Receiver 1710 1730

    • Das ist auch strenggenommen kein Rumpel-, sondern ein Subsonicfilter, das mit seiner Einsatzfrequenz von 18 Hertz den hörbaren Bereich praktisch unangetastet lässt. Es ist seinerzeit in diversen Tests ausdrücklich lobend erwähnt worden, weil viele derartige Filter viel zu früh den Frequenzgang verbiegen, und dieser eben nicht. Ich hatte mal einen 1730, hat jetzt ein Freund von mir, ist ein gutes Gerät, wenn es denn in Ordnung ist. Ich hatte auch mal in der Bar unseres Kunstvereins einen CV 1450, den parallelen Verstärker aus derselben Serie, der war auch sehr gut, hat aber leider eine Silvesterparty der Jugend nicht überstanden.

      Diethelm :)
      1229/DM 103 E; 704/AT 13; 1218/M20E; 630/OM10; 1216/DMS 220; 1214 HiFi/M 91(mono); 1003 an Grundig 4035; AKAI AA 1030; BRAUN A 1; Telefunken TA 350
    • Hallo,
      nützlich ist der 1730 vor allen Dingen durch den Frontein/-ausgang. Durch einen Klinkensteckeradapter, dem praktisch jedem Kopfhörer beiliegt, lassen sich viele Geräte wie Handys oder mp3-Player direkt ohne Fummelei anschließen.
      Gruß
      Thorsten
      Derzeitige Hauptanlage: CV 1500, CV 1540, C 839, CS 650RC, Heco Aleva
    • Hi Gerd !

      gerdva schrieb:

      wie werden denn die 1730er in einem guten Zustand so gehandelt ?
      ebay.de/sch/TV-Video-Audio/293…nc&_trksid=p2045573.m1684

      Mit 69 Euronen ist so ungefähr das Ende der Fahnenstange gekommen. *Aufgerufen* wird zwar auch mal ein höherer Preis, aber die Geräte gehen dafür nicht weg. (Statt "Verkaufte Artikel" mal "Beendete Angebote" links im Menü anklicken ...)

      Bastelgeräte, Dachboden- oder Kellerfunde sind deutlich billiger. Das Gerät ist ein komplettes Japangerät, wo es etwas schwierig sein kann, Ersatzteile zu bekommen oder "was kompatibles". Im Zweifelsfall würde ich kein Gerät kaufen, wo nicht zumindestens die Grundfunktionen gegeben sind. Charakterisch anfällig sind die Netzschalter, knackende / knisternde Schalter und Regler und wenn der Tunerteil tot ist, ist das Ding nur noch Schlachtware. Die Dinger wieder vernünftig hinzukriegen, erfordert mehr als nur Basiskenntnisse vom kalten und heißen Ende des Lötkolbens.

      ^^
      Peter aus dem Lipperland


      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hallo,
      ich rechne als Richtwert für Geräte aus dieser Zeit mit der Formel " 10 Prozent des des damaligen Neuwertes. Das wären dann beim 1730 65; und das dann in Euro. Peter liegt also mit seiner Einschätzung goldrichtig.
      Nach 35 Jahren Betrieb hat natürlich jedes Gerät seine Schwachstellen. Vor ca 10 Jahren tauchten massenhaft Geräte mit Fehlern im Netzteil auf. Diese Charge dürfte wohl schon lange auf dem Schrott liegen.
      Im Verstärkerteil gibt es zwei 100 Ohm-Widerstände, die ersetzt werden sollten. Das macht sich durch eine stark verzerrte und leise Wiedergabe bemerkbar.
      Im Tunerteil gibt es wohl einen Übertrager, der gerne ausfällt. Ich selber habe schon seit Jahren ein Gerät im Betrieb, daß im Tunerbetrieb nur auf einem Kanal läuft. Dann betätige ich einfach die Mono-Taste.
      Geht in so einem Gerät die Endstufe hoch, hat man allerdings die Arschkarte. Man muß so ziemlich das ganze Gerät auseinandernehmen. Es gibt aber Ersatztypen für die Transistoren.
      Alles in Allem ist der 1730 aber ein sehr zuverlässiges Gerät das ich in meinem Portfolio nicht mehr missen möchte.
      Gruß
      Thorsten
      Derzeitige Hauptanlage: CV 1500, CV 1540, C 839, CS 650RC, Heco Aleva
    • Hi Thorsten !

      BENNOBOTTROP schrieb:

      Im Tunerteil gibt es wohl einen Übertrager, der gerne ausfällt. Ich selber habe schon seit Jahren ein Gerät im Betrieb, daß im Tunerbetrieb nur auf einem Kanal läuft. Dann betätige ich einfach die Mono-Taste.
      Wenn wirklich nur ein Kanal rauskommt, ist höchtwahrscheinlich einer der "Low Pass Filter" (LPF) am Ende des Stereodecoders im Eimer. Das ist - vereinfacht gesprochen - nur ein Ferritkern mit ein paar Windungen Draht drumherum, die das Pilottonsignal von 19 KHz aus dem Audiosignal rausfischen sollen. Du könntest probehalber mal den LPF vom defekten Kanal brücken. Die Dinger lassen sich bestimmt irgendwie beschaffen. [Edit] oder ausbauen, zerlegen und reparieren.

      .
      Peter aus dem Lipperland


      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.
    • Hallo,
      vielen Dank für den Tipp Peter. Habe noch ein Schlachtgerät stehen, das ich mal zerpflücken wollte. Aber es landen ja immer wieder dringlichere Sachen auf dem Tisch und dann brauche ich den 1730 um diese Geräte zu testen. Also bleibt es immer dabei.
      Gruß
      Thorsten
      Derzeitige Hauptanlage: CV 1500, CV 1540, C 839, CS 650RC, Heco Aleva
    • HI Thorsten !

      BENNOBOTTROP schrieb:

      Habe noch ein Schlachtgerät stehen, das ich mal zerpflücken wollte.
      Dann würde ich eher die ganze Tunerplatine übernehmen, als an beiden rumzulöten.
      Mit etwas Pech - weil die Sch...dinger etwas empfindlich sind - endest Du mit zwei defekten Platinen. Macht wenig Sinn, nicht ?

      ^^
      Peter aus dem Lipperland


      Solo mio, vendro unscrupuloso, custombres sansaclu.