Ein toter CV1200

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein toter CV1200

      Hallo zusammen

      Da mir etwas langweilig war hab ich einen CV1200 raus gekramt den ich schon ewig da liegen hab. An der Endstufe hatte ich schon mal vor langer Zeit die Kondensatoren getauscht aber dann mit dem Rest nicht weiter gemacht. Vorgestern abend /nacht hab ich also das gute Stück zerlegt, gebadet und eine Bestandsaufnahme gemacht. Die Endtransistoren sind wohl hin, zumindest zwei davon. Auf den anderen Platinen hab ich mal angefangen die Kondensatoren zu messen. Na ja, nach den vierten oder fünften der die Toleranz ausschöpfte kommen sie raus. Gestern hab ich die Großbestellung abgeschickt und hoffe das die bis Samstag da ist.
      An dem Teil hat scheinbar schon mal jemand was gemacht. Die Kabel vom Netztrafo hatte schon mal jemand neu angelötet aber so das die blanken Strippen andere Bauteile berühren konnten. Eine Lötöse wurde auch nicht wieder reingemacht sondern das Kabel einfach hinten angepappt. Na ja, ich fang schon mal an die Elkos zu tauschen und wenn? die restlichen Teile kommen werd ich euch über Weihnachten etwas nerven. Die Bilder sind vor und nach dem Baden gemacht Damit ich nachher einen Anhalt hab wo die abgeknipsten Kabel hin kommen. Auf dem zweiten Bild in der unteren Reihe sieht man was rauskommt wenn da ohne zu fragen oder nachzudenken rumbastelt
      Bilder
      • IMGP0227.jpg

        180,57 kB, 1.024×769, 118 mal angesehen
      • IMGP0229.jpg

        181,65 kB, 1.024×769, 30 mal angesehen
      • IMGP0230.jpg

        183,21 kB, 1.024×769, 30 mal angesehen
      • IMGP0231.jpg

        181,5 kB, 1.024×769, 28 mal angesehen
      • IMGP0232.jpg

        180,87 kB, 1.024×769, 32 mal angesehen
      • IMGP0233.jpg

        182,51 kB, 1.024×769, 34 mal angesehen
      • IMGP0234.jpg

        184,18 kB, 1.024×769, 30 mal angesehen
      • IMGP0235.jpg

        183,97 kB, 1.024×769, 36 mal angesehen
    • Ich sehe RC4558, hoffe du hast gleich ein paar Operationsverstärker mitbestellt. Ansonsten mutig ran.
      Gruß Sven

      ---------------------------------------

      Ich höre mit Dual CS604, Thorens TD160, Dual C822 und Dual CV1400 alles an CL 380

      Neuzugang: CV 120

      Willst du die moderne Zeit genießen, muss der Strom durch Drähte fließen.
      Ein sonderbares Ding ist jedoch das Licht, manchmal brennt es, manchmal nicht.
    • Hallo Sven

      Nachdem einer warum auch immer abgeraucht ist hab ich die mitbestellt. Ich muß aber noch mal in die Stadt weil ich was vergessen habe bei der Bestellung. Wird bestimmt lustig den wieder zu machen. Richtig lohnen tu's sich nicht, aber wegschmeißen kann ich ihn auch nicht.

      Wolfgang
    • Wolfgang bitte rette das Teil. Weiß jetzt gar nicht ob der auch schon die +/-15V Regler hatte (nicht kurzschlussfest).
      Gruß Sven

      ---------------------------------------

      Ich höre mit Dual CS604, Thorens TD160, Dual C822 und Dual CV1400 alles an CL 380

      Neuzugang: CV 120

      Willst du die moderne Zeit genießen, muss der Strom durch Drähte fließen.
      Ein sonderbares Ding ist jedoch das Licht, manchmal brennt es, manchmal nicht.
    • Ich vermisse auf der Endstufenplatine die Styroflexkondensatoren C1323 und C1323', die am T1310 und T1310' zwischen Emitter und Kollektor angeschlossen sind. Sie sind nicht auf der Platine sondern direkt an die Transistorbeinchen gelötet. Siehe Bild
      Bilder
      • Endstufe1.jpg

        77,09 kB, 800×518, 41 mal angesehen
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Hab schon verschiedene CV1200 hin bekommen (mit HaJo's hilfe ;) )

      Vielleicht kannst du diese Bilder gebrauchen als Beispiel...

      photos.app.goo.gl/QrGdoVF7EOup7kM92
      LG, Ernst

      Tja, infiziert mit "Dualitis" ;( ... :D

      Im Moment spielt: Luxman CL350/M150 und Dual CS-5000, AT-3200EX-II mit Elipson 1303...

      1019 - 1209 - 1214 - 1218 -1229 - CS 1249 - CS601 - CS701 - CS650RC - CS731Q - CS741q - CS5000
      CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
      CR 120 - CR 220
      CV1500RC - CV1700
      CT8 - CT18 - CT19 - CT1540RC - CT1640
      RC154 - CP1 Weiss
      CL 170 auf LF-2
      C 839RC - C-901 - TG-29
      und
      Marantz/Luxman-Freak! :thumbup:
    • Hallo Ernst,
      das sieht ja nach sauberer Arbeit aus.
      Ich finde die 1200er irgendwie "knuffig".
      Das einsigste Manko bei der Restauration sind wie ich finde die sehr kurzen Cu-Lack
      Drähte vom Trafo zur Platine unten.

      Die Spannungsregler beim 1200 tausche ich generell gegen 7815 u. 7915 aus und versehe sie mit TO 220 Aufstechkühlkörpern
      Auch füge ich hier 4 Stück100nF Abblock-Kondis an die Füsse der Regler.

      Viel Spaß noch beim Restaurieren und Weihnachts- basteln

      Carsten

      Momentan mit KA 40 Unterwegs...
    • HaJoSto schrieb:

      Ich vermisse auf der Endstufenplatine die Styroflexkondensatoren C1323 und C1323',
      Die sind bei mir auf der Rückseite. Und ich hab natürlich wieder das Glück wie beim 1400er das Schaltplan und Wirklichkeit abweichen. Vor oder bei den Spannungsreglern sitzen Tantals mit 6,8µF. Gut, bei mir sind es schwarze Popel aber laut Teileliste sollten das Folienkondensatoren sein. Die Spannungsregler hab ich auch neue da von der letzten Reparatur am CV1400. Und weil das so schön ist kann ich morgen oder Samstag noch zum großen "C" fahren weil ich von den 4,7µF Kondis zu wenig da hab.
      Und der Schaltplan an sich ist auch eine Lachnummer, drei Platinen zusammen auf einem halben Din A4 Blatt.

      Delmeadler schrieb:

      Das einsigste Manko bei der Restauration sind wie ich finde die sehr kurzen Cu-Lack
      Drähte vom Trafo zur Platine unten.
      Die werd ich verlängern mit Schrumpfschlauch isolieren und etwas anders verlegen. So gefällt mir das nicht
      Bilder
      • IMGP0236.JPG

        180,18 kB, 3.056×2.296, 24 mal angesehen
      • IMGP0237.JPG

        182,14 kB, 3.056×2.296, 19 mal angesehen
    • Hi Wolfgang !

      Wolfgang2 schrieb:

      Nur IC 1500 nicht. Hat das eine besonderen Grund warum das gesockelt ist?
      Vielleicht, weil es schon mal gegen was anderes getauscht worden ist ?

      Gerade IC1500 sollte *nicht* gesockelt sein, weil das der Phono-Vorverstärker ist und mit sehr kleinen Signalen umgeht, wo ein Sockel nur eine zusätzliche Störquelle darstellt. Der Originale RC4558 kann gerne gegen was rauschärmeres (z.B. NE5532 oder auch nur den RC4559) getauscht werden - aber er sollte dann im Board sauber verlötet werden.

      .
      Peter aus dem Lipperland
      Resterampe: mcamafia.de/lagerverkauf.htm

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hallo Peter

      Schau mal auf die Bilder die Ernst von seinem verlinkt hat. Das ist bis auf den großen IC der einzigste der gesockelt ist. Warum die das genacht haben kann ich mir nur damit erklären das man ihn ohne Lötkolben tauschen kann gegen was besseres. Welcher wär denn da der bessere?
    • wacholder schrieb:

      Vielleicht, weil es schon mal gegen was anderes getauscht worden ist ?
      Nee, bis jezt hatte ich schon 5 Stuck bei mir auf dem Tisch, und alle 5 waren "gesockelt", meistens komplett versifft.
      Sind also standard Einbau gewesen bei Dual... :S
      LG, Ernst

      Tja, infiziert mit "Dualitis" ;( ... :D

      Im Moment spielt: Luxman CL350/M150 und Dual CS-5000, AT-3200EX-II mit Elipson 1303...

      1019 - 1209 - 1214 - 1218 -1229 - CS 1249 - CS601 - CS701 - CS650RC - CS731Q - CS741q - CS5000
      CV 121-1 - CV 240 - CDV 60 - MV 61
      CR 120 - CR 220
      CV1500RC - CV1700
      CT8 - CT18 - CT19 - CT1540RC - CT1640
      RC154 - CP1 Weiss
      CL 170 auf LF-2
      C 839RC - C-901 - TG-29
      und
      Marantz/Luxman-Freak! :thumbup:
    • Hi Wolfgang !

      Wolfgang2 schrieb:

      Welcher wär denn da der bessere?
      Wie ich schon schrieb: entweder der "Bruder" RC4559, wie er z.B. im CV1700 verwendet wird, oder der NE5532AP (PDIP8).

      ti.com/lit/ds/symlink/ne5532.pdf

      conrad.de/de/linear-ic-operati…AViJCZ8e:20171223114417:s


      ebay.de/itm/10-x-NE5532-AP-Dua…5d3c3c:g:QUYAAOxyDEVSbRv2


      (Der letzte Link verweist auf meinen "Haus- und Hof-Anbieter" weri2, von dem ich die immer in 10er Packs kaufe ... ^^ )


      .
      Peter aus dem Lipperland
      Resterampe: mcamafia.de/lagerverkauf.htm

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hallo Leute

      Ich hab mein Päckchen von "R" bekommen und bin nun am zusammenbauen bzw. erst die fehlenden Teile am einlöten und dann einbauen. Nun hab ich ein kleines Problem. Von der vorderen Platine geht ein Stecker mit zwei Wiederständen und zwei Keramikkondensatoren auf die Endplatine. Auf meinen kann ich leider keine Farbringe mehr erkennen weil heiß geworden. Leider kann ich die auf dem dollen Schaltplan nicht finden. Nun hab ich die Bilder von Ernst und auch welche im Netz nachgesehen und versucht die Farben zu erkennen. Stimmt es das die 1,2Kohm haben?

      Wolfgang
    • Wolfgang2 schrieb:

      Stimmt es das die 1,2Kohm haben?
      Nein, es sind 100 Ohm-Widerstäne

      Wolfgang2 schrieb:

      hab ich die Bilder von Ernst und auch welche im Netz nachgesehen
      Weiter oben unter #5 hatte ich das Bild bereits hochgeladen
      Bilder
      • Endstufe.jpg

        74,49 kB, 800×518, 27 mal angesehen
      • cv1200s-05_cr1.jpg

        26,92 kB, 498×405, 21 mal angesehen
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<
    • Hallo

      Nun hab ich soweit alles gemacht aber leider geht er noch nicht. Beim einschalten fliegt die Netzsicherung raus. Folgendes hab ich jetzt gemacht. Erst mal die Endplatine abgesteckt. Eingeschaltet und Sicherung bleibt. Lautsprecher Relais zieht an und alles ist gut. Endplatine eingesteckt und alle Stecker ab, Sicherung löst aus. Die beiden 5A Sicherungen raus, Netzsicherung bleibt. Die 5A Sicherungen einzeln rein und die fliegen raus, die Netzsicherung bleibt. Hab jetzt noch mal alles kontroliert und konnte nichts finden was falsch eingebaut wär. Ich hab die Platine mit der von einem andren verglichen und bis auf die Neuteile ist alles gleich :S :S :S
    • Hi Wolfgang !

      Wenn die 5A-Sicherungen fliegen, hat es entweder den Gleichrichter oder die beiden "Schwarzfuß-Krümelkeks"-Kondis zerrissen -oder- der Onkel Wolfgang hat in einem Anfall geistiger Abwesenheit die Elkos verkehrt rum reingelötet ... :D

      .
      Peter aus dem Lipperland
      Resterampe: mcamafia.de/lagerverkauf.htm

      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • wacholder schrieb:

      oder- der Onkel Wolfgang hat in einem Anfall geistiger Abwesenheit die Elkos verkehrt rum reingelötet ...
      Ne ne, hab ich nicht.


      Ich hab noch eine CV1200 da stehen der läuft. Nun hab ich beide übereinander gelegt und wirklich ein Teil nach dem anderen kontroliert. Ich find nix was falsch ist. Auf den Bildern die ich angehängt habe fehlt nur der Gleichrichter weil ich den ausgelötet hab zum kontrolieren. Vieleicht findert ja jemand auf den Bildern einen Fehler den ich übersehe

      Wolfgang
      Bilder
      • IMGP0238.JPG

        182,94 kB, 1.024×769, 20 mal angesehen
      • IMGP0239.JPG

        183,21 kB, 1.024×769, 16 mal angesehen
      • IMGP0240.JPG

        183,31 kB, 1.024×769, 17 mal angesehen
      • IMGP0241.JPG

        182,99 kB, 1.024×769, 15 mal angesehen
      • IMGP0242.JPG

        183,33 kB, 1.024×769, 13 mal angesehen
      • IMGP0243.JPG

        182,98 kB, 1.024×769, 15 mal angesehen
    • Hallo Wolfgang,
      kontrolliere bitte die Isolation zwischen den 4 Leistungstransistoren und dem Kühlblechen. Es darf bei keiner Kühlfahne eines Transistors zum Kühlblech eine Verbindung bestehen.
      Ansonsten hast du eine Konversation mit meiner E-Mail-Adresse.
      Viele Grüße
      HaJo

      >> Bitte keine Fachfragen per PN oder E-Mail. <<
      >>>>> Nutze das Forum zum Vorteil aller. <<<<<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HaJoSto ()