Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 110.

  • Hallo ihr habt Recht, das Ding bleibt so wie es ist und wenn man nicht genau hinschaut fällt es auch gar nicht auf. Danke an alle die geantwortet haben Gruß Wolfgang

  • Hallo Micha das würde bedeuten, da geht nichts mehr zu machen. Andererseits denke ich die Musikwiedergabe ist nicht beeinträchtigt, das Heben und Senken des Tonarmes liegt bei etwa 1mm pro Umdrehung da könnte ich drüber wegsehen bevor ich jetzt etwas kaputt repariere. danke für die Antwort Gruß Wolfgang

  • Hallo so, ich habe alles wieder zusammengebaut und die Welle ist immer noch drin. Habe auch die Idee von Marcus nachgeprüft, doch der Dorn sitzt bombenfest im Plattenteller kein wackeln Dorn und Teller sind eine Einheit. Vieleicht hat doch der Teller irgendwo einen Schlag der so klein ist das ich ihn nicht erkennen kann. Ich hatte den Teller auf einer Glasplatte liegen und die Ränder beobachtet, doch er liegt glatt auf. Nun gut für heute mache ich Feierabend und schlaf mal drüber vielleicht habe…

  • Hallo Marcus so ein Problem hatte ich auch noch nicht. Ich habe dn Dorn mit wd40 getränkt und mit einigen zünftigen Hammerschlägen rausgehauen. Mit sanften Schlägen ging gar nichts. Doch der Dorn ist kerzengerade, habe ihn auf einem Winkel gedreht und über eine ebene Fläche gerollt, das Ding ist gerade. Jetzt kann ich nur hoffen das es irgendwie nach dem Zusammenbau nicht mehr wellt. Ich muß auch berichtigen, es gab doch einen Sprengring nur hat der sich erst nach dem ersten Hammerschlag bewegen…

  • Hallo Benjamin Der Dorn ist fest eingepreßt also feststehend, und was ich zu Anfang für einen Sprengring am unteren Tellerboden gehalten habe ist auch kein Sprengring sondern die eingepreßte Halterung für den Dorn. Das einzige was mir im Moment einfällt ist den Dorn von oben heraus zuschlagen, das hört sich gräßlich an und ich könnte mir vorstellen das dabei etwas kaputt geht. Ich kann mir auch beim besten willen nicht vorstellen wie das entstanden sein soll, das geht ja nur mit grober Gewalt! d…

  • Hallo Albert stimmt da ist ein Sicherungsring gehe heute abend mal dran - vielen dank Gruß Wolfgang

  • Hallo die Sache mit den Schrauben war nicht die Ursache, habe alle drei noch einmal leicht gelöst und wieder angezogen. Es müßte doch am Dorn oder am Teller liegen, ich habe den Teller meines zweiten 510 mal aufgelegt und der eiert nicht. Wie kann sich so ein Dorn verziehen? man sieht keine Beschädigungen, und selbst wenn der Plattenteller mal hingefallen währe er ist doch aus Guß, könnte dann höchstens platzen. Gruß Wolfgang

  • Hallo Albert Der Dorn sitzt fest im Lager, und auch das Lager ist fest verschraubt, allerdings konnte ich eines feststellen, das Lager beim 510 ist mit drei Schrauben von unten angeschraubt und deren Gewinde schaut oben etwa 2mm aus der Platine. Eine dieser Schrauben schaut um etwa ein bis zwei Gewindegänge weniger aus der Platine, das heißt sie sitzt tiefer als die beiden anderen. Das werde ich mir einmal genauer ansehen Danke für den Tipp Gruß Wolfgang

  • Hallo Dualgemeinde ich habe mir einen 510 hergerichtet, alles einwandfrei geklappt, doch jetzt beim Abspielen musste ich feststellen das der Plattenteller eine ganz leichte Welle macht. Das abspielen der Schallplatte wird dadurch nicht beeinträchtigt doch kann man sehen das der Tonarm eine auf und ab Bewegung macht. Ich habe den Dorn in der Mitte überprüft, er steht im rechten Winkel. Da der Plattenteller aus Guß gefertigt ist kann er ja auch nicht verbogen oder verzogen sein, habe auch dort ein…

  • Hallo ja ich denke das werde ich hinbekommen, danke für den Link Albert dort ist ja alles super einfach erklärt. In der Servicebeschreibung ist der Vorgang komplizierter beschrieben. Ich werde von meinem Erfolg berichten Vielen dank Gruß Wolfgang

  • Hallo Carsten Hallo Ludwig Der 510 hat eine solche Schraube für den Höhenanschlag, ich werde mir das morgen einmal ansehen, vielleicht geht es ja so. Das auseinander bauen und zusammen bauen ist ja nicht so schwer beim 510, doch ich denke immer noch an den 1228 da ging danach Tagelang gar nichts mehr, habe das Segment vier mal aus und wieder eingebaut, es verschoben und anderst gerichtet und auf einmal ging es dann. Gut danke für eure Antworten - ich versuche es mal mit der Anschlagschraube. Gru…

  • Hallo Dualboard Eine kleine Frage hätte ich, Hat schon mal jemand einen 510 entplumst ohne unten alles abzuschrauben. Mich kraut es davor da ich schon zweimal Riesenärger mit der Justage des Drehsegmentes nach dem Zusammenbau hatte einmal beim 1228 und einmal beim 601. Bin für jeden Tipp dankbar Gruß Wolfgang

  • An alle Boardmitglieder ich wünsche euch ein tolles Weihnachtsfest einen guten Rutsch ins neue Jahr und eine gute Zeit für 2018. Auch ich will mich bedanken bei all denen die immer wieder alle Fragen geduldig beantworten auch wenn sie schon einmal gestellt und beantwortet wurden. So ein Forum lebt von naiven Fragen und den Profis die sie wohlwollend beantworten. Habe vor zwei Tagen noch meine letzte neue DN242 eingeschoben, die kann sich während der Festtage ein wenig einspielen. Also bleibt all…

  • Hallo Plattentellerauflagen findest du bei bei Ebay in allen Stärken. Gruß Wolfgang

  • Hallo Ich denke wd40 hat sehr gute lösende Eigenschaften vor allem bei rost, ich verwende es oft um Schrauben zu lösen oder zum einsprühen vom Messerbalken und Heckenscheere, aber es hat wenig schmierende Eigenschaften vor allem nicht auf Dauer. Beim Spreizkonus des 510 habe ich ein kleines wenig zum anlösen verwendet und später noch einen Klecks Balistrol draufgemacht und so weit es ging das wd40 vorher wieder abgewicht. Gruß Wolfgang

  • Hallo Ihr seid absolute Spitzenklasse - alles funktioniert der Teller reagiert wieder auf das Pitchrädchen. Vielen dank und ein schönes Wochenende Grüße Wolfgang

  • Hallo gut, dann werde ich das mal angehen danke für die Tipps und ich berichte ob es funktioniert hat. Grüße Wolfgang

  • Hallo Andreas wie hast du das Problem behoben, geht das ohne die ganze Antriebsrolle ausbauen zu müssen, davor graut mir. Wenn der Spreizkegel fest sitzt könnte doch auch ein Tropfen wd40 helfen, natürlich müßte alles anschließend gut gereinigt werden damit nichts auf den Antriebsriemen kommt. Gruß Wolfgang

  • Hallo Andreas danke für den Tip ich werd da mal nachschauen. Gruß Wolfgang

  • Hallo Dualboard Ich habe meinem 510 endlich eine neue Stroboskoplampe spendiert, jetzt mußte ich aber feststellen das er zu schnell dreht! also wollte ich das mit dem Pitchrädchen korregieren, doch die Geschwindigkeit verändert sich nicht laut der Anzeige im Sichtfenster. Ich habe also den Zahnriemen überprüft, doch der ist nicht gerissen und beim drehen bewegt sich auch das Teil unter dem Motor. Kann es sein das der Zahnriemen auch wenn er nicht gerissen ist einfach nur ausgeleiert ist? Wenn ja…