Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Ralf, Zitat von DUALein: „Bei näherer Betrachtung hat der IC7802 ein geplatztes Gehäuse, den hab ich als µA 781 identifiziert, obwohl SFC2723EC drauf steht, “ das ist der Spannungsregler, der die Abstimmspannung zur Verfügung stellt. Das ist mit Sicherheit kein µA781 sondern ein µA723 oder wie im Schaltplan MA723, so wie es auch in anderer Form drauf steht. Siehe Bild. dual-board.de/index.php?attach…a21a0193e0e94a8755f9bdb98 Zitat von DUALein: „Leider brauch ich dazu 2x die TDD1650 S “ auc…

  • Hallo Klaus-Otto-Detlef oder wie du auch immer heisst, Zitat von 601_1700_839: „Habe die wechselseitig in den 4 Rekordern eingebaut, also jede Platine mit jeder Steuerung “ das war sehr schlecht. Wenn auf einer der Platinen ein Fehler ist, der irgendwelche Defekte zusätzlich verursacht hast du die jetzt in alle Geräte dupliziert. Viel Spaß bei der Fehlersuche.

  • Das hast du nicht übersehen. Hier die Auflösung: 1-2 = Power 3-4 = Muting 5-6 = AFC 7-8 = FM 9-10 = SW2 11-12 = SW1 13-14 = MW 15-16 = LW 21-22 = Mono

  • Zitat von steamyboy: „Bei unserem hier fehlt aber die dritte Trafospule um die NF auszukoppeln. Die wird aber ja auch nicht gebraucht, da die NF nach dem Stereodecoder generiert wird “ Ganz so ist es nicht. Die NF wird schon gebraucht. Der Dekoder verarbeitet nur die NF. Über die Verbindung "H" vom Instrument gelangt sie zum Stereodekoder. Die Funktion eines Dekoders kannst du hier genau nachlesen (Klick) Stichwort Pilotton und Seitenbänder für links und rechts. Aus diesem Grunde ist auch eine h…

  • Hallo Carsten, Zitat von Delmeadler: „Weiterhin könnte noch der Rati-ElkoC322 platt sein. “ Da hast du dich etwas vertan. Es ist der C332. Und für Frank, das ist der Ratiofilter-Elko. Der sammelt die über D308 und D309 ausgegebene, vom Empfangssignal abängige Gleichspannung ein, die dann zum Feldstärkeinstrument weitergegeben wird.

  • Zitat von 601_1700_839: „Guten Tag zusammen. Zuerst: Bin neu hier und mach vielleicht Fehler hier im Board. “ Dann wäre es schön wenn du dirch im entsprechendem Unterforum vorstellen würdest. Auch wirst du sicherlich schon gelesen haben, dass wir uns hier alle mit einem Namen anreden. Es wäre also schön, wenn wir wissen würden, wie du heisst und ob du Männlein oder Weiblein bist. Zitat von 601_1700_839: „Gibt es jemand der noch welche hat, oder kann die jemand reparieren.... bin etwas ratlos. “ …

  • Hallo Frank, Zitat von steamyboy: „Stereo habe ich noch nicht getestet da beide Birnchen des Indikators durchgebrannt sind. “ das kannst du einfach auch erstmal ohne Birnchen testen in dem du anstelle der Birnchen einen 470 Ohm Widerstand einbaust. Dann hast du zwar keine Anzeige, über den Spannungsabfall am Widerstand (ca. 12 bis 14 Volt) mit dem Multimeter gemessen siehst du ob Stereoempfang vorliegt. Der schlechte Empfang selbst kann viele Ursachen haben. Den Fehler muss man systematisch such…

  • Zu 1: Dann waren es wirklich "nur" Kontaktprobleme, aber nicht am LS-Poti. Zu 2: Ich werde nachsehen. Zu 3: Loudnes funktioniert nur bei leisen Lautstärken und bewirkt dann eine Bassanhebung. Das Ganze nennt man "Gehörrichtige Lautstärkeeinstellung" Wer es mag = OK. Zu 4: Der verbaute grüne rundling macht seltener Probleme. Wenn er keine risse hat könnte er bleiben. Zu 5: Nö, eigentlich immer noch nicht. Allgemein: Hast du eigentlich das gemacht, was man als allererstes machen sollte? Die Versor…

  • Hallo Gisbert, Zu Punkt 1: Das dürfte reiner Zufall sein. Bei der Reinigung (wie?) hast du bestimmt irgendwelche Kontakte bewegt/verändert. Dadurch hörst du jetzt was. Ein Vierfach-Poti fällt nicht durch Schmutz komplett aus. Oft hat die gesteckte, senkrecht stehende Leiterbahn-Platine Kontaktprobleme. Zu Punkt 2: Sowas geht in einem Wertstoffcontainer kaputt, wenn so ein Gerät da hinein geworfen wird. Ich müsste noch einen Schalthebel in meinem Fundus haben. Zu Punkt 3: Ich denke die Petrick-Sc…

  • Zitat von DUALein: „Nach Stromausfall kam da der Tunerausfall, ich hoffe, daß diese noch zu retten ist. “ Das ist schon mal ein Hinweis. In der Zwischenzeit ist der Tuner komplett überarbeitet worden. Die desaströse Stromversorgungsplatine wurde ausgetauscht und eine Box ohne Proz. aus meinem Bestand mit dem funktionierenden Prozessor bestückt und eingebaut sowie die Frequenzerweiterung bis 108 MHz gemacht. Damit war das Gerät fertig und hat auch die Rückreise bereits absolviert. Die defekte Box…

  • Zuerst nochmal: Das ist normal. Ansonsten, du meinst die unterschiedlichen Werte? Das kommt duch die Belastung der über den sekundär zugeschalteten Schaltungsteilen. Dadurch verändert sich die Leerlaufspannung marginal. Wenn ein intakter Accu eingebaut ist sollten nur max. 3,9 Volt messbar sein. Der Accu selbst hat eine Nennspannung von 3,6 Volt. Durch den (kleinen) Ladestrom verändert sich die von dir gemessene Leerlaufspannung auf die Ladespannug des Elkos. Einen 1,2 Volt Accu zu verwenden ist…

  • Hallo Michael, Zitat von Dual Sammler: „Dort werden wenn der Tuner ausgeschaltet ist 14V angelegt und im Betrieb zwischen 9,5V und 10V. Ist das normal? “ Ja, das ist normal. Wenn er ausgeschaltet wird werden nur bestimmte Bereiche auf der Sekundärseite des Trafos ausgeschaltet. Der Trafo selbst hängt am Netz, solange der Stecker gesteckt ist.

  • Hallo Sven, erstmal Gratulation zur erfolgreichen Reparatur. Zitat von baerchen.70: „Aber nach 37 Jahren kann soetwas schon mal kaputt gehen “ Das ist völlig richtig. Auch das tauschen beider Elkos. Du hast aber auch Glück gehabt, dass durch die Befeuerung der Hybrids mit einseitiger negativer Spannung weiter nichts passiert ist.

  • Hallo Martin, Zitat von MaxB: „Egal, neue Platine ist nicht so teuer und ich kann was bei lernen. Ich denke, ich probiere das mal. “ das Problem besteht aber darin, dass du bei deinem evtl. anderswo defekten Gerät die Platine nicht testen kannst bzw. kein Ergebnis auf Erfolg bekommst. Das Auslöten der Bauteile ist nicht einfach und nur mit gutem Werkzeug, wie Saugpumpe, Lötkolben etc. zu bewerkstelligen. Wie sieht es damit aus?

  • Hallo Martin, Zitat von MaxB: „Also Punkt 1: Relaissteuerung oder Relais defekt. “ Eher die Relaissteuerung. Dann die Synthesizerplatine, weil der Suchlauf und/oder die Sendereinstellung nicht funktioniert. Also das volle Programm. Welches Seriennummer hat dein Gerät? Wenn kleiner als 20000 ordere gleich eine neue Platine beim Elko 61. Bevor die nicht OK ist ist weiteres Fehlersuchen nutzlos.

  • Hallo Martin, wenn die Pegelanzeige funktioniert kommt das Signal verhältnismäßig weit schon durch. Danach kommt der Stereodecoder und das ominöse grüne Relais, das wir schon von der Synthi-Plastine her kennen. Vermutlich ist die Relaisansteuerung defekt. Auf dem Bild siehst du Verbindungen, die du testweise drüberlöten kannst. Damit werden die Relaiskontakte überbrückt. Ein Versuch ist es wert. Das hat aber nichts mit dem Sendersuchlauf zu tun. Das ist eine andere Baustelle. Aber vielleicht hör…

  • Zitat von baerchen.70: „Mit dem zweiten lagen sie aber alle über 0,5 Volt ( siehe Bild),also alle i.O. “ Super, dann ist der Gleichrichter OK. Miss mit dem Ohmmeter die beiden ausgebauten Elkos. Vor allem den, der in der Plus-Leitung war. Dazu Ohmmeter anschließen und den Kondensator kurzzeitig über beide Pole kurzschließen. Danach muss sich der Widerstandswert langsam von 0 Ohm in Richtung Hochohmigkeit verändern. Bleibt er niederohmig ist der Elko defekt.

  • Hallo Sven, eines habe ich noch vergessen Unter Umständen kann auch der Gleichrichter defekt sein. Der ist aber leicht zu prüfen. Löte alle Leitungen ab und prüfe per Diodentest des Multimeters die Diodenstrecken im Gleichrichter. Dazu must du z.B. von jeden Wechselspannungseingang zum Pluspol und zum Minuspol messen und umgekehrt. Also Multimeter (MM) auf Diode stellen und MM-Minus an einen Wechselspannungseingang vom Gleichrichter (z.B. GL~1) an GL+ und MM-Plus an Plus vom Gleichrichter (GL+).…

  • Hallo Sven, Zitat von baerchen.70: „Wenn ich die Messpitzen des Multimeters an beide Ausgänge des Gleichrichters gehalten habe ,hatte ich keine Spannungswerte.Sollten da nicht 39 Volt Gleichspannung anliegen? “ tja, das ist verwunderlich, aber völlig logisch. Ich versuche das mal zu erklären: Der Trafo hat zwei gleiche Wicklungen, das Ende der einen Wicklung ist mit dem Anfang der anderen Wicklung verbunden und dieser Anschluss ist mit Masse verbunden. Das ist der sogen. Mittenanschluss. Der Tra…

  • Zitat von beeblebrox: „Ich nehme an du machst das auch jeden Tag mindestens einmal, oder ? “ Bei jedem Verstärker, den ich auf den Tisch habe, bei der Endkontrolle.....