Warum hat der 601 so einen schlechten Ruf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum hat der 601 so einen schlechten Ruf

      Im Threadtitel steht ja schon die Frage.
      Er wird immer als "Brummbär" hingestellt. Komischerweise lese ich das von den 5er Riemenantriebler nie.
      Bisher hatte ich nur einen 504 und zwei 521 auf dem OP. Da ist doch alles genauso, nur das das Tellerlager deutlich billiger ist
      und die Teller viel leichter. Der Motor ist identisch und auch die Aufhängung hat die gleichen Probleme.
      Außerdem steckt da auch diese überflüssige 4 Schraube die ich zumindest bei meinem 601 als Brummgenerator ausgemacht habe.
      Also meiner ist still.

      Gruß
      Ulli
    • Bei meinem 601er konnte man auch den Motor leise im Lautsprecher brummen hören, beim 1249, der den gleichen Antrieb hat, nicht. Also hab ich es auf den Erhaltungsstand der Lager geschoben (beide gleich gepflegt und Spiegel gedreht). Vielleicht ist es auch die nicht immer gleiche Spannungssättigungsreserve der Wicklungen. Gewickelt wurde der mal für 220V Nennspannung. Wir haben inzwischen meistens fast 240V. Das könnte Sättigungsbrummen auslösen.

      Das mit der überflüssigen 4. Schraube würd ich aber gern mal näher wissen. Vielleicht wird mein 1249er dann noch leiser?!

      Dieses dünne Tiefziehblech rund um das Statorpaket, das mit den Gummis am Chassis fest ist, hat bei mir hörbar geschwungen, aber immerhin drang das nicht bis zum Tonabnehmer durch. Hab dicke Gummimatten dran geklebt, seitdem ist Ruhe :)
    • Ein 601 ist zu mir unterwegs, dann muss ich mir das auch mal ansehen. Ich hatte bis jetzt ein paar 1237, einen 1241 und einen 1249, alle laufen bis jetzt super geschmeidig. Ich kann mir nicht so ganz vorstellen, dass das beim 601 anders sein soll. Der 1249 hat es momentan sogar nach dem 721 zu meiner Nr. 2 geschafft (unter den modernen). Die nächsten Tage weiss ich mehr.
      Grüße
      Philipp

      Kennst Du das Ziel, findest Du den Weg!
    • Cykeldoktorn schrieb:

      Das mit der überflüssigen 4. Schraube würd ich aber gern mal näher wissen. Vielleicht wird mein 1249er dann noch leiser?!
      Um die Antriebswelle hat er ja die drei, ich sag mal, normalen Schrauben mit den Gummipuffern. Ein Stück weiter
      weg ist noch eine vierte und die ist starr ohne Gummies. Habe nie kapiert wofür die ist.
      Bei meinem 601 hat sie nachdem ich die anderen 3 mit Zwischengummies versorgt hatte für ein Restbrummen gesorgt.
      Kaum war sie raus war das Brummen ganz weg.

      Ulli
    • Hi Ulli !

      beeblebrox schrieb:

      Ein Stück weiter
      weg ist noch eine vierte und die ist starr ohne Gummies. Habe nie kapiert wofür die ist.
      Ich habe die immer als Transportsicherung betrachtet und entfernt .... von mir wirst Du auch keine Klagen über brummende 601er hören. Die haben andere Macken, die insbesonder bei Leuten mit notorischer Ungeduld auffallen. Wie das Zusammenspiel der Lifte mit der Automatik. Oder das notorische Drucklager (was der 701 auch hat). Oder die "Entenschnabel"-Kopfplatte, was einfach ärgerlich ist bei einem ansonsten so hochqualitativen Gerät.

      Ich *liebe* den 601, sonst hätte ich nicht zeitweise fünf Stück gehabt. Jetzt noch drei ...

      .
      Peter aus dem Lipperland
      Resterampe: mcamafia.de/lagerverkauf.htm

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hi Ulli !

      beeblebrox schrieb:

      Habe ich DIngs sei Dank noch nie erlebt. Kann man da Prophylaxe walten lassen ?
      Eigentlich nicht. Es scheint nicht bei allen Geräten aufzutreten und ich weiß nicht, ob aufgrund einer technischen Änderung oder weil "deren Zeit noch nicht abgelaufen" ist. Zugrunde liegt ein minimaler Schrumpfungsprozeß der Kopfträgerplatte, die auch noch Längsrillen hat, die etwas stärker schrumpfen. Das sind nur Mikrometer, aber das reicht, daß vorne zwischen Kopfträgerplatte und TK ein deutlicher Spalt klafft, was einfach doof aussieht. Ich erwärme das Ding bei abgenommenem TK und biege es wieder ganz zartfühlend gerade, wenn es etwas nachgiebiger geworden ist ...

      Von den bei mir durchgelaufenen 601 (fünf eigene, paar andere) hatten es vier.

      .
      Peter aus dem Lipperland
      Resterampe: mcamafia.de/lagerverkauf.htm

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Ich habe mich gewundert, warum die Kopfträgerplatte meines 601 vorne etwas verzogen ist. Damit ist das System etwas nach rechts gekippt. Hinten ist die Kopfträgerplatte aber gerade.

      Erwärmen und zurückformen?

      VG Andreas
      Ich suche:
      Nadeleinschub Ortofon OM defekt oder verschlissen
      Ich biete:
      im Moment nichts ;)
    • wacholder schrieb:

      ich habe die immer als Transportsicherung betrachtet und entfernt ....
      hm, also der 601 ist der einzige meiner vielen Dualdreher, der beim Aufsetzen der Nadel von Anfang an leicht im Lautsprecher hörbar gebrummt hat; nachdem ich den Motor gewartet hatte war es nur noch verschwindend gering zu hören, aber noch leise da, nun werde ich diese "Transportsicherungsschraube" mal lösen, vielleicht wirds dann ganz weg sein; habe schon sehr häufig im Board ganze Themen gelesen, wo man sehen konnte, daß sich viele damit rumschlagen. Da ich den 601 aber total toll finde (allein der Teller... und das Design und die 70er Optik...) habe ich nie daran gedacht ihn zu tauschen gegen einen 505er oder so, obwohl die 505er, die ich kenne niemals gebrummt/gesummt haben oder sonstwas in die Richtung taten...Grüße
      Du sollst Deinen Dualdeher lieben und ehren und keine anderen Marken daneben anbeten und sollst kein falsches Zeugnis ablegen und etwa Deinen Dualdreher kritisieren. Du sollst keinen Dualdreher wegwerfen, sondern Du sollst ihn schmieren, reparieren und geheiligt sein lassen und der Gemeinschaft der Dualisten angehören und Dir sollen mit reumütigen Posts alle Sünden wie z.B. Besitz von anderen Marken vergeben werden, denn Dual ist die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit Amen! Viele Grüße!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dergerd ()

    • Hatte heute an meinem 1249 ein Brummen... mal schnell den KH angestöpselt, Brummen war irgendwie einseitig. Lange Rede...
      Ich hatte vorher das TK samt System getauscht, was net richtig saß.

      Daher zweifle ich ein wenig, dass „nur“ der 601 so ein Brummer ist und deswegen einen schlechteren Ruf hat?!
      Vielleicht hat er halt auch Kontaktschwierigkeiten im TK?!
      Grüße
      Philipp

      Kennst Du das Ziel, findest Du den Weg!
    • Hallo nochmal,

      erstmal Ulli entschuldige ich mich bei dir für meine schroffe Antwort im anderen Thread, hatte mich etwas provoziert gefühlt was sinnlos ist in einem Forum. Hoffe du akzeptierst!

      Ich hatte in meiner Suchtlaufbahn so geschätzt 6-x 601er weil ich den einfach auch sehr schön finde, aber es bleibt nunmal der Fakt das alle voll gewartet und manche mit allen mir möglichen Mitteln behandelt gegen das Brummen/Rumpeln nicht still zu bekommen waren. Darunter waren abgefuckte Gurken und wie NOS 1.-Hand Geräte. Ich habe es dann aufgegeben weiter einen "guten" 601er zu suchen obwohl er mein Traum-Dual wäre/ist. Nebengeräusche gehen einfach gar nicht für mich so sie denn lauter sind wie die Rillengeräuschen.
      Ob das so oft immer Pech war? Ich glaube der ist halt einfach anfällig dafür in seiner Gesamtkonzeption....
      Allerdings liest man ja hier auch genug von zufriedenen Besitzern.....
      Aye

      Babo
    • Das Problem haben die meißten Dual Riemendreher mit den alten 220V Motoren. Wobei der SM840 da schlimmer ist als der 860. Kpl. weg (also auch mit KH nicht mehr hörbar) bekommt man es fast nie. Es ist aber bei guter Wartung auch nicht störender als das RR bei einem gut gewarteten 1219.

      Ich finde ihn auch schön, als RR oder DD würde ich mir glatt einen hinstellen. Aber ich werde mit den alten Riemenjohanns von Dual einfach nicht warm. Ausnahme der 510, oder dann wieder 505 nix bis -4
      VG
      Kai


      Ich bitte Tippfehler zu entschuldigen, es huschen dicke Finger über kleine Tasten :)
    • Babo schrieb:

      Ich habe es dann aufgegeben weiter einen "guten" 601er zu suchen obwohl er mein Traum-Dual wäre/ist
      Bleibt für mich weiterhin der eigentliche Grund für diesen Thread, warum hört man das von den 500ern nicht.
      Wie gesagt fast gleiche Technik nur - ich sach mal vorsichtig "einfacher" .

      Ulli
    • Mal blöd gefragt, was ist der Unterschied zwischen Motoren 50x und 601? Und ist darin die Ursache zu finden?

      Mein 601 liegt schon zuhause, bin noch unterwegs, aber nun noch neugieriger als zuvor.
      Grüße
      Philipp

      Kennst Du das Ziel, findest Du den Weg!
    • Hi !

      Schmolz schrieb:

      Ich habe bei meinen beiden 601 auch das mechanische Motorgeräusch. Bei meinem 504 hingegen nicht. Lässt sich der Motor vom 504 auf den 601 umbauen?
      Der 601 hat den SM840, der 504 den SM860/1.
      Das sind *fast* identische Motoren, der SM860 wurde in Amiland bei einigen 124x-Modellen als Ersatz angeboten, wenn es bei 60Hz zu Laufproblemen kam, müßte also, wenn man die Abdeckhaube und den Teil oberhalb des Motors vom alten Motor übernimmt, passen.

      Hab' gerade gesehen, daß auch der 504 die 4. "Geräusch-Übertragungsschraube" im Motorgehäuse hat, wie der 601.

      Schmeiß' doch beim 601 erstmal diese doofe Schraube raus. Anscheinend läuft der SM840 eine Spur rauher, obwohl beides Achtpolmotoren sind (750 upm).

      ^^
      Peter aus dem Lipperland
      Resterampe: mcamafia.de/lagerverkauf.htm

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.