Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 794.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von phonesmoke: „Und irgendwie scheint die mir zumindest bei Rockplatten auch besser als die gelbe Hi-Track (ellyptisch) zu sein. Ist die eigentlich gebondet oder mit nacktem Stein? “ Hi Diethelm, die gelbe hat auch eine nacktes Steinchen mit schon einer recht scharfen Ellipse ( 5x18µ ). Ich muß meine mal wieder säubern . dual-board.de/index.php?attach…26be381d8b2cf1b41039478a2 Grüße, Markus

  • Zitat von mulos: „Niemand der mal bei seinem 1019 nachmessen würde? “ Mach ich gerne. Bin aber leider erst Morgen Abend wieder zu Hause. Grüße, Markus

  • Zitat von mulos: „So, war gerade im Keller und hab gekörnert. Jetzt ist es anscheinend recht fest. Und so siehts aus: “ ich will ja nicht klugsch..., aber, was ich da auf Deinem Foto sehe, ist ein Austreiber, aber kein Körner. Was hast Du gemacht ? Sieht nebenbei trotzdem ganz brauchbar aus, was auf dem Foto zu sehen ist. Grüße, Markus

  • Hi Daniel, so wie es auf dem zweiten Foto aussieht, ist da eine Mutter zu erkennen, die evtl. angezogen werden müsste. Wenn sich die Pitcheinstellung beim Umschalten verstellt erreicht das Reibrad u.U. nicht die 78er Stufe. ( Problem aus anderem Thread ) Grüße, Markus

  • Hi Daniel, ja, genau so müsste das aussehen. Zitat von mulos: „Gibt es eine Einstellung, um die Schrittweite zu vergrößern? “ Normal nicht, außer natürlich der Pitchfunktion, die aber eigentlich auf alle vier Geschwindigkeitsstufen gleichmäßig einwirken sollte. Es könnte also mit Deinem anderen Problem ( Hülse des Verstellmechanismus dreht mit ) zu tun haben, daß die Spreizung der Verstellung nicht ausreicht. Ich habe dazu etwas in dem Thread geschrieben. Grüße, Markus

  • Zitat von mulos: „Hier ist die verbaute Antriebsrolle mit den ungefähren Positionen. Sind die so korrekt?. “ Nein, wie Albert schon schrieb, müsste sich bei Pitcheinstellung in der Mitte auch das Reibrad jeweils in der Mitte der jeweiligen Pulleystufe befinden. Auf Deinem Foto sieht es so aus, als ob die Spreizung der Verstellung nicht ausreichend wäre. Ich vermute aber, wenn Du wieder den gleichen Pulley wie vor der Motorrevision montiert hast, daß dieser nun nur zu weit auf der Motorwelle sitz…

  • dual-board.de/index.php?attach…26be381d8b2cf1b41039478a2 Das ist die korrekte Stellung für 16 Upm. Grüße, Markus

  • Zitat von riofox: „War das denn wirklich derart auffällig, dass diese Massnahme Not tat? “ Nicht wirklich ! Deswegen ja auch der hinter meinem Text. Sinnvoll ist es aber, den, im eingeschobenen Zustand lockeren Kunststoffkorpus des Nadeleinschubes irgendwie kraftschlüssig an das Systemgehäuse zu koppeln. Ich habe dazu den Spalt zwischen diesen Beiden mit Schaumstoff gefüllt, der dann relativ stark vom Nadeleinschub zusammengedrückt wird. Auch diese Maßnahme würde ich sicher nicht in einem Blindt…

  • Zitat von riofox: „@Markus: was für ein Schmadder ist denn eigentlich das, was da am vorderen Ende in deinem TA zu stecken scheint? Sieht in jedem Fall nach einem Überschuss von Irgendetwas aus... “ Hi Robert, das ist ein bisschen selbstklebende Bitumenmatte aus dem Automobilbereich. Dort auch bekannt unter dem Namen " Antidröhn ". Für mich war das nur die Möglichkeit etwas Zusatzmasse unsichtbar zu platzieren und mein Highendergewissen damit zu beruhigen, den resonanzanfälligen Kunststoffkorpus…

  • Hi Lars, die Platte, die Du abspielen möchtest ist nicht zufällig ein Inside Out Cut, bei der die Einlaufrille in der Mitte ist . Kleiner Scherz, aber das hört sich so an, als wenn der Abstellmechanismus schon über der Einlaufrille greift. Dann passiert nämlich genau das, von Dir beschriebene. In diesem Falle ( Einlaufrille aussen bei 30 cm Durchmesser ) wäre dieser dann schon heftigst dejustiert. Kannst Du denn den Tonarm überhaupt ohne größeren Wiederstand bis kurz vor den Mitteldorn bewegen ?…

  • Zitat von VixNoelopan: „durch Euch habe ich gelernt, dass die Dreher 1219 und 1229, von der Stroboskopkorstruktion abgesehen, quasi baugleich sind. “ Der Tonarm des 1219 lässt die Einstellung bis 5 gramm Auflagekraft zu, der des 1229 nur bis 3 gramm. Dadurch ist beim 1229 im oft genutzten Bereich zwischen 1 und 2 gramm die Auflagekraft feinfühliger einstellbar. Grüße, Markus

  • HI Jannes, vielleicht hilft das Foto. Der Metallkorpus scheint einen guten Millimeter Luft zu den Kanten im Kunststoffgehäuse zu haben. dual-board.de/index.php?attach…26be381d8b2cf1b41039478a2 Grüße, Markus

  • Hallo Heiko, wie Martin schon schrieb, würde ich auch eher den 1218 aufbereiten, wenn Du keine sentimentalen Gründe hast, die nun unbedingt für den 1226 sprechen. Der 1218 ist in allen Belangen der bessere Plattenspieler, als der 1226. Besonders der kardanisch gelagerte Tonarm ist beim 1218 besser und natürlich der Gussteller gegenüber dem Blechteller. Diese Überlegungen auch deswegen, weil Dein 1226 auf den Fotos nicht wirklich gut aussieht. Den Chassisfedern scheinen die Töpfe zu fehlen und de…

  • Hi Felix, wenn Du es dauerhaft spiegelnd Blank haben möchtest, kommst Du um eine Versiegelung des Tellerrandes mit Klarlack wohl nicht herum. Ich habe anfangs auch gerne die Tellerränder poliert um dann leider jeden Fingerabdruck sehen zu können. Jetzt " konserviere " ich die blanken Tellerränder mit einer dünnen Schicht WD 40.( mit einem getränkten Lappen aufgetragen.) Das zieht zwar etwas die Staubfusseln an, es reicht aber, alle 6-8 Wochen mal kurz nachzuwischen, was ja auch in 10 Sekunden er…

  • Hi Ernst, Ich habe mal einen eigenen Beitrag von Mir verlinkt. Ich denke im Übrigen, daß die eigentliche Nadelträgereinheit noch bei mehreren AT Systemen identisch sein sollte, die auch einen Shibata Schliff haben können ( AT 13/14/15 ) . Es ist immer ein konisches Alurohr mit nacktem Diamanten, dessen quadratischer Schaft diagonal zur " Fahrtrichtung " steht. Die Supershibata Nadeln ( SS ) von AT 15 und 20 sind dann aber anders. Beryllium Nadelträger und nochmals kleinerer nackter Diamant. Zita…

  • Zitat von phonesmoke: „Eher für das unnötige Zusatzgewicht auf dem ansonsten schönen Dreher. Technisch völlig überflüssiger Firlefanz. Aber letzlich Geschmackssache. “ Hi Diethelm, der 1019 hat, wie viele andere Duals auch einen leicht geschüsselten Teller und ich habe mein System an der Schüsselung ausgerichtet. Das Gewicht erst zwingt die Platte in der Mitte auf den Teller, so daß sie flächig anliegt. Und die 600 Gramm machen dem 1019 ansonsten garnichts aus. Technisch unnötiger Firlefanz sind…

  • Hi Roland, bei mir läuft gerade folgendes:dual-board.de/index.php?attach…26be381d8b2cf1b41039478a2 Für meinen 80er Geschmack muß ich mich wohl etwas schämen Grüße, Markus

  • Zitat von Deepton: „Deine Statements sind so geschrieben unangemessen und teilweise unter der Gürtellinie. “ Hi Roland, ich glaube, Du könntest den Ball jetzt aber auch wieder etwas flacher halten . Österliche Grüße, Markus

  • Zitat von romme: „ich hoffe norbert haut dich nicht, dass du da aus seinem buch "zitierst"... “ Ach herje, das hoffe ich auch !! Da habe ich ja gar nicht drüber nachgedacht !! Sorry Norbert !! Grüße, Markus

  • Hi Stefan, soweit ich das weiß, sind die Generatoren von M 44/ M55 / M75 aber identisch. Deshalb habe ich die mal einfach alle über einen Kamm geschoren. Und das M 75 war in den späteren Modelljahrgängen des 1019 auch serienmäßig untergeschnallt. Sogar V 15 Systeme scheinen als Erstausrüstung angeboten worden zu sein.dual-board.de/index.php?attach…26be381d8b2cf1b41039478a2 Ich betreibe übrigens den 1019 auch gerne mit dem M 75 und dann aber mit der nackten ED Ellipse. Grüße, Markus P.S. Die ganz…