Dual CV-20 (Straßenfund - Reparatur)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dual CV-20 (Straßenfund - Reparatur)

      Mal kurz vorweg: ich lese hier schon eine Weile mit und hab schon viele Frage für mich beantworten können (Steuerpimpel für meine geschenkte Dual 522, da wäre ich nicht drauf gekommen!), aber ein paar Sachen habe ich doch noch …

      Letzte Woche habe ich einen Tuner und Verstärker von der Strasse gerettet. Solche schöne Holz-Geräte, da konnte ich nicht wiederstehen :) Der Tuner (CT-16) ist völlig in Ordnung, funktioniert einwandfrei, knatscht nur ein bisschen wenn man von UKW auf LW oder MW umschaltet, aber das finde ich nicht so schlimm. Da wird eh nicht viel rumgedrückt.



      Der Verstärker – ein CV-20 – hat allerdings ein paar mehr Probleme. Erstens viel mir beim Öffnen der gelbe Sprühnebel von dem Entstörungskondensator ins Auge. Wie ich schon gelesen habe, kann ich die einfach mit einen X2-Type ersetzten (und 47nF statt 50nF), aber: Die gibt es in sehr viel verschiedene Formen. Als Zylinder, als kleiner Box, mit Kabel, ohne Kabel. Ist das egal? Hauptsache X2 und 47nF/260V? Dann ist habe schon gesehen das der grössere Glassicherung (630mA) durchgebrannt ist, dafür werde ich mir dann auch eine Neu besorgen.






      Nun: Wenn schon die Sicherung und Enstörungskondensator durch sind, gibt es dann irgendwo anders ein klares Problem? Ich meine, wenn ich die beiden Elemente jetzt ersetzen, knallen die dann direkt wieder? Ist da irgendwie so ein bekanntes Problem was ich nicht sehe/kenne? Freue mich auf euere Antwort(e)!
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 / CV 20 / KEF Corelli SP1051————CS 1215————CS 505
    • hi Dutchman diese durchgebrannte Sicherung, ist es eine 1A flink die in der Versorgungsspannung für den Verstärker liegt? Dann liegt da noch ein weiteres Problem im Verstärker vor.
      Seltsam, das die 0,315 träge Sicherung nicht durchgebrannt ist, normalerweise reisst der X Kondensator die Sicherung mit in den Tod.
      Die Bauform von dem X2 Kondensator spielt keine Rolle.
      Grüße Armin
      Grundig 8060 Musikschrank mit (PE REX) 1010 CDS661
      Elac 10H shure M31E
      Lenco B55 mit ADC 220 XE Motor geölt mit 10ml Spritzenmethode
      Thorens TD124+SME 3012 Status: alle Teile vorhanden
      1009 mit qbert
      1229 komplett neu aufgebaut mit Brikettmotor Modeselector stillgelegt
      abzugeben:
      506
      601
      Wega 3203 FET mit 1216 oder 1218 verkauft

      Grundig Studio 2000 mit 1215
      BSR P144
      Braun PS550
      Nobsound EL34 SE Röhrenverstärker
      Hauben werden überbewertet
    • flim schrieb:

      Die gibt es in sehr viel verschiedene Formen. Als Zylinder, als kleiner Box, mit Kabel, ohne Kabel. Ist das egal? Hauptsache X2 und 47nF/260V?
      Genau richtig, und die Bauform oder Größe nimmst du so das er am besten paßt. In dem kleinen ist nicht viel drinn was kaput geht. Wenn der Kondensator hochgeht dann gibt es einige Möglichkeiten. Er geht kaput und keiner merkt was, außer das es vieleicht beim einschalten etwas knackt in den Lautsprechern. Die nächste ist das es fürchterlicht qualmt und stinkt aber alles weiter läuftt. Und dann die das es qualmt und stinkt und nichts mehr geht, oder das das Gerät einfach aus geht weil Kondensator und oder Sicherung hin sind. Dann werden die Geräte meist entsorgt weil es nicht mehr lohnt etwas zu machen.

      Wolfgang
    • tubesaurus schrieb:

      diese durchgebrannte Sicherung, ist es eine 1A flink die in der Versorgungsspannung für den Verstärker liegt? Dann liegt da noch ein weiteres Problem im Verstärker vor.
      Wie ich jetzt in dem Serviceheft lese und sehe, handelt es ich um die "Netzsicherung 630mA träge (110/150V)". Position Nr. 22 (Nr. 21 ist die kleinere 315-er Sicherung).




      tubesaurus schrieb:

      Seltsam, das die 0,315 träge Sicherung nicht durchgebrannt ist, normalerweise reisst der X Kondensator die Sicherung mit in den Tod.
      Vielleicht habe ich auch noch nicht richtig geschat und sind beide durch. Ich werde einfach zur Sicherheit beiden ersetzen (und doppelt kaufen :P)


      tubesaurus schrieb:

      Die Bauform von dem X2 Kondensator spielt keine Rolle.
      Prima! Dann werde ich die auch direkt mal doppelt kaufen.


      tubesaurus schrieb:

      hi Dutchman diese durchgebrannte Sicherung, ist es eine 1A flink die in der Versorgungsspannung für den Verstärker liegt? Dann liegt da noch ein weiteres Problem im Verstärker
      Also, dann wird deine Vermutung wohl Stimmen... Was könnte denn das "weitere Problem" sein? Aber ich kaufe mir alles doppelt. Setzte es mal ein und versuche es dann noch mal. Wenn’s knallt dann habe ich aufjedenfall sicher das irgendwo noch ein Problem ist :D. Kann man dann, immer noch weiter schauen...
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 / CV 20 / KEF Corelli SP1051————CS 1215————CS 505
    • Wolfgang2 schrieb:

      flim schrieb:

      Die gibt es in sehr viel verschiedene Formen. Als Zylinder, als kleiner Box, mit Kabel, ohne Kabel. Ist das egal? Hauptsache X2 und 47nF/260V?
      Genau richtig, und die Bauform oder Größe nimmst du so das er am besten paßt.
      Als Platz ist da :D Ich schaue mal was der Laden in Köln hier so hat!
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 / CV 20 / KEF Corelli SP1051————CS 1215————CS 505
    • nein, erstmal abwarten, ich hatte diese 0.63A Sicherung übersehen.
      Vielleicht war ja der kaputte Kondensator das einzige Problem, und der hat die 0.63A Sicherung mitgerissen.
      Grundig 8060 Musikschrank mit (PE REX) 1010 CDS661
      Elac 10H shure M31E
      Lenco B55 mit ADC 220 XE Motor geölt mit 10ml Spritzenmethode
      Thorens TD124+SME 3012 Status: alle Teile vorhanden
      1009 mit qbert
      1229 komplett neu aufgebaut mit Brikettmotor Modeselector stillgelegt
      abzugeben:
      506
      601
      Wega 3203 FET mit 1216 oder 1218 verkauft

      Grundig Studio 2000 mit 1215
      BSR P144
      Braun PS550
      Nobsound EL34 SE Röhrenverstärker
      Hauben werden überbewertet
    • Hallo flim,Dutchman oder wie sollen wir Dich ansprechen?

      flim schrieb:

      Als Platz ist da Ich schaue mal was der Laden in Köln hier so hat!
      Wo gibt es den in Köln noch einen Laden der Elektronikbauteile verkauft?
      Der letzte den ich kannte war Conrad am Zülpicher Platz, aber das ist Jahre her!
      Wenn Du Kram bei Reichelt bestellen solltest, kauf von den Sicherungen einen Zehnerpack.
      Der ist preiswerter wie zwei einzelne. :D
      Viele Grüße
      Frank
    • steamyboy schrieb:

      Hallo flim,Dutchman oder wie sollen wir Dich ansprechen?

      flim schrieb:

      Als Platz ist da Ich schaue mal was der Laden in Köln hier so hat!
      Wo gibt es den in Köln noch einen Laden der Elektronikbauteile verkauft?Der letzte den ich kannte war Conrad am Zülpicher Platz, aber das ist Jahre her!
      Wenn Du Kram bei Reichelt bestellen solltest, kauf von den Sicherungen einen Zehnerpack.
      Der ist preiswerter wie zwei einzelne. :D
      Viele Grüße
      Frank
      Ich mag es nicht für solche Sachen das zehnfache an Versand zu zahlen, zudem möchte ich den kleinen Laden in der Stadt unterstützen. Auch wenn ich kein Großabnehmer bin ;)
      So, aber die Antwort auf deine Frage:

      Elektronik van der Meyden (vandermeyden.de/)
      Breite Straße 101 (Eingang Hämergasse)
      50667 Köln

      Ich kenne keine Andere, wohne seit 2010 in Köln und so wie es aus sieht hättest du den auch kennen müssen ;) Schau mal:
      "Unser Familienbetrieb ist seit 1961 in der Kölner Innenstadt und somit das älteste Elektronik Fachgeschäft in Köln." vandermeyden.de/allgemein/50-jahre-elektronik-van-der-meyden

      Conrad kenne ich nur auf der Luxemburgerstraße in Hürth, aber die ist auch schon weg... Also, das nächste Mal einfach mal kurz in die Innenstadt zu van der Meyden. Ich werde da heute Abend auch noch schnell hin, brauchst du noch was? ;)
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 / CV 20 / KEF Corelli SP1051————CS 1215————CS 505
    • Hallo Wolfgang,
      da bin ich platt! 8o
      In Köln habe ich das letzte mal zu Pöschmann- und Schlemmbach Zeiten gekauft.
      Den Laden in Düren kenne ich, da war ich aber auch seit 1996 nicht mehr.
      Ich hätte nicht gedacht das es den noch gibt. :thumbsup:

      Hallo ...,
      ja ich brächte wirklich etwas, Danke für Dein Angebot! :thumbup:
      Im Moment bin ich aber nicht zu Hause, komme erst Ende Oktober wieder.
      Mit dem Porto hast Du Recht, deshalb sammle ich immer eine Zeit lang.
      Im Moment seit Juli, da ich wenig Zeit hatte, die Liste hat mittlerweile 56 Artikel.
      Da macht das Porto nur noch 5% aus.

      Seit ich kein Jobticket mehr habe würde mich eine Tour nach Köln mit dem Zug 10,20€ kosten!
      Da ist Reichelt billiger.
      Mit dem Auto in die Stadt tue ich mir nicht an, Parken ist eh auch nicht billiger.
      Aber schön für Dich wenn Du die Gelegenheit hast, ich bin auch ein Fan vom lokalen Einkaufen.
      Leider können sich die wenigsten Geschäft zu Zeiten des Internet halten oder sie betreiben selbst
      einen Webshop! Bei uns gibt es einen Modelleisenbahnhändler der dies macht!

      Viele Grüße
      Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von steamyboy ()

    • Wolfgang2 schrieb:

      steamyboy schrieb:

      Wo gibt es den in Köln noch einen Laden der Elektronikbauteile verkauft?
      Für uns beide gibt es sogar zwei. Einen in Köln nähe Mittelstraße und einen in Düren
      Wolfgang
      Wo meinst du denn genau mit "nähe Mittelstraße"?
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 / CV 20 / KEF Corelli SP1051————CS 1215————CS 505
    • Hallo Frank

      Ich fahr an sich lieber nach Düren weil das einfacher ist zu fahren. In Köln kauf ich ab und an auch mal wenn ich noch Antriebsriemen brauche. Die gibt's die Ecke rum uns so kauf ich denn in beiden Läden was und brauch nur einmal für's parken zu zahlen

      Wolfgang
    • Hi !

      Wenn Du sowieso einkaufen gehst, dann gönn' dem CV20 noch ein Paar 1000µF / 25V (oder höher) axial.
      Das sind die Ausgangselkos (C21 / C21' - die Rollen an den Außenenden der Endstufenplatine), die die Endtransistoren gleichspannungsseitig von den Lautsprechern abtrennen.

      Die sind bei den alten Möhrchen gerne mal schlapp und wenn sie sterben, reißen sie auch mal die Endtransistoren mit in den Tod.

      Dann vielleicht noch die Rolle in der Mitte (C17 - 250µF / 35V axial). Die sonst vorhandenen Roederstein "ROE-Mülleimer" sind auf dem Endverstärkerboard schon durch Japan-Elkos ersetzt. Also: das Mädel scheint nicht mehr jungfräulich, da war vielleicht schon mal einer dran.

      In einem Aufwasch kannst Du das Ding auch gleich auf 240V umlöten ... da sollte eine Grafik auf dem Trafo sein.

      Und ich würde mir den dicken Hauptelko mal *ganz genau* betrachten, ob der nicht auch schon einen an der Waffel hat.


      ^^
      Peter aus dem Lipperland


      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • hallo Wolfgang,
      wo ist der Elektronikladen in Düren?
      Ich kenne nur einen Laden von ganz früher, aber der hat wohl dichtgemacht. Da saß immer die Mutter hinter einem Fenster und beobachtete alles.
      Grüße, Armin
      Grundig 8060 Musikschrank mit (PE REX) 1010 CDS661
      Elac 10H shure M31E
      Lenco B55 mit ADC 220 XE Motor geölt mit 10ml Spritzenmethode
      Thorens TD124+SME 3012 Status: alle Teile vorhanden
      1009 mit qbert
      1229 komplett neu aufgebaut mit Brikettmotor Modeselector stillgelegt
      abzugeben:
      506
      601
      Wega 3203 FET mit 1216 oder 1218 verkauft

      Grundig Studio 2000 mit 1215
      BSR P144
      Braun PS550
      Nobsound EL34 SE Röhrenverstärker
      Hauben werden überbewertet
    • Mach das auf jeden Fall. Mir ist gestern Abend erst die Endstufe eines Uher Report 4000L abgeraucht. Da wird einem ständig geraten nicht immer Sofort alle Elkos zu erneuern. Und da macht man es dann auch ein einziges mal nicht, und schon wundert man sich wo der weiße Qualm herkommt. :S
      Liebe Grüße
      Felix


      Braun PC 3
      Dual 1008 mit CDS 630
      Dual 1009 mit Shure M44G
      Dual P 1010 SV mit TVV 47 und Ortofon FF15E
      Dual 1209 mit Shure M91
      Dual 1210 mit Shure M75
      Dual 1214 mit Ortofon OM5E
      Dual 1219 mit Shure V15III
      Dual 1228 mit Shure M91
      Dual 1229 mit Ortofon FF15XE
      Dual 704 mit Shure V15III
      Dual HS 130 mit 1224 und CDS 660
      Dual HS 135 mit 1224 und CDS 660
      Lenco B55 mit Grado ZC+
      Wega JPS 350 P Sony ND-134
    • wacholder schrieb:

      Das sind die Ausgangselkos (C21 / C21' - die Rollen an den Außenenden der Endstufenplatine), die die Endtransistoren gleichspannungsseitig von den Lautsprechern abtrennen.

      (…)

      Dann vielleicht noch die Rolle in der Mitte (C17 - 250µF / 35V axial)
      Die Einkaufsliste wächst … C21 (zweimal habe ich gesehen) und die C17 also... Noch mehr? Oder reichen die drei und gilt das dann als eine "Elkotausch-Kur?


      wacholder schrieb:

      Die sonst vorhandenen Roederstein "ROE-Mülleimer" sind auf dem Endverstärkerboard schon durch Japan-Elkos ersetzt. Also: das Mädel scheint nicht mehr jungfräulich, da war vielleicht schon mal einer dran.
      Was/wo meinst du genau?


      wacholder schrieb:



      Und ich würde mir den dicken Hauptelko mal *ganz genau* betrachten, ob der nicht auch schon einen an der Waffel hat.
      Ist das, diese große silberfarbige Zylinder, wo der explodierte Kondensator drauf "gespuckt" hat?
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 / CV 20 / KEF Corelli SP1051————CS 1215————CS 505
    • Fepo schrieb:

      Eine Elko Tauschkur ist schon fast unabdingbar bei dem Alter der Pötte. So viel teurer wird es
      nicht und du wirst bestimmt länger Freude an dem Gerät haben.

      Lg Rolf
      was heisst denn genau Tauschkur? Etwa alle Elkos ersetzen oder gibt es da so ein paar die sehr wichtig sind und die auf jedenfall getauscht werden sollten?
      Groetjes, Pim

      CS 522 / CT 16 / CV 20 / KEF Corelli SP1051————CS 1215————CS 505
    • Hi !

      flim schrieb:

      Die Einkaufsliste wächst … C21 (zweimal habe ich gesehen) und die C17 also... Noch mehr? Oder reichen die drei und gilt das dann als eine "Elkotausch-Kur?
      "Elkotauschkur" ist, wenn einfach alles getauscht wird, ohne groß den Sinn und Zweck und die wirkliche Notwendigkeit zu hinterfragen. Man kann das tun, wenn man sich sicher ist, dabei keine neuen Fehler einzubauen und um - zumindest auf der Elko-Seite - die nächsten 20 Jahre mindestens Ruhe zu haben. Oft ist das aber auch reine Geld- und Materialvernichtung. Da gehen die Meinungen etwas auseinander, denn man sollte nicht tauschen, was nicht kaputt ist. Allerdings ist oft der Zeitaufwand, Teile auszumessen und und Funktion zu prüfen größer, als wenn man stumpf einfach alles rauswirft und ersetzt.


      flim schrieb:

      Was/wo meinst du genau?
      "ROE-Mülltonnen" sind glatte, zylindrische Elkos in hellgrau, weinrot oder müllcontainer-orange, wo oben "ROE" draufsteht + einem Wert wie 47/16, was als "47µF / 16V" zu interpretieren ist.

      Suchbild vom Originalboard aus dem Servicemanual:

      dual.pytalhost.eu/cv20s/cv20-09.jpg

      Da sind fünf Stück zu entdecken.
      Zwei auf dem Endverstärkerboard, drei auf den Vorverstärkerboards. Bei Deinem sind zumindest die beiden Tonnen auf dem Endverstärkerboard schon ausgetauscht. Du solltest für Langzeitbeständigkeit auch nach denen auf den Vorverstärkerboards gucken und die tauschen.
      Das sind C2 auf dem Magnet-Vorverstärkerboard (100µF / 35V) und C16 / C16' auf dem Reglerboard (250µF - da dürften 10 oder 16V reichen).


      flim schrieb:

      Ist das, diese große silberfarbige Zylinder, wo der explodierte Kondensator drauf "gespuckt" hat?
      Ja. Das ist der Haupt-Elko der Stromversorgung. Der Gleichrichter sitzt mit auf der Endverstärkerplatine, ebenso die Regelung für die Vorstufen, der "dicke Pott" ist nach draußen ausgesiedelt worden und mit Drähten angeschlossen. Im Original ist das ein 5.000µF / 35V (in der Bauteileliste des SM haben sie eine Null vergessen).

      Der käme als Ersatz passend:

      conrad.de/de/elektrolyt-konden…AViJCZ8e:20171006235616:s

      ^^
      Peter aus dem Lipperland


      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.