Welcher Wechsler für Singles

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welcher Wechsler für Singles

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier und hoffe, dass ich nicht gleich etwas verkehrt mache :) .
      Ich suche einen Schallplattenwechsler zum Abspielen von Singles.
      Habe bereits einige Beiträge gelesen. Werde aber nicht so ganz schlau, was das richtige für mich wäre.
      Hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
      In einem Beitrag wird der 1246 oder der 1249 empfohlen in einem anderen der 1019 mit der AS-9.
      Einen 1019er hätte ich nun auch gefunden, weiß aber nicht, ob 200 Euro zu viel für ihn sind.
      Und welche Achse ist am geeignetsten?
      Danke für eure Unterstützung!

      Vg
      Daniel
    • Hallo Daniel,

      wenn Du ihn nur für Singles benötigst, dann brauchst Du keine 200,- zu investieren. Schau mal nach den Typen 1225 und 1226. Die sind gut, einfach zu warten und meist recht günstig zu bekommen. Die dafür benötigte Wechselstange gibt es wie Sand am Meer und sogar die Säule (die Dicke Variante) ist eher noch aufzutreiben als für die älteren Modelle.

      Wenn es ein bisschen höherwertiger sein soll, dann schau Dir mal 1218/1228 an.

      Natürlich kann man sich auch die großen Wechsler anschauen die da wären: 1219/1229/1249. Aber ganz ehrlich? Für reinen Wechslerbetrieb sind die überdimensioniert.
      VG
      Kai


      Ich bitte Tippfehler zu entschuldigen, es huschen dicke Finger über kleine Tasten :)
    • Hallo,

      statt der "dicken" AS kann man sich auch mit Singlesternen "behelfen", die findet man häufiger bei Ebay für kleines Geld.

      Bei mir zeigt der Büro 1237 der heutigen Jugend was wir damals statt "MP3-Player" hatten.

      Geeignet ist jeder Wechsler... "zeitgemäß" für Singles aus den 60er/70er würd ich auch eher einen Reibradler nehmen, 1226 oder die Kollegen sind nicht schlecht, für Anfänger schlag ich jedoch lieber einen Riemenwechsler vor, 1237 oder 1239.

      Die kriegt eigentlich jeder hin der nicht 2 linke Hände mit 10 Daumen hat.

      Peter
      "Und wenn ich diese Taste drück spielt er ein kleines Musikstück"
      (Kraftwerk)
    • Hallo Daniel,
      wenn Dir was an Deinen Singels liegt, solltest Du auf die Wechslerfunktion meiner Meinung nach verzichten. Die Platten plumpsen auf die unten liegende Platte, die sich noch dreht und die beiden reiben sich aneinander. Ist bestimmt nicht so gut für die armen Singels.
      Guido us Kölle
      Ride on
    • Hallo,

      Marcbolan schrieb:

      Hallo Daniel,
      wenn Dir was an Deinen Singels liegt, solltest Du auf die Wechslerfunktion meiner Meinung nach verzichten. Die Platten plumpsen auf die unten liegende Platte, die sich noch dreht und die beiden reiben sich aneinander. Ist bestimmt nicht so gut für die armen Singels.
      Singles sind fürs Wechseln gemacht. Sie haben im Normalfall einen geriffelten Rand ums Mittelloch, so dass die Platten weder direkt aufeinander liegen noch aufeinander reiben, da der Riffelrand für eine Verzahnung sorgt. Für LPs gelten deine aufgeführten Gründe und deshalb sollte man sie nicht wechseln.

      Zum Wechseln würde ich einen 12XX mit AW3 und Single-Sternen oder einen 101X mit AS9 (großes Mittelloch) wählen. Die AW3 gibt es sehr oft zu kaufen. Sie hat einen robusten Aufbau und sind sehr betriebssicher. Die AW2 für die 101X hat leider Haltegummis, die immer zerfallen sind. Sie müsste man erst reparieren oder eine reparierte suchen. Dafür ist die AS9 betriebssicher und hat einen mitdrehbaren Rand. Sie ist allerdings selten.
      Die AS12 für die 12XX, ist nicht besonders gut. Singles leicht außerhalb der Norm werden nicht zuverlässig abgeworfen. Es gibt keinen drehbaren Ring, weshalb Singles mit engem Mittelloch beim Abspielen knarzen können.

      Die 101X können bis 10Platten wechseln, die 12XX nur 6. 101X und 121X haben getrennte Größen und Geschwindigkeitseinstellung, so dass sie auch Maxi-Singles mit Automatik abspielen können. Außerdem haben sie 78UPM für Schellack.
      Gruß
      Thechnor
    • Moin Allen hier Lesenden und Schreibenden! :)

      Um nicht immer alles zig mal neu zu "erfinden" ;) hier mal eine aus meiner Sicht ausführliche Diskussion zum Wechslerbetrieb.

      Warum sind die Plattenwechsler verschwunden?

      Zu deiner Frage Daniel welchen Dreher nehmen gäbe es für mich nur eine Antwort: :love: 1218er :saint:
      Damit hatt man nicht nur einen Wechsler sondern ein Allrounder der auch hochwertigere Systeme gut ab kann. Allerdings wichtig ist hier, dass man bei ihm für den Wechslerbetrieb unbedingt ein TK 15 oder TK 25 benötigt um von Single- auf Wechselbetrieb umschalten zu können.

      Siehe hier Bild der TK´s von Dennis Rollinger dem Board zur Verfügung gestellt
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand Juni 2016) mit:
      Dual 731Q + Goldring 1020 bzw. Nagaoka MP15 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling:
    • Hallo Daniel,

      Solche Wechsler kenne ich nicht, da kann ich Dir leider nicht weiter helfen.

      Ich habe auch zwei Wechsler für meine Singles, aber die sehen anders aus, machen aber riesigen Spass, ist natürlich auch eine andere Preisklasse und braucht ziemlich viel Platz.






      Gruss Hansu
      Dual 721 mit Benz MC Gold, Pro-Ject Tube Box DS2, Yaqin MS-30L, Magnat Quantum Edelstein.
    • Hallo zusammen!

      Erstmal Danke für die vielen Infos! Ist ja Wahnsinn wie gut man hier aufgenommen und einem auch gleich geholfen wird.

      Erstmal zu den Beiden "größeren" Wechslern. Richtig cool aber nicht meine Preisklasse und mitn Platz wird es auch eng .

      Ich fasse mal meine gesammelten Eindrücke zusammen:
      Die 101Xer am besten mit der AS9 betreiben
      und die 12XXer am besten mit der AW3

      Von den Empfehlungen her geht es entweder zum 1218 oder zum 1226.
      Wo liegt hier der genau Unterschied? Kai schreibt, der 1218 wäre höherwertger.

      Dietmar meinte ja, man bräuchte für den 1218er den TK15 oder 25. Anders geht es nicht?
      Den TK15 und TK25 kann man dann auch für den Normalbetrieb verwenden oder? Oder sollte man dan wieder einen anderen verwenden?

      In den Kleinanzeigen habe ich geschaut, konnte aber keinen 1218er finden. Vielleicht schon weg? Oder ich suche verkehrt .?

      Vg
      Daniel
    • Hallo,

      die Wechsler ohne "Mode Selector" sollten schon die genannten TKs haben, denn mit den normalen 14/24 "sitzt" die Nadel immer in Wechslerfunktion...

      hier-> Plattenwechsler

      kannst die Dreher mit Bild sehen.
      die 121x unterscheiden sich von den 122x dadurch, dass die 121x-Dreher auch Tempo 78 haben und man die Plattengröße unabhängig von der Drehzahl einstellen kann.


      Bei den 122x gibts "nur" 33 und 45 und bei 33 wird 30 cm Platte angenommen und bei 45 Touren schwenkt die Automatik auf 17 cm ein


      Sonst sind die technischen Unterschiede zwischen diesen Geräteserien übersichtlich...

      Peter
      "Und wenn ich diese Taste drück spielt er ein kleines Musikstück"
      (Kraftwerk)
    • Der 1218 hat einen besseren Tonarm, besseren Teller, hat Geschwindigkeits- und Größenumstellung unabhängig und 78UPM für Schellack. Wenn der Preis sich nicht deutlich unterscheidet oder Zustand des 1226 wesentlich besser ist, würde ich den 1218 stark bevorzugen.

      Man kann den 1218 auch mit den normalen TKs ohne Rädchen benutzen. Es ist nur nicht so perfekt. Hat man mal Blut gelegt, passierd ganz leicht, dass sich zum 12XX noch ein 101X hinzugesellt. Man stolpert beim Flohmarkt drüber oder einer steht fast geschenkt hier im Forenflohmarkt. So bin ich zu meinem 1015 gekommen.
      Gruß
      Thechnor
    • Tach schön. Ja der ist bestimmt schon weg. Für den Preis kein Wunder. Da musst zuschlagen. Erst wollte ich... Aber hab ja schon einen... Der 1218 hat bei der Mechanik so gut wie kein Plaste verbaut... Also eigentlich unkaputtbar. Wenn was nicht richtig funktionieren sollte ist es meist bloß alles verharztes Fett. Oder der Kondensator ist durch. Beim 1226 ist schon deutlich mehr Plaste verbaut. Naja die tk mit Rädchen sind zum einstellen besser geeignet. S für Single und m für Multi... Aber es ist mich zwingend erforderlich.
      Beste Grüße
    • Also wenn der Spieler nur als Wechsler eingesetzt werden oder generell nur Singles abspielen soll, dann ist das TK egal, vorausgesetzt eine sphärische Nadel im Tonabnehmer, die am besten auch gerne 2 - 3 Pond Auflagedruck braucht. Die hier vielgerühmte Cleorec im Shure M 75 oder 71 oder ein DMS 200/210/220 fallen mir da spontan ein. Das Ortofon FF 150 Mk. 2, das bei einigen Riemenwechslern Standardbestückung war, soll gerne schon mal seine Nadel verlieren, wenn der Tonabnehmer doch mal neben der Platte gelandet ist, weil er am Anfang abgerutscht ist.
      Ich würde auch mal nach einem 1015 Ausschau halten, der wird oft billig gehandelt, weil er nicht so gefragt ist. Der braucht allerdings die AS6 oder 9 bzw. die AS2 mit den weggebröselten Gummis, die sich mit entsprechend zugeschnittenen Ersatzstücken und Sekundenkleber meistens relativ einfach reparieren lassen. Ist halt nur was fummelig.

      Diethelm :)
      1229/DM 103 E; 704/AT 13; 1218/M20E; 630/OM10; 1216/DMS 220; 1214 HiFi/M 91(mono); 1003 an Grundig 4035; AKAI AA 1030; BRAUN A 1; Telefunken TA 350
    • Ich denke ich werde mich mal auf die Suche nach einem 1218er mit AW3 machen :D
      Klingt für mich am besten.
      Was wäre ein annehmbarer Preis? Habe keine Ahnung, was er kosten darf?
      Habe schon ein paar gefunden.
      Überholte und gereinigte/geschmierte etc. liegen ca. bei 200-250 Euro
      Die restlichen bei ca. 130-170 Euro.

      Vg
      Daniel
    • Moin Daniel!

      Leider kommt dein Dreherwunsch zeitlich gesehen etwas spät. :whistling:
      Vor noch wenigen Jahren hätte man für 200,-€ bis 250,-€ sogar noch evtl. einen guten 721er bekommen, aber mit dem "Vinylhype" sind auch die Dreherpreise etwas nach oben gewandert.

      Wenn du einen 1218er möchtest dann stelle doch mal im Board-Marktplatz eine "Suche" ein. Denke mal das evtl ein Boardmitglied einen spielbereiten 1218er je nach optischen Zustand evtl. irgendwo von . . . bis 150,-€ über hätte (meinen hatte ich damals noch für 65,-€ bekommen können :saint: ). Dieses ist aber eine rein persönliche Vermutung und erhebt keinen Anspruch darauf damit richtig zu liegen.

      Du solltest dann aber zumindest mal eine grobe Ortsangabe machen, weil somit die Mitglieder in deiner Nähe dir ggf. ein persönliches abholen mit Vorführung ermöglichen könnten. :)
      Mit Gruß Dietmar M. aus W.
      Höre Musik (Stand Juni 2016) mit:
      Dual 731Q + Goldring 1020 bzw. Nagaoka MP15 - Dual 1218 + M95 G-LM mit N95ED - Grundig PS 4500 + AT120E - SABA PSP 350 + AT13EaX oder über:
      18er Spulen mit AKAI GX-270D oder CD über Yamaha CDX-590 oder MC über Yamaha KX-480 oder PC mit einer Creative SB X-Fi
      mittels
      Yamaha RX-570 mit Dynaudio Contour I MK II und/oder ACOUSTIC ENERGY AEGIS Model 1 :whistling: