Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 31.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • IC ist bestellt. Das Signal ist leise, ohne Baß und leicht ! verzerrt.

  • An R1050 0 V

  • Pin 12 hat 4,06 v, beim Schalten des LSP 1 oder 2 0,4 v , Pin 6 13,4 v,

  • Hallo, ich melde mich später. Habe heute Lawinenübung.

  • An R1064 sind tatsächlich 13,2V, An T1054 und T1053 an der Basis auch 13,2 V. T1052 hat an der Basis 0,6 V

  • Werde ich beachten! Ich machte einen Fehler bei der Messung am widerstand R1064. Ich habe , um reinschauen zu können die D/A Platte entfernt. Dann hab ich vergessen zur Messung sie wieder reinzustecken. Also die Messung war ohne D/A Platte. Nun wollte ich erneut messen, jetzt ist die Spannung 15 und 5 V vom Netzteil nicht mehr da. ich werde das Netzteil auslöten und nochmal überprüfen. Was ich sehen konnte, waren leicht bräunliche Leiterbahnen .

  • Soll ich einen bestellen und wechseln? Müsste auch passen: HCC4023B bei reichelt

  • An R1064 liegen 13,4V an. Ich hab jetzt mal das rote und gelbe Kabel von der Endstufe probehalber abgelötet, auch dann schalten die Relais nicht. Ich hoffe, man kanns erkennen, die Spannungen am Relaisstecker. dual-board.de/index.php?attach…138052fa181ded628f4277697

  • Zitat von Zivi: „Spannung über R1364? “ Wo ist R1364? Kann ich nicht finden. Die Spannungen am Ausgang sind definitiv in Ordnung. Siehe Bilderdual-board.de/index.php?attach…138052fa181ded628f4277697dual-board.de/index.php?attach…138052fa181ded628f4277697 Spannungen am Stecker für die Relais: Grünes und graues kabel gegen masse dual-board.de/index.php?attach…138052fa181ded628f4277697dual-board.de/index.php?attach…138052fa181ded628f4277697 Die Relais schalten, wenn ich abstecke und 12 v anlege an …

  • 2 - 4.o 12 - 13,5 14 - 13,5v

  • Moment, Beim betätigen der Knöpfe ändert sich die Spannung von 2,5 auf 7 V und zurück. LSP1 Diode 1000, LSP 2 Diode 1001. Wenn ich die LSP Tasten drücke, leuchtet kurz die Muting LED

  • Zitat von Zivi: „Hast schon mal gemessen, ob die Spannung +L aus der Standby-Netzteilplatine rauskommt? Ca. 12...13 V. “ Da habe ich 13 v Diode 1000 an K 7v Diode 1001 an K 2,54v

  • Zitat von Zivi: „Ja ist wohl ein Fehler im Plan. Der Transistor muss ein NPN sein. War der defekt oder war ein PNP drin? “ Ich kann nicht mehr sagen was drin war. Ich hab jetzt einen BC 546B eingebaut. Die op s habe ich schon vor 2 Wochen gewechselt. Sind jetzt TL072. Auch die OP s auf der 1700 Platte. Zitat von Zivi: „Kommt denn das Signal wenigstens an den Line-Out-Buchsen auf der Rückseite unverzerrt heraus? “ Ja, klar und deutlich. Zitat von Zivi: „Funktionieren alle LEDs richtig? “ Ja. Bis …

  • Zitat von Zivi: „Ein Kanal funktioniert nicht bzw. ist verzerrt, oder? “ Beide Kanäle sind viel zu leise und leicht verzerrt und wenig Bass. Beide Kanäle verhalten sich gleich. Die Eingänge habe ich schon auf höchste Empfindlichkeit geschaltet. Ich muss 75 Prozent aufdrehen um Zimmerlautsärke zu haben. Der Transistor 1200 ist mit BC 558 eingezeichnet. Ich glaube gelesen zu haben dass das ein Fehler im Plan ist und es eigentlich ein BC 548 sein muss.

  • Zitat von Zivi: „Also ich würde in den Differenzverstärker die BCs einbauen “ Mach ich. Zitat von Zivi: „Welcher Spannungsregler nun da auch immer drin ist: Die Spannungen müssen stimmen! Bei Dir ist wohl eh schon am 8-Volt-Regler rumgebastelt worden. Den sollte man z.B. auf den Kühler auslagern und ohnehin erneuern. Irgendwas hat da ja wohl nicht gestimmt, sonst hätte keiner herumgelötet. Oder? “ Bei den 15 V Sollwert messe ich 13,3 v, anstatt der 8 v sinds 7,6. Bei 5 v sinds 4.8 und bei 20v si…

  • Zitat von Rainer1: „Die +- 5 mV an den Emittern von 1311 und 1312 stimmen auch nicht. Hier messe ich -65 mv, -20 mv. “ Das war falsch gemessen. Richtig jetzt: An beiden Kanälen lässt sich der Ruhestrom ohne Probleme mit den Potis auf 10 mV einstellen. Ich werde die Potis trotzdem wechseln sowie auch die NTCs. Zur Sicherheit. Ja, die Transistoren sind alle 2N5551 und 2N5401. Der Kühlkörper wird kaum warm. Offset rechts beträgt 3 mV, links 37mV. Ich habe den Verdacht, daß das Signal schon nicht ri…

  • Zitat von Zivi: „Achtung! Die darf man nur im Eingangsdifferenzverstärker durch 556/546 ersetzen, nicht bei T1306 und T1308, weil die eine zu geringe Spannungsfestigkeit aufweisen! T1306 und T1308 "sehen" je nach Aussteuerung die komplette Betriebsspannungsdifferenz, also 80 Volt. Das verkraften nur die 2N5401 und 2N5551! “ Ich habe nur 2N5551 und 2N5401 verbaut. Auf die Pin Belegung hab ich geachtet. Zitat von Zivi: „Die Spannungen an T1303 beunruhigen mich jetzt nicht sehr erst einmal. Bzw. am…

  • Hier ist noch ein Bild vom Netzteil, als ich den Verstärker geöffnet habe:dual-board.de/index.php?attach…138052fa181ded628f4277697 Habe ich natürlich entfernt. Ich möchte einen schönen Verstärker für mich haben und nicht in Ebay verkaufen- Gruß Rainer

  • Hallo, vielen Dank gleich nochmal für die Rückmeldung. Nachdem ich anfangs etwas ungestüm war ( mit dem Lötkolben, tut mir Leid!! ) möchte ich jetzt nochmal von vorn der Reihe nach durchgehen und bin froh Hilfe zu haben. Wie ich jetzt im nachhinein weiß, hat an diesem Verstärker (Endstufe ) schon mal wer gebastelt. Auf der Endstufenplatine waren die Einganssignale mit Lötzinn verbunden???! Es waren zum Teil falsche Transistoren verbaut.. Deswegen wollte ich gleich alle tauschen. Dazu gleich mein…

  • Ich habe von Anfang an nicht wirklich Tipps bekommen sondern wurde nur niedergemacht. Ich habe mir alle Threads über Dual CV1500 durchgelesen, hier wurde noch freundlich miteinander umgegangen.