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 642.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von dirtiest: „Wer schon mal Weissöl an den ungeschützten Händen hatte, weiß, dass das erstmal einen Juckreiz produziert, danach gibts sone Art Pusteln auf der haut - die jucken noch mehr. Das ist meine persönliche Erfahrung mit technischem Weissöl, seit dem immer nur mit entsprechender Schutzausrüstung! “ Das kann ich nicht bestätigen. Nicht nur ich sondern auch viele meiner Kollegen haben das Zeug benutzt und das über einen Zeitraum von gut 15 Jahren ohne das irgend jemand etwas davon be…

  • Zitat von phonesmoke: „Ich vermute, das M 97 ist am besten geeignet, das AT ist ja auch noch kritisch bezüglich der Kabelkapazität. Und ein Shure passt einfach besser zu dem Spieler, damit wurde er schließlich auch seinerzeit ausgeliefert, einem M 75 oder 91, so wie die Dual-Pendants 1218 und 1228 auch. “ Wozu was schlechtes nehmen wenn es besseres gibt? Shure war seinerzeit der größte Hersteller von Systemen. Die haben einfach nen' anderen Aufkleber drauf gepappt und schon hatte der Hersteller …

  • Zitat von Vinyl1965: „Der Vinyl-Boom hat halt auch seine Nacheile. Die Sorgfalt lässt zu wünschen übrig. Das kann einem schon ganz schön die Lust auf neues Vinyl verderben. “ Man darf aber nicht vergessen das wir alle neue Platten wollen und die verbliebenen Presswerke am Limit laufen. Und die Mitarbeiter in den Firmen erst recht, die sind denke ich schon über der Belastungsgrenze.

  • Mal ne' frage zu der Aussage "die Boxen brauchen Leisung" also einen Verstärker mit Power ohne ende. Fritzchen hat eine Röhrenendstufe mit 2x10-15Watt. Der dürfte nach dieser Aussage doch nur ein paar kleine Regallautsprecher betreiben. Ich hab reichlich Lautsprecher und Verstärker. Es gibt Lautsprecher die kann man überall drann hängen und die hören sich immer gut an. Es gibt auch Zicken die können nur mit einem Verstärker und an allen anderen sind sie gruselig. Dabei spielt die Leistung m.M.n.…

  • Zitat von wacholder: „Da hilft Kakao, Entspannen, Aromatherapie mit Isopropanol und Kontaktspray und nochmal einen Blick in den Schaltplan werfen oder den Lötkolben zurechtfeilen, um auf andere Gedanken zu kommen. “ So aber nicht. Entweder Kaffee oder ein anständiges Belgisches Bier. Da haben die Mönche bei Nachbar's was drauf

  • Hallo Zunächst wär ein Name ganz Interessant. Aber nun zum Dual. Eine Platte kannst du nicht versauen, außer du spielst sie mit einer Stricknadel ab. Nun zum Fehler. Auf den Bildern ist zu sehen das du 1Gramm Auflagegewicht hast. Das ist für dieses System deutlich zu wenig. Und dann so wie Alois sagt am Stecker messen um auszuschließen das zwischen System und Kabel etwas nicht stimmt

  • Hallo Unbekannter Nur nach links drehen geht auch nicht. Erst die Schraube hochziehen und dann drehen

  • Für einen 1009 lohnt es sich eigentlich immer. Ich hab selbst einen und der steht den anderen Dual's in nichts nach. Und wenn man eh beim Lackieren ist kann man sich auch Gedanken machen ob schwarz die richtige Farbe ist.

  • Alternativ einfach mal die Bezeichnung vom Schmierstoff bei Tante google eingeben. Da kann man auf der Herstellerseite alles über das jeweilige Produkt nachlesen.

  • Zitat von Fummelheini: „Moin. Mann könnte die Geschwindigkeit des kurvenrad etwas dämpfen in den man etwas silkonfett auf die Achse geben dann das kurvenrad aufsetzen. “ Das wär eine Lösung. Nur weiß ich nicht was der Motor davon hält. Möglicherweise könnte der dadurch Überlastet werden. Es kann natürlich genau so gut sein das es nichts macht.

  • Zitat von Rafterstar: „Durch die Übersetzung! Und daher frage ich hier nach, ob es dort eine Möglichkeit gibt. Dein Auto fährt auch nicht in jedem Gang bei gleicher Motordrehzahl gleich schnell, oder “ Welche Übersetzung? Es gibt nur eine, und die kann man nicht ändern

  • Hallo Wie bitte soll man denn an der Geschwindigkeit was ändern können? Das ganze wird doch Drehzahlabhängig(33/45) 1:1 über die Mechanik betrieben. Das ist keine Stelle an der man die Geschwindigkeit ändern kann wenn alles so wie es soll funktioniert. Die Dual's sind halt rein Mechanische Automaten die teils entsprechend Gefühllos agieren. Anders sieht das aus wenn es Elektronisch läuft wie z.B. bei meinen Telefunken. Gefühlvoll rauf und runter durch einen seperaten Antrieb vom Arm. Von daher m…

  • Zitat von maicox: „Am Ende war eine angerissene Lifthülse der Problem- Verursacher. “ Das hatte ich auch schon. Man konnte es nicht sehen und wenn man versucht hat sie mit den Fingern rauf und runter zu schieben saß sie auch richtig. Erst nachdem ich mit einem kleinen Schraubenzieher unter die Kante ging und vorsichtig drückte rutschte sie nach oben. Da hab ich aber zwei Tage gebraucht bis ich das gemerkt habe. Alternativ den Dreher für ein paar Tage in die Ecke stellen und alles vergessen was m…

  • Ich sag das ganz ehrlich, ich trau der ganzen Berechnung nicht von hier nach da über den Weg. Meiner Ansicht nach sind da zu viele Dinge die in der ganzen Berechnerei nicht ausreichend Berücksichtigt werden. Aber sei es drumm. Ich mach es wie bisher auch. System montieren und hören. Das ganze berechnen überlasse ich denen die es brauchen und/oder besser können wie ich.

  • Zitat von Passat: „Was meinst du mit "Stelle"? Frequenzgangmessung ist doch eindeutig. “ Was ist daran eindeutig? Am TA selbst, am Kabel vom Plattenspieler am Verstärkerausgang? Die Frage ist nicht gegen dich gerichtet. Es gibt Leute die sind Messtechnisch nicht so bewandert wie andere und brauchen eine Anleitung was wo gemessen wird. Die Frage zielte aber in eine andere Richtung. Da ich kein Frequenzmessgerät habe nehm ich den Tapeausgang am Verstärker/Receiver steck da meinen PC ein und nehm e…

  • Zitat von Passat: „Nimm eine Testplatte, auf der Meßtöne zwischen 8 und 15 Hz drauf sind und messe den Frequenzgang. “ Und der wird wie aussagekräftig an welcher Stelle gemessen?

  • Zitat von Passat: „Klopfst du auf die Drahtwicklung, wirst du ein Klingeln hören. Das ist die Materialresonanz des Federstahls. Vergleichbar mit der Resonanzfrequenz des Tonarmrohrs. “ Saher schrieb sowas und ich eine Seite vorher auch. Wenn ich einen Plattenspieler alleine laufen lasse so höre ich je nach Modell mehr oder weniger laut das was auf der Platte ist. Das wird doch durch das Konstrukt System Arm verstärkt und hörbar gemacht. Diese Eigenresonanz des Arms wird in keiner weise bei diese…

  • Zitat von Passat: „Und bei Gewichtsbalancierten Tonarmen kommt ja noch hinzu, das zur Einstellung der Auflagekraft das Gegengewicht verstellt werden muß. D.H. auch dadurch schon ändert sich die eff. Tonarmmasse. Bei solchen Tonarmen ist es also so, das die eff. Tonarmmasse ausbalanciert einen anderen Wert hat, als wenn die Auflagekraft des Systems eingestellt ist. Auch wenn die Unterschiede klein sind, sie sind trotzdem vorhanden. Daher hat Dual die Auflagekrafteinstellung masselos per Feder aus…

  • Zitat von lini: „dass eine auf 8 Hz abgestimmte Subchassis-Konstruktion nicht ausgerechnet auch noch auf eine Arm/System-Resonanz bei 8 Hz trifft... “ Wie wird denn eigentlich die Resonanz von so einem Arm berechnet? Ich hab da mal was gelesen oder es versucht und dann aufgegeben. Von daher brauch ich (andere auch? ) eine Erklärung die ein "normaler" Mensch auch versteht

  • Zitat von lini: „Und höheres Gewicht bedeutet schlichtweg mehr träge Masse (respektive Masseträgheit) und damit einen Vorteil beim Gleichlauf. “ Als altes Lästermaul behaupte ich mal das genaue Gegenteil. Je leichter der Teller ist um so schneller kann die Elektronik nachregeln und den Teller auf Solldrehzahl bringen. Zitat von allo78: „finde ich ja schon echt frech, dass ein CS600 einen leichteren Teller wie mein 455 hat. “ Bei Dual wird sich wohl jemand Gedanken darüber gemacht haben wieso der…