Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Friedrich, wenn man einen defekten Antiresonator durch ein normales Gegengewicht ersetzen will, ist die aller einfachste Methode, den defekten Antiresonator zu benutzen. Man muss lediglich das schlapp hängende Antiresonatorgewicht im Antiresonatorgehäuse festsetzten, z.B. mit etwas Moosgummi oder Ähnlichem. Da stimmt dann das Gesamtgewicht, der Achsdurchmesser und sogar der optische Gesamteindruck . Schwierig ist diese Methode nur beim Dual 701. Weil da das Antiresonatorgewicht in einem Kä…

  • Hallo Peter, ich dachte ursprünglich, dass die Tellerlichtschranke mit dem einen Tellerzapfen so eine Art Triggerfenster für die Endabschaltung liefert. So würde eine exzentrisch gelochte Platte auch bis zum Ende abgespielt werden, weil immer an der gleichen Winkelposition gemessen wird. Aber wie gesagt ich hatte die Tellerlichtschranke deaktiviert, indem ich sie einfach lose in den Chassisboden hängen lies (also immer hell). Dennoch hat der Spieler korrekt abgeschaltet. Evtl. ist die Lichtschra…

  • Zitat von Passat: „Die steuert die Endabschaltung. “ Das dachte ich mir auch schon mal. Allerdings hat bei einem Test mit einem CS5000 die Endabschaltung auch ohne der Tellerlichtschranke funktioniert . Gruß Alfred

  • Hallo Wolfgang, das trifft leider nicht das Thema. Es geht nicht um "Links". Es geht um in das Forum eingebettete Bilder, die auf fremden Servern liegen. Beim Aufrufen der entsprechenden Forenseite, werden automatisch an die fremden Server persönliche Browserdaten weitergeleitet, ohne jegliches Drücken eines Knopfes durch den User. Gruß Alfred

  • Zitat von wacholder: „Ja ... aber der bekommt sein Ist-Signal von der Teller-Lichtschranke. “ nicht beim CS5000. Beim CS5000 kommt das Drehzahlsignal noch vom Motor. Erst beim CS750 wurde das geändert. Was die Tellerlichtschranke beim CS5000 mit dem einen Zahn am Teller macht, habe ich noch nicht ergründen können. Aber man kann die Lichtschranke auch deaktivieren und die Drehzahlen passen trotzdem . Evtl. hat der Motor ja Probleme die "niedrige" Geschwindigkeit zu halten. Bei den Motoren vom CS5…

  • Zitat von Passat: „Der Benutzer muß nur in der Datenschutzerklärung darauf hingewiesen werden, das das geschieht bzw. geschehen kann. Und genau das passiert auch in der Datenschutzerklärung dieses Forums. “ So leicht ist es leider nicht . Der Hinweis in der Datenschutzerklärung müsste dann ja in etwa so lauten: "Wenn Sie Seiten unseres Forums aufrufen, könnten automatisch Ihre persönlichen Browserdaten an alle möglichen, uns unbekannten, Seiten gesendet werden." Mal abgesehen davon, dass das so …

  • Zitat von wacholder: „[Früher hat es gereicht, wenn man irgendwo eine Anmerkung hingeschrieben hat, daß man für externe Links keine Haftung übernimmt und für Verlinkungen auf externe Quellen nicht verantwortlich ist. Bei einigen Foren war eine Seite vorgeschaltet "Achtung, Sie verlassen jetzt den Sektor !" und man mußte "OK" klicken - und alle waren fein raus. Und das hat jahrzehntelang wunderbar funktioniert. Neu ist nicht immer besser ... ] “ Das Problem sind nicht die Links. Die kann man mit …

  • Zitat von Puuhbaer68: „Wann gehen denn LEDs schon mal kaputt “ Hallo Winfried, die alten LED Typen von damals sind tatsächlich des öfteren defekt. Da hatte ich schon einige . Gruß Alfred

  • Zitat von hhorn_ca: „Ich habe woanders gelesen dass die Netzfrequenz einen Einfluss auf die Motorgeschwindigkeit hat. “ Diese Aussage bezieht sich auf Synchron- und Asynchronmotoren, welche häufig bei Riemenantrieben oder Reibradantrieben eingesetzt wurden und werden . Gruß Alfred

  • Zitat von wacholder: „Sägezahnteller oder Pickelteller. “ Hallo Peter, nicht beim Dual 714Q . Da gab es nur einen Teller und ein Stroboskop mit eigener Blitzfrequenz für 33 und 45. Gruß Alfred

  • Hallo Leute, hier der Link zum offiziellen Verkaufsstart des Buches : WICHTIGER HINWEIS: Endlich lieferbar: Neuauflage Schwarzwälder Präzision von Weltruf 5. Auflage Gruß Alfred

  • Hallo Thomas, die Motorgummis müsste es noch geben. Da der Dual 505-4 noch gebaut wird. Ich habe diese aber nicht in meinem Bestand. Man kann natürlich versuchen über dickere Scheiben an der Motoraufhängung zu spielen. Aber das ist mit diesen Schnappscheiben ohnehin schon eine Elendsbastelei. Ich würde sagen, wenn der Motor ohnehin schon abmontiert ist, ist die Höhenjustage der Antriebsrolle dann auch kein Hexenwerk mehr . Gruß Alfred

  • Hallo Thomas, ich würde auch auf die Höhenposition der Antriebsrolle tippen. Das hatte ich bei den 505er-Modellen schon öfter, auch bei Geräten wo die Antriebsrolle scheinbar noch werksseitig montiert war und nie angetastet wurde. Es scheint mir, dass die Motorgummis sich über die Jahre wohl etwas setzen. Dann sitzt der Motor um ein paar Zehntel mm tiefer und das Problem ist da. Gruß Alfred

  • Hallo Richard, Zitat von Schmolz: „In Verdacht habe ich den FET, der die Verstärkung des 741 regelt. An Pkt 22 ist die Amplitude viel zu hoch, der OpAmp geht in die Begrenzung, das soll er nicht. “ eine Diagnose ist ggf. verfrüht, da die Messungen ja offensichtlich kopfüber, ohne Plattenteller gemacht wurden. Ohne die träge Tellermasse ist die Regelung sicherlich ganz anders gefordert und nicht unbedingt im Normalzustand . Gruß Alfred

  • Da hast Du recht. Die Nummer 267001 ist eigentlich die Nummer für den ganzen Tastensatz. Aber eine bessere Nummer habe ich in den Dualunterlagen leider nicht gefunden. Auch mit den Tasten beim Dual 627Q und 628 hast Du recht. Die haben alle die gleichen Tasten. Lediglich beim Dual 607 und 617 waren die Lifttasten mit dem Tastentyp 267173 bestückt. Ich habe das in meinem obigen Post gleich noch geändert, um die Verwirrung in Grenzen zu halten . Gruß Alfred

  • Hallo Leute, bei den Tasten der Frontbedienmodelle ist auch zu beachten, dass es 2 verschiedene Tastenformen gibt. Diese werden gerne verwechselt. Siehe Fotos: dual-board.de/index.php?attach…378fc3b59929091253d769648 dual-board.de/index.php?attach…378fc3b59929091253d769648 Diese Tasten sind leider untereinander nicht tauschbar. Die Taste 267173 ist sogar noch verfügbar. Sie wurde bei den Dualmodellen 508, 528 und 1268 eingesetzt. Bei den Modellen 607, 617, 627 und 628 waren diese Tasten ebenso i…

  • Hallo Thomas, da ist vermutlich das Federhaus falsch montiert worden. Das Federhaus muss vor dem Einbau in seine Nullstellung gebracht werden. D.h. die kleine Blechnase muss am entsprechenden Anschlag anliegen. Beim Einbau positioniert man das Federhaus korrekt zur Skalennull und zieht dann die Feststellschraube an. (Achtung bei 721 & Co Linksgewinde!) siehe Bild: dual-board.de/index.php?attach…378fc3b59929091253d769648 Gruß Alfred

  • Zitat von wacholder: „Hmm. Nur für 505, 506, 522 und 1246 “ Hallo Peter, 1246 wär gut. Allerdings tippe ich auf einen Zahlendreher. Das muss wohl 1264 heißen . Gruß Alfred

  • Hallo, hat der Thakker wirklich Zahnriemen für den Dual 601 als Nachbau? Meines Wissens gibt es für diesen Zahnriemen keinen Nachbau. Es gibt den einen oder anderen Bericht, wo der Zahnriemen erfolgreich durch einen recht stabilen 4kt-Riemen ersetzt wurde. Die Kraftübertragung funktioniert dann über Reibung. Das habe ich aber selbst noch nicht ausprobiert. Gruß Alfred

  • Hallo Leute, die "Namensgebung" CH6a, bzw CH6b halte ich für etwas unglücklich, weil irreführend. Es gibt tatsächlich eine Abdeckhaube namens CH6A von Dual . Die CH6A ist eine CH6 bei der die Haubenrückseite gleich hoch ist, wie der Rest der Haube. Sie wurde in Verbindung mit normalen Einzelscharnieren z.B. bei einigen 505-Modellen und beim CS130 verwendet. Gruß Alfred