Neuling kommt zu einem Dual CS604

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuling kommt zu einem Dual CS604

      Hallo liebes Forum,

      nach meiner Anmeldung hier und der Infektion mit Dualitis, bin ich jetzt auch zu einem Dual CS604 gekommen. Das Gerät hat eine gute Basis zum revidieren.
      Da ich nur auf dem Gebiet der Reparatur von Dual Verstärkern bewandert bin, wollte ich nun einige Fragen zum Dreher stellen.

      Momentan ist er nicht funktionsfähig, am Dreher funktioniert nur die Stroboskoplampe, aber der Teller läuft nicht los. Hier brauche ich keine Hilfe, wird wohl mit der Motorelektronik zusammenhängen. Bin vom Fach.

      Das kriege ich schon hin, viel mehr stellt sich mir die Frage, welches System bevorzugt ihr am 604 und wo bekomme ich es her?

      Wenn ich das richtig verstanden habe, brauche ich auch einen Tonkopfadapter TK24? (war nicht an der Headshell)

      Wenn ich den Dreher offen habe, welche Arbeiten sollten dann noch unbedingt erfolgen, damit ich Ruhe habe für die nächsten Jahre?

      Welche Schmiermittel benutzt ihr so?

      Außerdem hat mein Plattenspieler leider keine Haube, da wollte ich mal fragen, wo ihr so etwas herbekommt?

      Schon mal vielen Dank an alle die sich erbarmen zu Antworten.
      Willst du die moderne Zeit genießen, muss der Strom durch Drähte fließen.
      Ein sonderbares Ding ist jedoch das Licht, manchmal brennt es, manchmal nicht.

      ---------------------------------------

      Ich höre mit Dual CS604, Thorens TD160, Dual C822 und Dual CV1400
    • Hallo,

      der Tonarm des 604 kann so ziemlich alles aus der Rubrik "leicht/halbschwer" tragen was es gibt.

      Kommt so ein wenig darauf an was es kosten darf. Gut sind die "üblichen Verdächtigen" mit "Dual-Klick", die ins TK eingeklickt werden. Bei Dual wusste man (meist) schon was zu ihren Tonarmen passt. Persönlich halt die bei den Duals aus der Zeit das Ortofon M20E auch aufgrund der guten Verfügbarkeit von Nadeln in anständiger Qualität für die beste Wahl, das ab Werk verbaute DMS 242E ist auch was Feines, nur muss man da sehen das man noch gute Nadeln bekommt.

      Von "Fremdherstellern" die Dual nie ab Werk am Tonarm hatte sind die Philips-Systeme zu empfehlen. ein schönes 412 macht sich auch sehr gut.

      An "modernen" Systemen kann bei bei einem passenden Phonopre mit niedrigem Kapazitätsabschluß auch ein AT nehmen.

      Die 2m von Ortofon sind etwas breit, da muss man mittels mechanischer Kunststoffverarbeitung am Gehäuse dran, die OMs gehen auch, aber bitte nicht unter OM20 (und "Super" muss nicht sein), manche mögen die Nase aber nicht...

      Peter
      "Und wenn ich diese Taste drück spielt er ein kleines Musikstück"
      (Kraftwerk)
    • 8erberg schrieb:

      Die 2m von Ortofon sind etwas breit, da muss man mittels mechanischer Kunststoffverarbeitung am Gehäuse dran, die OMs gehen auch, aber bitte nicht unter OM20 (und "Super" muss nicht sein), manche mögen die Nase aber nicht...
      Da gibt es ja auch noch diese Alternative: thakker.eu/tonabnehmer/ortofon…2H_AO6EAQYAiABEgJBHPD_BwE

      Passt auf jeden Fall optisch am besten zum Headshell des 604 und entspricht ja den beiden vorgenannten Systemen.

      BIs denne

      Wolfgang
    • Hallo,

      ich gebe zu bedenken, daß die Versorgungslage mit Originalnadeln bei Philips gegen Null tendiert.
      Eine 412 mit nacktem polierten Diamanten wird man nirgendwo bekommen. Die Nachbaunadeln sind alle gebondet.

      Mein Tip für NOS Systeme entweder M20 oder VMS/FF mit Ortofon N20eo Nadel.

      An Hauben kommt man am ehesten über Kleinanzeigen. Dann hängt aber meist auch noch ein Dreher dran, den man wohlmöglich auch wieder herrichten wird, womit das Dual Dilemma anfängt. :P
      Es passen alle CH6 Hauben wie sie auf Drehern mit großer Platine zu finden sind 5er, 6er, 7er Reihe

      Ansonsten gibt es hier einen Thread für Nachbauhauben. Keine Ahnung ob man sich bestellmäßig noch einklinken kann.

      Gruß Evil
      Dreher: 491, 502, 601, 621, Sony PS20FB, Denon DP45F und andere
      LS: Audio Physic Sitara, Crazy, Needle Deluxe Bamboo, CT280
    • Danke euch erstmal für das Feedback.

      Peter ich werde deine Ratschläge mal genau durchgehen, ist wie du schon sagtest immer auch eine Kostenfrage.

      Wolfgang danke für den Einwurf mit Ortofon, ist irgendwie eine sympatische Firma.

      Genau Carsten das hatte ich auch vor, der Tipp mit den 47nF Tonnen wird berücksichtigt. Denke da werde ich wohl alles wegrasieren.
      Lohnt sich so etwas: Set ?

      Evil ich werde mich mal schlau machen, vielleicht kennst du diesen Link: Haube (leider teuer)

      Ich mache dann mal Fotos, wenn es ans Werk geht. Werde das vielleicht wieder so aufbauen, wie meine CV 1400 Reparaturstory die ich hier veröffentlicht habe.
      Willst du die moderne Zeit genießen, muss der Strom durch Drähte fließen.
      Ein sonderbares Ding ist jedoch das Licht, manchmal brennt es, manchmal nicht.

      ---------------------------------------

      Ich höre mit Dual CS604, Thorens TD160, Dual C822 und Dual CV1400
    • Hi.
      Naja da ist alles drin im Set.... Aber wenn dich die Krankheit Dualitis erwischt hat reichen diese kleinen Mengen später nicht mehr. :D
      Der 604 ist relativ einfach zu warten.
      Eigentlich brauchst du bloß Harz und Säurefreies Walz und Lagerfett für die Mechanik.
      Dann eventuell silikonöl/fett für den Tonarmlift. Wenn er langsam zur Platte gleitet und nicht runter fällt wie ne nasser Sack, kannst ihn so belassen.
      Der Motor sollte kein Öl brauchen. Müsste eigentlich auch ein Schild zu sehen sein mit einer durchgestrichen Ölkanne.
      @riofox Unser Ölexperte kann dir sicher die passende Schmierstoffe empfehlen.

      BesteBeste Grüße Carsten
    • Besten Dank Carsten, ich werde mal sehen ob die Plumpsack-Probleme vorliegen. Das Schmieren ist wirklich das Thema bei dem ich am meisten Angst habe einen Fehler zu machen. Silikonöl habe ich ganz einfaches und sonst noch diverse Öl zum schmieren eines Thorens TD 160. Ansonsten muss ich mal sehen, wo ich noch eine Packung Kugellagerfett habe und ob dieses geeignet ist. Aber ich denke geschmiert werden muss in jedem Fall, ob nun "falsch" oder richtig. Am besten natürlich richtig. Jemand hatte mir das hier noch empfohlen.

      Was benutzt du genau? Hersteller? Preis?
      Willst du die moderne Zeit genießen, muss der Strom durch Drähte fließen.
      Ein sonderbares Ding ist jedoch das Licht, manchmal brennt es, manchmal nicht.

      ---------------------------------------

      Ich höre mit Dual CS604, Thorens TD160, Dual C822 und Dual CV1400
    • Hi Jungs,

      laut SM kommt noch "irdendein Öl" dazu... Wer's genauer möchte, guckt mal in den im Ölthread vorliegenden Tabellen nach, worin Ersatzschmiermittel für obsolete Fette und Öle aufgeführt sind. Das einzige der drei für den 604 aufgeführten, nicht mehr erhältliche Schmiermittel ist das Alvania, das durch das modernere Gadus ersetzt werden kann. Er gibt Gadus in verschiedenen Ausführungen; welches das Richtige war, habe ich gerade nicht im Kopf, aber tatsächlich gibt es hierzu Alternativen und da kommt es ein Bisschen auf physikalische Fähigkeiten/Eigenschaften an. Ansonsten ist die Wahl recht frei. Ich bin im Ölthread auf das Thema eingegangen (sogar ein vom Hersteller so betrachtetes "Superfett" kam im Zuge Dessen unter die Lupe) und habe dort erklärt, was wo wie Alvania/Gadus war/ist/konnte/kann und was nicht, weshalb ich das jetzt hier nicht episch auswalze: könnte rutschig werden...
      Freundliche Grüsse


      Robert


      EDITH:

      Schwen schrieb:

      Jemand hatte mir das hier
      Ja, das wäre okay und von den Mengen okay, die da drin sind. Ausserdem für weitere hinzukommende Dreher von Dual interessant!
      Anspieltipp:

      Hidden Orchestra - Night Walks On Vinyl Mixtape (download bei "Paris DJs" möglich - leiderleider nicht auf Vinyl erhältlich)
      Hinweis: downgeloaded und dann auf Tonband überspielt kommt gut!

      ---

      Der Faselist, der Faselist - der faselt 'rum und labert Mist! :D

      Rot ist Schwarz und Plus ist Minus 8|

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von riofox ()

    • Hallo Robert jetzt habe ich gerade eine PM gesendet :D

      Edit: Danke, dann werde ich mir das mal besorgen.
      Willst du die moderne Zeit genießen, muss der Strom durch Drähte fließen.
      Ein sonderbares Ding ist jedoch das Licht, manchmal brennt es, manchmal nicht.

      ---------------------------------------

      Ich höre mit Dual CS604, Thorens TD160, Dual C822 und Dual CV1400

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schwen ()

    • 1000 Dank Robert und Carsten, jetzt wird es wie geschmiert laufen. ^^
      Willst du die moderne Zeit genießen, muss der Strom durch Drähte fließen.
      Ein sonderbares Ding ist jedoch das Licht, manchmal brennt es, manchmal nicht.

      ---------------------------------------

      Ich höre mit Dual CS604, Thorens TD160, Dual C822 und Dual CV1400
    • Hm...

      ...: wenn du es eh' noch kaufen musst, bekommst du für denselben Betrag auch das Gadus; ausserdem bekommst du das "Lagermeister" anderswo günstiger, als bei Ebääy (Iiih, bääääh!). Fuchs ist eine gute Marke; von denen hatte ich das damals von mir angebotene RENEP CGLP68. Auch das Fett wird okay sein, nur müsste ich mich zur Anforderung technischer Daten bei denen einloggen und soooo dicke bin ich mit denen auch wieder nicht. Das Bisschen erhältliche Info liest sich recht gut, weshalb ich unter Vorbehalt sage, dass man's einsetzen kann, sofern nicht zu dünnflüssig (das wäre möglich). Für den Fall, dass du an technische Daten des Fettes von Fuchs kommen kannst (ich recherchier' jetzt mal nicht weiter...), habe ich hier für einen Vergleich ein paar Eckdaten zum Gadus:



      Viel Erfolg und freundliche Grüsse


      Robert
      Anspieltipp:

      Hidden Orchestra - Night Walks On Vinyl Mixtape (download bei "Paris DJs" möglich - leiderleider nicht auf Vinyl erhältlich)
      Hinweis: downgeloaded und dann auf Tonband überspielt kommt gut!

      ---

      Der Faselist, der Faselist - der faselt 'rum und labert Mist! :D

      Rot ist Schwarz und Plus ist Minus 8|
    • Was nutzt Ihr beiden eigentlich für Umschalter, wenn mehrere Dreher an einem Verstärker betrieben werden sollen?

      Hatte in dem Zusammenhang auch mal was über TVV47 Entzerrervorverstärker gelesen, die in Dualspielern eingebaut sind. Sollen aber schlecht sein.

      Ich will ja eigentlich nur zwei Dreher an einem Verstärker betreiben, Phonoverstärker hat der CV 1400 ja einen, bräuchte nur einen Umschalter.

      So nach dem Motto heute höre ich auf dem und morgen schalte ich mal um auf Nummer 2.

      Entschuldigung für die vielleicht blöde Frage, hatte bisher nur einen Plattenspieler am Verstärker. Vielleicht auch ein Verständnisproblem von mir.

      Gruß Sven
      Willst du die moderne Zeit genießen, muss der Strom durch Drähte fließen.
      Ein sonderbares Ding ist jedoch das Licht, manchmal brennt es, manchmal nicht.

      ---------------------------------------

      Ich höre mit Dual CS604, Thorens TD160, Dual C822 und Dual CV1400
    • Hi romme.
      So wie ich mal in einen Bericht gelesen hab(weiß aber nicht mehr wo)
      Kann man mit einer Spritze und feiner Nadel von oben ins Gehäuse am Dorn wenige Tropfen Öl einsetzen.
      Ob das nun gesund für den Motor ist kann ich nicht sagen. Hatte schon einige 6er auf den Tisch
      Aber der Motor lief immer sauber.

      Beste Grüße Carsten