Kaufempfehlung DUAL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • evilknievel schrieb:

      Din Stecker und der hängende Resonator lassen tief blicken
      DIN Stecker ist Ansichtssache, es gibt auch Argumente, warum man den original lassen sollte, ich ärgere mich nämlich umgekehrt auch manchmal, wenn ich wieder auf DIN umrüsten muß, um meine alten Dualamps zu benutzen für Dualdreher, :)
      Du sollst Deinen Dualdeher lieben und ehren und keine anderen Marken daneben anbeten und sollst kein falsches Zeugnis ablegen und etwa Deinen Dualdreher kritisieren. Du sollst keinen Dualdreher wegwerfen, sondern Du sollst ihn schmieren, reparieren und geheiligt sein lassen und der Gemeinschaft der Dualisten angehören und Dir sollen mit reumütigen Posts alle Sünden wie z.B. Besitz von anderen Marken vergeben werden, denn Dual ist die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit Amen! Viele Grüße!
    • Moritz216 schrieb:

      Das gute Gerät schein in gutem Zustand zu sein und steht ganz in meiner Nähe.
      Ohne tiefergehende Kenntnis der Materie würde ich dir von diesem 721 abraten, insbesondere bei der sehr vagen und dünnen Beschreibung des VK. Preislich ist der 721 aus diesem Grund auch kein "must have", da sind hier im Forum schon Topgeräte für +/- den gleichen Preis angeboten worden.

      Ich würde dir z.B. zu einem der Händlergeräte der ersten Seite raten, alternativ hier im Forum ein bereits überholtes Gerät suchen.

      Gruß

      Matthias
    • Guten Abend erneut,

      tja der 721 ist wohl wieder vom Tisch für mich. Trotz Terminvereinbarung für heute Abend meldet sich der Verkäufer nicht mehr bei mir.

      Daher konnte ich das Ganze nochmal überdenken und lande irgendwie immer wieder bei dem Ergebnis, dass ich als Laie doch am liebsten ein Gerät von einem gewerblichen Händler möchte - zusammen mit der entsprechenden Gewährleistung.

      Das führt mich wieder zum schönen GS-Audio Shop mit den schicken Dual 604 und 621 Geräten.
      Irgendwie hätte ich schon gerne eins davon.

      Die Frage ist nun welches und vielleicht mag mich ja nochmal jemand hier beraten:

      Die drei stehen zur Auswahl:
      gs-audio.com/dual/dual-6xx/621-m20e-38/
      gs-audio.com/dual/dual-6xx/621-m91-31/
      gs-audio.com/dual/dual-6xx/604-dms-242e-59/

      Ich kenne mich mit Tonabnehmer nicht sonderlich gut aus, und kann nicht genau einschätzen welcher, welche Vorteile-Nachteile mit sich bringt.

      Einen Dual 621 hätte ich gerne wegen der Vollautomatik, das ist aber kein Muss wenn beispielsweise der 604 dafür andere Vorteile mit sich brächte.
    • Hi !

      Moritz216 schrieb:

      Die Frage ist nun welches und vielleicht mag mich ja nochmal jemand hier beraten:
      Najaaa .... wenn Du Automatik willst, bleiben ja nur noch zwei übrig.

      M91 mit Nachbaunadel gegen M20E mit gebrauchter Originalnadel = 80 Euro Unterschied ... HmmHmmHmm.

      Also: das M91 ist für sich genommen kein schlechtes System. Wenn die Nachbaunadel von einem halbwegs seriösen Anbieter stammt (was sich so ad hoc nicht prüfen läßt - außer durch Hören, wenn man etwas Erfahrung damit hat) dann klingt das schon recht ordentlich. In das M20E habe ich mich Mitte der 70er verliebt und mag es heute noch. Damals konnte ich es mir nicht leisten und mußte auf das FF15XE Mk.II ausweichen, was mir mal zu einem echten Sensationspreis zugeflogen war. Heute habe ich einige M20E unter verschiedenen Drehern.

      Aber: die Dunkelzone für eine Beratung beginnt schon da, wo keiner weiß, an was Du das Ding anschließen willst. Wie die Aufstellmöglichkeiten sind (Wohnzimmer, reines Musikzimmer, Studentenbude ...). Und vermutlich mußt Du erstmal etwas Erfahrung mit System und Platten sammeln, Dich "reinhören" und Vorlieben entwickeln. Danach könnte man, wenn man mit dem M91 anfängt, später mal ein "richtiges System" nachrüsten. Dazu muß man die Änderung aber auch bewerten können und das erfordert Zeit und Übung. Abgesehen davon, daß der 621 mit dem M20E schon oberhalb Deiner Budget-Angabe von 300 Euronen liegt.

      Schön wäre, wenn Du Dir beide mal anhören könntest. Das M91 ist ein M75-Ableger. Es ist ein wenig baßbetonter und lauter, als das M20E. Das hat zwar auch eine schöne Tiefe und Durchzeichnung, ist aber insgesamt neutraler und zurückhaltender / leiser.

      .
      Peter aus dem Lipperland


      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • :) da bin ich jetzt aber mal gespannt :)

      Grüße Gunter

      Moritz, ich habe schon etliche - vermutlich über 100 gebrauchte Dual Plattenspieler von Privatpersonen und von Händlern angekauft- meist "voll funktionsfähig" "toller Zustand" etc- glaube mir - die haben alle die üblichen Macken und müssen überholt werden, wenn man es nicht selber macht, kann man jemand im board drum bitten oder eben ein revidiertes Gerät kaufen- die meisten Hifi-Reparaturbetriebe haben davon keine Ahnung und werden sich das auch nicht antun-

      macht man es selber kann es jedoch passieren, dass einen die Leidenschaft packt und rukzuck hat man das Haus voll davon ^^
      wir können auch gerne mal telefonieren, evt. kann man ja ein Gerät nach deinen Wünschen und Preisvorstellungen kombinieren
    • Hi Gunter !

      gundus1 schrieb:

      macht man es selber kann es jedoch passieren, dass einen die Leidenschaft packt und rukzuck hat man das Haus voll davon
      Da gibt es das böse "T-Wort": Teileträger.

      Das ist das trojanische Pferd, mit dem ganze Familien von Drehern in Häuser einziehen. Man hat einen defekten und möchte ihn reparieren. Dazu besorgt man sich einen >Teileträger<. Nach der Reparatur stellt man fest, daß das T-Teil doch noch gar nicht so schlecht ist ... fehlen halt nur ein paar Teile ... also ...

      Ein paar Monate später muß man sich (wie ich) einen Lagerraum mieten. Boah !

      Ach so: dann gibt es das "B-Wort": Beifang.
      Das ist wenn man das T-Wort verwendet und man zu dem T-Teil quasi noch einen anderen geschenkt bekommt oder für wenig Kröten mitnehmen kann. Der ist leider auch etwas defekt und man braucht dafür ein T-Teil ...
      Ab einem gewissen Punkt und mit ungehemmter Ebay-Kauflust vermehren sich die Dinger schneller als die Karnickel.

      :D

      [Wenn sich dann der DHL-Mann mit den Worten "Bis morgen !" verabschiedet, weißt Du, daß Du im Arsch bist.]
      Peter aus dem Lipperland


      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hallo Peter-

      ich sehe wir teilen das gleiche "Schicksal" - es ist einfach schön, wenn man die Dinger wieder zum Laufen bekommt- anfangs bin ich manchmal nachts aufgewacht und habe Fehlerlösungen geträumt, die ich dann sofort ausprobieren musste-vor allem bei den Reibradlern - zum Glück habe ich eine tolerante Frau

      inzwischen ist vieles Routine geworden, weil sich die Fehler doch immer wiederholen, aber psychologisch ist das eine motivierende tolle Sache- man steckt Zeit und Leidenschaft in so ein Gerät rein und hat meist nach kurzer Zeit eine direkte positive Rückmeldung- mir machts Spaß und ich bleib dabei- sollen sich meine Erben mit den Dingern rumschlagen ^^
    • Moin,

      den 504 im parallelen Thread wollte ich eigentlich nur als Teileträger für 15 Euro haben. Gut, ein Lifthebel für 12 Euro und der Teileträger steht überholt hier herum.
      Aktuell 6 Dual...
      Mit Technics, Thorens, Saba u.a. komme ich auf 12 Spieler. Da ist die Grenze, die ich mit Frau vereinbart habe, wieder erreicht. ;(
      Einer muss gehen. X/

      Wenn es beim Teileträger geblieben wäre, hätte ich den Spieler nicht mitgezählt. 8o

      Ach ja, wie oben beschrieben halte ich den 621 für gut zu warten. Die Elektronik ist wirklich überschaubar und langzeitstabil. Der 721 ist deutlich aufwändiger aber kaum (wenn überhaupt) besser. Mit der passenden Systemhöhe benötige ich keinen höhenverstellbaren Tonarm und der Antrieb muss nicht mehr als funktionieren.
      Die nächste Steigerung beim Aufwand und der Komplexität ist m.E. ein mechanischer Wechsler.

      VG Andreas
      Ich suche:
      Haube CH 5 oder CH 20 Klapphaube für 1019 ohne Brüche
      Dual TK 14 oder TK 24 gebraucht
      Ich biete:
      im Moment nichts ;)
    • Moin!

      Ich habe mir mal die Duale von GS-Audio angesehen. Alle drei Schöne Geräte. Das was mich stört ist der Preis. Bei allen drei Geräten ist die Haube beschädigt, d.h. wenn du diese erneuern wirst, dieser Tag wird kommen, legst du noch mal 80-100€ auf den Tresen. Wenn die Geräte 40-50€ günstiger wären, ginge der Preis wohl OK.
      Obwohl ich mich Frage worauf der große Preisunterschied zwischen den beiden 621 von 80€ beruht. An den gebrauchten M20E (Neupreis Thakker ca. 60 €) kann es ja wohl nicht liegen.
      Wobei wir bei den Nadeln sind. Wie lang gebraucht sind diese gebrauchten Nadeln den? Halten die noch 500 oder 5 Stunden? Ich würde die verbauten TA's bei der Kaufentscheidung nicht berücksichtigen, da über kurz oder lang sowieso ein neues System ansteht.
      Ich persönlich habe für meinen "generalüberholten" 604 auch 280€ bezahlt, aber da war eine neue Haube für 90€ dabei. Der beiliegende DN 239 wird nur noch für das Abspielen von Platten mit zweifelhaften Zustand benutzt, dank dem TK-System kein größeres Problem.

      Gruß
      Thomas =8)
      Was wir brauchen, sind verrückte Leute;
      seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
      (George Bernard Shaw)
    • Moin-

      Meine Preise mögen manchen zu hoch sein, über deren Gestaltung möchte ich mich hier jetzt nicht auslassen. Der inserierte Preis ist in vielen Fällen nicht der Verkaufspreis, es gibt einen gewissen Spielraum, den die Kunden aber auch erwarten, wenn man den kalkulierten Mindestpreis inserieren würde - das funktioniert dann aber nicht. Einfach wäre es anzurufen oder einen Preisvorschlag zu machen.

      Die Auswahl des Tonabnehmers und der Nadel sind klangentscheidend- hier kommt man mit Diskussionen und 101 verschiedenen Ratschlägen aber m.M.n. keinen Schritt weiter. Oft sind Kunden hier ratlos und drehen sich im Kreis. Es macht nur Sinn die Systeme direkt am eigenen Lautsprecher im eigenen Raum mit den gleichen Musikstücken miteinander zu vergleichen. Daher habe ich gestern eine Tonabnehmer Testbox zusammengestellt, die sich Kunden kostenfrei ausleihen können- so kann auch sichergestellt werden, dass die gekaufte Nadel auf gutem Niveau spielt. Es geht mir nicht darum Gewinne zu maximieren, Kundenzufriedenheit ist die beste Werbung und mir wichtig.

      Grüße Gunter Schmitt
      gs-audio
    • oremilac schrieb:


      Obwohl ich mich Frage worauf der große Preisunterschied zwischen den beiden 621 von 80€ beruht. An den gebrauchten M20E (Neupreis Thakker ca. 60 €) kann es ja wohl nicht liegen.
      doch - vor allem deshalb- außerdem sind wertigere Stecker verbaut, der Antiresonator ist teurer, die Platine und die Haube sind in einem besseren Zustand-

      Das M20E spielt nach meiner Erfahrung auf einen sehr hohen Niveau, in meiner Testbox für mich das beste System- klangliche Verbesserung erfordert hohe Investitionen- und leider gibt es bei Thakker kein M20E für 60,- Euro- dies ist nur die Nadel und trotzdem ein absolutes Schnäppchen

      ein letzter Gruß
      gs
    • Das finde ich jetzt aber echt eine coole Idee!

      Auch wenn da natürlich keine Highend-Nadeln darunter sind kann man sich daheim an den eigenen Lautsprechern und der eigenen Anlage ein erstes Bild von der Tonalität machen machen. So merkt man etwa, dass ein eher nüchternes AT-System an auch schon nüchternen Boxen nicht so dolle ist wie ein warmes Shure - oder umgekehrt an einem "warmen" Amp ein "nüchternes" AT prima klingen kann.

      Wirklich toll! Solche Ideen machen für mich gute Verkäufer aus, die echt was von der Sache verstehen. Das darf dann meines Erachtens auch mit einem etwas höheren Preis als beim Billigheimer honoriert werden.

      LG
      Manuel
      Dreher: Dual 704, Dual 1219, Revox B795, Lenco L65
    • Wer den günstigsten Preis möchte, kauft eben bei eBay von privat mit dem erheblich größeren Risiko. Diese Preise kann man aber nicht zur Grundlage nehmen, um sie dann mit professionellen Arbeiten zu vergleichen. Hier kaufen Anfänger und Leute, die nicht basteln wollen, sicherlich besser, für Preise, die noch erheblich untervergleichbaren Neugeräten liegen.
      Gruß Markus
    • Moin!

      Gundus 1, vielen Dank für deine erklärenden Worte. Ich möchte hier klar feststellen, dass es mir hier um Kaufberatung geht und da denke ich, das ich auf die Frage des TE nach der Meinung zu den angeführten Drehern geantwortet habe.
      Deine Antwort und das Angebot der Tonabnehmer-Testbox zeichnet dich als Seriösen Anbieter aus, was ich zu keiner Zeit in Frage gestellt habe. Meine Anmerkung, dass ich die Preise für zu hoch halte, hast du in deiner Antwort relativiert und auf einen Verhandlungsspielraum hingewiesen.

      rockyou, noch ein Hinweis zu meinem 604, ja, bei eBay gefunden, ja, bei einem seriösen Händler aus München, spezialisiert auf ältere Hifi-Geräte. Und es geht mir nicht um billig. Für ein gutes Gerät, Zahl ich auch einen guten Preis.

      Zurück zum Thema, ich hab noch mal gestöbert bei GS-Audio, wenn ich einen der drei Wählen sollte, dann würde ich den 4. nehmen, den 521. Ist zwar nicht in der Originalzarge, siehe Beschriftung vorne rechts, aber ansonsten nicht schlecht.
      Die Haube kann man polieren, siehe in diversen Threads und für das gesparte Geld kannste Platten, oder einen anderen TA kaufen.

      Gruß
      Thomas =8)
      Was wir brauchen, sind verrückte Leute;
      seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
      (George Bernard Shaw)
    • Ich finde, man muss, wenn man über das Hobby hinaus etwas Gewinn erwirtschaften will, einen solchen Preis verlangen. Alles Andere wäre nur das Wechseln von Geld.
      In eine vollständige Aufarbeitung steckt man, das wisst Ihr selbst mehr als 10 Stunden an reiner Arbeitszeit plus Bestellung von Teilen, Suche, ...

      VG Andreas
      Ich suche:
      Haube CH 5 oder CH 20 Klapphaube für 1019 ohne Brüche
      Dual TK 14 oder TK 24 gebraucht
      Ich biete:
      im Moment nichts ;)
    • Ich würde den 521 eher nicht nehmen da die Originalzarge fehlt. Ich denke, dass das einen allfälligen späteren Wiederverkauf erschweren würde.

      Daher würde ich den Fokus auf 604/621 oder 704/721 richten. Falls sie gefallen auch einer der grossen Reibradler 1219/1229.

      LG
      Manuel
      Dreher: Dual 704, Dual 1219, Revox B795, Lenco L65
    • gundus1 schrieb:

      und leider gibt es bei Thakker kein M20E für 60,- Euro- dies ist nur die Nadel und trotzdem ein absolutes Schnäppchen
      Oh! Jetzt schon 60,- €uronen? Donnerwetter: waren das vor 'nem Vierteljahr nicht noch "nur" knapp über 50 €uro - oder vertue ich mich da?
      ROT ist SCHWARZ und MINUS ist PLUS

      Anspieltipp:

      Alle meine Entchen
      Hänschen Klein

      Auf jedem Schiff, das schwimmt und schwabbelt gibt's Einen, der nur Blödsinn brabbelt... :D