Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Moin, ich habe den kleinen Koffer von Tom inzwischen hier und habe heute nach der Überarbeitung des Netzteils den Motor, der von Papst stammt, mal zerlegt und im Eifer des Gefechts leider keine aussagefähigen Fotos gemacht. Der Motor war nicht im Geringsten verölt, sondern der Grund für den unregelmäßigen Lauf ist ein abgebrochenes Graphitstückchen an einem der winzigen Kohlebürstchen des Kollektorchens. Das lag im Gehäuse. Dadurch liegt das Schleiferchen nur sehr schwach auf und der Kontakt ist…

  • Zitat von Steff83: „Ich rede übrigens von der Stellschraube links in Bild Fig. 17 aus der Originalbedienungsanleitung... “ Dein Foto ist leider nicht zu erkennen, da nur 100 x 68 Pixel groß. Und ich wiederhole die Aussage meiner Vorposter: die Auflagekraft kann einfach durch Drehen am Rändel eingestellt werden, da gibt es keine Stellschraube! Mach bloß den schönen 721 nicht kaputt... Vielleicht könnte dir jemand mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn du uns deinen Standort verrätst?! LG Holgi

  • Oberflächenfresse? Mann, Mann...

  • Zweiter Nachtrag: die Mappe liegt jetzt in meiner Dropbox. Mit diesem Link kann man sie sich runterladen: dropbox.com/s/8n90jb094z57nmo/PE_Rex_A_SM.pdf?dl=0 LG Holgi

  • Zitat von Fummelheini: „Tach schön.... Hmm .... Komisch das dann mein Tipp mit dem Kurzschließer reinigen vor einiger Zeit schon mal zum Erfolg geführt hat und ich dieses Problem selber mal hatte. “ Du wirst doch wohl die Tatsache nicht abstreiten wollen, dass das Signal im Betrieb nicht durch die Kurzschließerkontakte geht, oder? Und wie, bitteschön, sollte dann die Reinigung einen Einfluss auf den Klang haben können? Ich bitte um stichhaltige Erklärung (damit meine ich nicht die Feststellung, …

  • Zitat von Fummelheini: „Moin. Dreckige und zu eng anliegende Zungen vom Kurzschließer haben schon zu kompletten kanalausfall geführt. Meist wird es vergessen sie zu reinigen und richtig einzustellen. “ Ich glaube, da wird mal wieder der alte Denkfehler gemacht, der schon vor 20 Jahren hier im Board gelegentlich vorkam. Der Kurzschließer schließt während der Tonarmbewegung das Signal kurz. Daher der Name . Im Spielbetrieb sind seine Kontakte geöffnet, daher ist es völlig wurscht, ob die dreckig o…

  • Zitat von egal1: „ob du N4001 oder N4004 nimmst, ist völlig unerheblich. Die N4004 halten einfach einen höheren Strom aus. “ Völlig falsch. Alle 1N400x sind Dioden für max. 1 A Durchlassstrom. Unterschiedlich ist nur die Spannungsfestigkeit in Sperrrichtung: 1N4001: 50 V, 1N4004: 400 V. Aber sonst wird das schon klappen, wenn Helmut alle Teile richtig rum polt! LG Holgi

  • Zitat von Ralph: „Gibt es für diesen Schalter oder einen Ersatztyp eine aktuelle Bezugsquelle? “ Hallo Ralph, von diesen Schaltern (oder zumindest baugleichen, nur mit zwei Umschaltkontakten) habe ich noch ein paar. Wenn du mir deine Adresse schickst, dann schenke ich dir einen. Der passt auch ohne Änderung. Ich kann dir auch gleich einen neuen Entstörkondensator drauflöten. dual-board.de/index.php?attach…529110728a7f8cf00ccdacda3 dual-board.de/index.php?attach…529110728a7f8cf00ccdacda3 Gruß Hol…

  • "Kundendienstmappe" für PE Rex A und A/4 Manchmal lohnt es sich, die angepinnten Beiträge mal kurz zu überfliegen... Die Servicemappe kann ich dir als PDF-Datei in bester Qualität per Mail zusenden. Dazu bitte eine Nachricht an mich. LG und dicke Eier Holgi

  • Das mit dem Acryl- oder sonstigen Aufsteller funktioniert aber nur, wenn die Haube an Scharnieren hängt! Andernfalls wird sie durch den Aufsteller vorn links Übergewicht bekommen und umfallen.

  • Nee, es gibt tatsächlich eine Grundig-Zarge für den 1219, die keine Scharniere hat. Ich habe die auch. Die Haube ist lediglich aufgelegt und hinten mit einer Verlängerung in einen Schlitz gesteckt, der so viel Luft hat, dass man die Haube um ca. 60° aufklappen kann, die dann durch die Gewichtsverteilung in dieser Lage offen bleibt. Ich nehme die Haube immer ab, denn ich möchte nicht, dass die mit Acrylkleber frisch reparierten Risse gleich wieder aufbrechen. Eine andere, elegantere Lösung sehe i…

  • Bei mir auch. Die Sinterlager "koche" ich mit unlegiertem Motoröl SAE 30 aus, was sich sehr gut bewährt hat und wovon ich größere Mengen für meinen Oldtimer besitze. Ich habe zwar eine kleine Menge (10 ml) synthetisches Sinterlageröl (Gyrosynth 992 von Dr. Tillwich), aber das ist mir zu teuer dafür. Das nehme ich nur zum Nachölen nicht neu getränkter Lagerbuchsen.

  • Ja, die Zarge gefällt mir auch ausnehmend gut! Und wenn es nicht mehr brummt, ist es doch völlig wurscht, was da theoretisch sein sollte und könnte... Das Wichtigste ist doch wohl der Erfolg! So wie ich es gemacht habe (getrennte Chassismasse, Brücken am Kurzschließer und am Tonarmkontaktplättchen aufgetrennt) geht es genauso. Absolut kein Brummen mehr, auch nicht bei voll geöffnetem Lautstärkeregler. Man hört nur das leise Rauschen des Vorverstärkers. So haben wir beide den gewünschten Erfolg e…

  • Sach ich doch! Läuft ja am Ende auf dasselbe hinaus: Masseverbindung zwischen Tonarmrohr und Systemmasse trennen, Chassis mit eigenem Massedraht anschließen und Brücke am Kurzschließer weg. Nix brummen!

  • Hier noch ein paar Fotos der Elektronik, vielleicht nützen sie ja... Gruß Holgi dual-board.de/index.php?attach…529110728a7f8cf00ccdacda3dual-board.de/index.php?attach…529110728a7f8cf00ccdacda3dual-board.de/index.php?attach…529110728a7f8cf00ccdacda3

  • Moin, ich habe gerade einen 1219 restauriert und mich vorhin an dem absolut brummfreien Musikgenuss, auch bei höheren Lautstärken, erfreut. Der Dreher ist definitiv der "brumm-mäßig" leiseste Dual, den ich habe oder hatte (ich habe bisher 7 Duals der Zeit nach 1965 in der Sammlung gehabt; jetzt noch drei)! Ich habe folgendes gemacht: - Tonarmverkabelung erneuert, da ohnehin ein Drahtbruch vorhanden. Genommen habe ich dafür die Originalkabel von Dualfred mit dem Kontaktplättchen. - Brücke zwische…

  • Nachtrag am 27.2.17: die 5 MB-PDF-Datei der Kundendienstmappe sind offenbar zu groß für den Server. Er kann die Anleitung daher nicht online stellen. Wenn Bedarf besteht, also bitte bei mir melden! Gruß Holgi

  • Zitat von Schall: „ und woher bekommt eigentlich der Mode selector den Druck um von Single auf Multi zu rutschen oder hab ich da was falsch verstanden? Hoffe hier können mir ein paar Experten helfen. Mit freundlichen Grüßen Stephan “ Der Mode-Selector hat einen schrägen Schlitz in einem Kunststoffteil, das an der Tonarmbasis befestigt ist. In dem Schlitz gleitet ein Stift, der an der Bedienhebel-Drehachse sitzt. Wenn du den Hebel bewegst, wird durch den schrägen Schlitz der Tonarm angehoben oder…

  • Zitat von tubesaurus: „ja soweit ist es richtig. Die Spannungsfestigkeit des benötigten Folienkondensators muss man beachten, diese muss mindestens wurzel 2 mal 230V mal 2 gleich 650V betragen... “ Du meinst hier aber die Gleichspannungsfestigkeit für Kondensatoren, die an Wechselspannung liegen, was den lieben Helmut aber nur verwirrt, weil auf den Entstörtypen ja immer nur die Wechselspannungsfestigkeit draufsteht... @Helmut: die "runde Kugel" hat aber 3mm ø, falls ich mich nicht irre.... Viel…

  • Hallo Helmut, davon abgesehen, dass der Kondensator natürlich nicht 0,01 pF haben muss (so eine kleine Kapazität gibt es gar nicht), sondern 0,01 µF, ist das o.k. Alle mit X2 oder Y spezifizierten Teile können bedenkenlos zu deinem Zweck, nämlich als Entstörkondensator, benutzt werden. Notwendig wäre der Ersatz des roten Bonbons aber nicht. Die Dinger gehen nicht kaputt. Gruß Holgi