Interessanter Artikel im Spiegel von 1981 ... über Dual, Saba und Nordmende

    • Moin und Danke!

      War mir so noch nicht bekannt. :whistling:
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand Januar 2018) mit:
      Dual 731Q + Shure V15 III mit Cleorec Nachbaunadel - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX mit ATN 13 oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling:
    • War mir ähnlich schon bekannt.
      Thomson hat sich übrigens 2007 von der Unterhaltungselektroniksparte getrennt.

      Grüße
      Roman
      Dual: 430/CDS 650, CS 528/TKS55E, CS 617Q/Ortofon OMB10, CS 627Q/Denon DL-110, CS 741Q/Yamaha MC-9
      Sonstige: Grundig PS 6000, Yamaha TT-400
    • Kann mich noch gut dran erinnern... Mit Nordmende- Spectra Fernsehehen bin ich gross geworden :) Später, so 1978/79 hat mein Papa damals einen der ersten VHS- Rekorder gekauft. Ebenfalls ein Nordmende. Bleischwer und alles mechanisch. Die Kiste steht heute noch bei uns im Keller :)

      Interessant finde ich das damals Konsumenten wesentlich markentreuer waren. Mein Vater schwor bei HiFi auf Grundig, Fernsehen auf Nordmende. Opa bei HiFi auf Uher und Philips, Fernseher auf Saba und Metz.
      Heute guckt jeder im Netz nach dem Preis und sonst nichts. ;)
      Gruß Roland
      ________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
      Mein Hifi- Geraffel siehe Profil 8)
    • Sichel schrieb:

      Interessant finde ich das damals Konsumenten wesentlich markentreuer waren. Mein Vater schwor bei HiFi auf Grundig, Fernsehen auf Nordmende. Opa bei HiFi auf Uher und Philips, Fernseher auf Saba und Metz.
      Heute guckt jeder im Netz nach dem Preis und sonst nichts.
      naja, bei den meißten Marken macht Markentreue ja auch keinen Sinn mehr. Selbst wenn es noch wirkliche Firmen sind und nicht nur noch leere Markenhüllen, fällt am Ende des Tages doch alles von gleichen Band in China. Da ist es doch völlig wurscht ob ich mir einen Philips, Telefunken, Samsung oder Sony Fernseher kaufe. Ich gebe es zu, ich schau bei diesen Geräten auch fast nur noch auf den Preis und bestenfalls auf das Design.
      VG
      Kai


      Ich bitte Tippfehler zu entschuldigen, es huschen dicke Finger über kleine Tasten :)
    • Den Artikel hatte ich irgendwann in den 90ern als ich für verschiedene Themen in der Badischen Landesbibliohthek recherchierte und noch die Zeit dazu hatte bzw. kein Internet hatte, damals gelesen.

      Vielen Dank für das Wiederauffinden.

      In der aktuellen Ausgabe der Stifung Warentest hat man sich beim Fernsehertest, die Mühe gegeben wer hinter den einzelnen Marken produktionstechnisch bzw. lizenztechnisch steht.
      Mancher Testleser wird da zum erstenmal von Lizenznehmern aus der Türkei(vorallem Vestel) und der Slowakei lesen, von deren Existenz er noch nichts geahnt hatte.

      Marken zu lizenzieren und zu vergeben ist heute das große Ding.
      Dazu passt was unser Produktionsleiter erst vorgestern sagte: "Mit Handeln ist mitunter mehr Geld verdient, als mit dem Schaffen allein."

      Thomson trieb bekanntlich seine verwirrende Unternehmenspolitik um Markennahmen, Standorte, Arbeitsplätze und Produktionskapazitäten von hier nach da zu schieben und Schließungen noch bis in das neue Jahrtausend.
      Das beste Thomson-Produkt ever und für mich persönlich ist das Fernseher Chassis TX 92 F in unserem Saba(Baujahr 1997) der läuft und läuft und läuft.

      Heiko
      Plattenspieler: Dual CS 503-2, 601, 1218(CS 32), CS 1228, Saba PSP 400.
      Und Sonstiges von AKG, Beyerdynamic, Dual, Fine Arts by Grundig, Marantz, MB Quart, Saba, Telefunken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Blechdackel ()

    • Blechdackel schrieb:

      Das beste Thomson-Produkt ever und für mich persönlich ist das Fernseher Chassis TX 92 F in unserem Saba(Baujahr 1997) der läuft und läuft und läuft.
      Die haben das Fernseher bauen ja auch bei den besten gelernt (Telefunken, Nordmende und SABA) :D
      VG
      Kai


      Ich bitte Tippfehler zu entschuldigen, es huschen dicke Finger über kleine Tasten :)
    • tpl1011 schrieb:

      naja, bei den meißten Marken macht Markentreue ja auch keinen Sinn mehr. Selbst wenn es noch wirkliche Firmen sind und nicht nur noch leere Markenhüllen...
      Ich könnte auch regelmäßig heulen, wenn ich sehe welcher Schrott heutzutage unter dem Namen guter alter Marken verramscht wird: Blaupunkt, AEG, Grundig, Telefunken, Bauknecht, ... alles nur noch Lug und Trug.

      Meine Mutter hat sich vor Jahren (ohne mich zu fragen) mal ein Autoradio von AEG gekauft: Ist ja schließlich ein altbekannter Name, das muss ja was taugen! Ich durfte es dann zu meinem Entsetzen einbauen --- und auch ziemlich schnell wieder ausbauen, denn es war nicht möglich, auch nur einen einzigen Sender stabil herein zu bekommen.

      Der Name Nordmende huschte letzt im Elektronikmarkt übrigens auch wieder an meinem Auge vorbei: Allerdings verhält es sich damit etwas anders, denn die Firma TechniSat nutzt diesen Markennamen jetzt, und vermarktet damit Geräte, die tatsächlich in Deutschland gefertigt werden, zum Beispiel DAB-Radios. Naja, lieber so als anders... ;)
    • Da lobe ich mir meine Telefunken Serie 200 aud der pre-Thomson Zeit.
      RA, RC und RT 200 sind noch täglich im Einsatz. (Der Plattenspieler war Murks.)

      Danach ging es mit der Haptik steil bergab.

      VG Andreas
      Ich suche:
      Nadeleinschub Ortofon OM defekt oder verschlissen
      Ich biete:
      im Moment nichts ;)
    • Kalanahanitzna schrieb:

      mal ein Autoradio von AEG gekauft
      AEG ist ein Sonderfall, Hausgeräte und Werkzeugmaschinen kann man schon noch bedenkenlos kaufen, da hier die alte AEG Tochter unter anderem Besitzer weitergemacht hat. Bei allem anderen wurden seitens der Rechteverwerter Lizenzen mit der Gieskanne verteilt und es ist die gleiche Grütze wie mit den anderen Markenzombis.
      VG
      Kai


      Ich bitte Tippfehler zu entschuldigen, es huschen dicke Finger über kleine Tasten :)
    • Hallo,

      leider stimmt es. Bei Landsberg-Dual hat man am Anfang auch Dual-Logos auf Microwellen und anderen Tinnef geklebt, das scheint sich wohl geändert zu haben.

      Markennamen sind heute Handelsnamen, mehr nicht.

      Und ganz ehrlich: die Qualität der Gerät ist wirklich inzwischen unterirdisch. Unser guter alter Schaub-Lorenz mit ITT-Zeichen läuft und läuft und läuft... damals waren die PL-Zahlen noch 4-stellig...

      Peter
      Die Leute blicken immer so verächtlich auf vergangene Zeiten, weil die dies und jenes ›noch‹ nicht besaßen, was wir heute besitzen.
      Es ist nicht nur vieles hinzugekommen. Es ist auch vieles verloren gegangen, im guten und im bösen. Die von damals hatten vieles noch nicht. Aber wir haben vieles nicht mehr.
      (Tucholsky)