Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Was passiert, wenn der TonArm auf der Platte ist, und du Start drückst? Wird der Arm zurückgeführt? Läuft die Stop-Automatik?

  • Dann wäre ja eigentlich alles da zum Experimentieren. Entweder nimmst du einen Spieler mit MM-System oder du klemmst das MM-System deiner HS140 an die HS39 und dann durch den TVV testweise an den Denon. Das vergleicht ihr dann mit der HS39 mit den verschiedenen Boxen. Dann wisst ihr, in welche Richtung sinnvoll ist weiter zu schauen. Ein schönes Programm für einen verregneten Vater-Sohn-Nachmittag.

  • Zitat von PitCook: „Leider hat der Denon kein Phono In und VV will er nicht. Deswegen zum Einstieg die HS “ Eigentlich wäre da wirklich ein normaler Plattenspieler zum Anschluss an den Denon das gescheiteste. Die älteren Duals habe eigentlich immer Platz in der Zarge für den Vorverstärker und er wird über den Motorschalter mit dem Plattenspieler geschaltet. Man merkt überhaupt nicht, dass da ein VV im Spiele ist.

  • Wie hört dein Sohn sonst Musik? Vielleicht ließe sich was nettes mit einem älteren großem Verstärker basteln, was dann für alle Musikquellen richtig Spaß macht. Für mich begann der richtige Spaß an den Platten als ich ungefähr im Alter deines Sohnes entdeckte, dass man unter den 1010 in einer HS10 ein Magnetsystem klemmen kann, er sich dann an den Phonoeingang eines Hifi-Verstärkers anschließen lässt und wie toll sich plötzlich die Platten über die richtige Anlage anhören.

  • Mein Gedanke war, wenn der Berg nicht zum Prophet kommt, muss der Prophet zum Berg. Ergo du kannst die Boxen tauschen und hast immer noch die nicht besonders dolle HS38 oder du bleibst bei den RFT B2000 und tauschst die HS gegen eine wesentlich bessere (MM-System und stärkerer Verstärker) wie die HS140 oder eine HS43. Finanziell dürfte das wenig Unterschied machen. Alternativ könntest du einen zusätzlichen Verstärker nehmen und die HS nur als Plattenspieler.

  • Anders herum gedacht, bevor du 40 oder mehr Euro in neue Boxen investierst, könntest du das Geld auch in eine leistungsfähigere HS stecken. In dem Bereich müsste doch was mit 15-20Watt zu bekommen sein. Ich hatte nur kurz eine HS38 oder 39. Mir war auch aufgefallen, dass der Verstärker sehr schwachbrüstig mit dem starken Hang zum Verzerren ist. Da ist mein Grundig C4000 Radiorekorder mit nominal 2Watt gutmütiger. Boxen waren CL136, die ich am Grundig für die Küchenbeschallung benutze. An der Hs …

  • Der 491 hat das mittlere Chassis, deshalb sind die Maße wie bei den 12XX (außer 1219/29).

  • Der 491 braucht ein 12V-Wechselstromnetzteil. Die findet man am ehesten bei älteren Halogenlampen oder Lichterketten (mit Glühlämpchen). Bei Gleichstrom bleibt das Stroboskop dunkel. Zusätzlich wird wohl ein Phonovorverstärker für ein MM-System nötig. Der alte Tonabnehmer ist wahrscheinlich ein Kristallsystem. Einbauschablone: Einbauschablone kleine Platine (1218) Wichtige Fragen: Was für ein Spieler ist jetzt verbaut? Welche Truhe ist das? Hat das Gegengewicht des 491 genug Platz?

  • Zitat von Darwin: „Die gebrauchten Exemplare, die es evtl. auf dem Markt gibt, dürften das gleiche Schicksal erlitten haben wie die Platten, die ich benutze (Kreidestaub). “ Gegen Kreidestaub wären saure Reiniger das Mittel der Wahl. Ich würde eine Reinigung mit Essigessenz- oder Zitronensäurelösung kombiniert mit Duschkabinenreiniger als Netzmittel versuchen. Ich bin auch von den CDS-Systemen geschädigt. Ein gut klingendes hatte ich bislang nur eins. Für mich ging die Sonne auf, als ich als Stu…

  • Zitat von Darwin: „Aber dann gab's jemanden im Forum, der meinte, dass aufgrund des hohen Auflagegewichts Staubkörner nicht so brutal zu hören sind und das ist bei den Platten, die ich damit abspielen möchte, sicherlich ein Vorteil. Da ich die besagten Platten nicht mit meinen gepflegten Nadeln abtasten möchte, kann ich allerdings nix zum Vergleich sagen. “ In dem Fall solltest du die Platten waschen. Wenn eine Carbonbüste nicht hilft, wäre eine Knosti eine Überlegung wert. Unter groben Staubkör…

  • Für das M75 gibt es die blaue Juke-Box-Nadel N75C (auch als Nachbau), die ähnliche Auflagekräfte wie das CDS630 hat. Das funktioniert sehr gut am 1010. Aber auch eine normale spärische Nadel passt sehr gut an den 1010. Mein Eindruck ist, dass die MM-Systeme bei Staub gutmütiger in der Wiedergabe als Kristallsysteme sind. Wenn du dir die Umrüstung bei der HS38 vorstellen kannst, kannst du dir ja ein MM-System plus einen TVV besorgen und auch mal an der HS21 ausprobieren. Mit einem kann ich dich b…

  • Hallo, bei den genannten ca. 40Euro für einen CDS630-Ersatz, könnte man fast eine Umrüstung auf MM-System überlegen. Ein M75 mit Nadel und Vorverstärker kommt mit etwas Glück nicht viel teuerer. Allerdings ist das nicht mehr ganz museal original, dafür hat man aber ein ganz erheblich besseres Tonabnehmersystem. Dramatisch wird der Unterschied nicht unbedingt, da Verstärker und Lautsprecher der HS21 auch nicht Hifi sind.

  • Zitat von Deichgraf63: „Hier im Forum findet man bei diesen Plattenspielern öfters "Totalschäden" an den Motoren als an den 40 Jahre alten Klassikern. Die alten Motoren lassen sich meist überholen, die neuen Motoren sind dann ein Fall für die Tonne. “ Mindestens 90% der Totalschäden gehen allerdings auf den Anschluss eines verpolten Netzteils zurück. Es gibt keine Verpolungsschutzdiode. Die Leute haben das originale Netzteil verlegt, schließen irgendeins mit 12V einfach an und schon ist in Milli…

  • Zitat von flim: „Ausserdem fällt mir erst jetzt auf das die Motorsteuerung gar nicht abgedeckt ist... Sollte vermutlich doch eigentlich ab Werk noch mit so eine Plastik-Abdeckung versehen sein, oder? Hat noch einer so eins "übrig"? “ Die Abdeckung ist nicht nötig, da der Motor laut Schaltplan im anderen Thread mit 16V Niederspannung läuft. Das ist genauso gefährlich wie die Schienen einer Märklin-Eisenbahn. Eine Abdeckung ist bei den älteren Duals nötig, da dort der Motor mit Netzspannung oder 1…

  • Keine Sorge, solange der Verstärker nicht hörbar verzerrt, besteht keine Gefahr. So was passiert bei Partys, wenn man es lauter haben will, als der Verstärker es hergibt und bei einem entsprechenden Alkoholkonsum der fiese Klang egal ist.

  • Zitat von Deichgraf63: „Auch gibt es ein weiteres Problem. Wird ein schwacher Verstärker "voll aufgedreht", kommt er an eine Grenze, bis zu der er das Signal, welche vereinfach gesagt aus sinusähnlichen Schwingungen besteht, sauber wiedergeben kann. Die runden Sinuskurvern werden "gekappt". Je stärker das geschieht, umso mehr werden aus den Sinusbögen Rechtecke. Das bedeutet, daß eine längere Zeit höhere Gleichspannungen an die Boxen gehen. Gerade die Hochtonlautsprecher können das überhaupt nic…

  • Zitat von Fliegender Zirkus: „Zitat von Thechnor: „Sonne ist kein Problem für das Gerät, “ Hallo Thechnor,nagut, dann stelle ich es in den Sonnenstunden ans Fenster. “ Richtig nach draußen. Fensterglas filtert die nötige UV-Strahlung stark heraus.

  • Zitat von Fliegender Zirkus: „ Wobei der Tipp mit der Sonne gegen den Geruch mir wohl zu riskant ist, da das Gerät, außer dem Dual-Chassis gänzlich aus Kunststoff besteht. Und Plastik ist auch dabei. Falls jemand noch ein Zaubermittel gegen den Modergestank kennt, bitte nur her damit... “ Sonne ist kein Problem für das Gerät, es sei denn du stellst das Gerät im Höchstsommer auf eine Asphaltstraße, auf der man Spiegeleier braten könnte, in die Sonne. Ich habe meistens die Geräte zwei drei Tage au…

  • Zitat von Mr.Hit: „Zitat von Fliegender Zirkus: „Wie werde ich den Moder-Gestank am besten los? “ Bei leeren Plattenhüllen mit Moder-Gestank hilft mehrtägige Sonneneinstrahlung sehr gut. Vielleicht hilft das auch bei dem Gerät. Jedoch Vorsicht bei den Plastikteilen walten lassen, die könnten sich in der Sonne wegen der Wärme nicht revidierbar verziehen. Auf jeden Fall nicht die Haube in die Sonne legen. “ Bei muffigen Geräten habe ich auch sehr gute Erfahrung mit Sonnenstrahlung gemacht. Dazu öf…

  • Genau so. Ganz oben auf der Achse ist noch ein Kunststoffring zum Festhalten der Rades. Das ist aber vor allem bei Spielern mit Pitch wichtig. Achsdurchmesser ist 3,5mm. Ich hatte bei einem Ersatz Scheiben mit verschiedenen Höhen aus einem Sortiment und der Kramskiste genommen und ein bisschen gepuzzelt bis es passte.