Neuer Elac

    • tpl1011 schrieb:

      Stellt sich dann die Frage warum hier ständig Leute Hilfe suchen......

      jetzt mal ehrlich, die Kisten sind 40 Jahre alt, da ist immer mal wieder was zu machen. Glücklich wer das selbst kann, wenn nicht ist das dann mal schnell ein wirtschaftlicher Totalschaden. Nebenbei ich habe auch nur so olle Kisten, mir macht das aber auch Spaß. Es gibt aber Leute die wollen einfach mal nur brauchbar Musik hören ohne zu basteln und denen sind unsere rein akademischen Diskussionen über ein paar Promille mehr oder weniger Gleichlauf völlig wurscht.
      Was die Ersatzteile betrifft, da könnte man ja schon direkt wieder über Qualität der Nachbauriemen diskutieren oder anders betrachtet, hast du schon mal versucht einen neuen EDS 1000 Motor aufzutreiben? Und ja, die gehen durchaus kaputt.

      Aber ehrlich gesagt werden wir ohnehin nicht auf einen Nenner kommen, deshalb als Vorschlag zur Güte: "ja nur die alten Taugen was der Rest ist Schrott und die Firmen sollten einfach zumachen so lange Sie keinen 701 für 600,- bauen können!" Wer Ironie findet darf sie behalten
      Aber schon Helmut Kohl hat doch gesagt: "Wichtig ist, was hinten raus kommt", von daher mag man die Firmen ja loben, für den Investorenmut, aber es für einen Anwender doch in erster Linie wichtig, mit welcher Quali er seine Plattten für sein Geld abspielen kann auch darum, daß dies nun mal das Dualboard ist und in dem Zusammenhang ging es eigentlich darum, daß es bei Neugeräten um die 1000,-- Euro und ggf. auch mehr, rein technisch gesehen häufig eben im Vergleich überwiegend gute Argumente für die Technik der Dualspieler gibt, sofern sie gut gewartet wurden, der Einwand, daß es Leute gibt, die dies eben nicht können (Wartung) ist aber ebenfalls richtig. Ich finde, daß ein neues Gerät durchaus Sinn machen kann, aber ich finde es nicht in Ordnung mittelmäßige Technik der Neuen mit einem Kritikverbot zu belegen und diejenigen zu bedauern, die die neuen Angebote mal mit der Technik von Dualdrehern vergleichen.

      Die Optik ist eh Geschmacksache und ich finde nicht, daß der 601 häßlicher als der Elac ist, wenn er in eine leicht und günstig zu erhaltene Holzzarge gesteckt wird. Klar, wenn man ein ungewarteten Dachbodenfund hinstellt, dann lieber ein Neugerät, aber wenn er gecheckt und gewartet ist und eine Holzzarge bekommt und eine neue hochwertige Nadel/System, dann ist es von der technischen Seite her nun mal oft so, daß die Duals bis in die Preisklasse 1500,-- (und manchmal mehr) überlegen sind.

      Sind wir doch mal ehrlich: der freiliegende Riemenantrieb wurde den Leuten doch als hochwertig eingeredet, weil aus der Not eine Tugend gemacht wurde in den letzten Jahren, in Wirklichkeit ist das eine Billigstlösung, die dem Mangel an Entwicklungsgeldern geschuldet ist, denn die hohen Stückzahlen der Duals ermöglichten halt jahrelange Ingenieursarbeit, dieser Fixkostenanteil war eben geringer und Zulieferer konnten bei den Stückzahlen halt mit dem Stückpreisen runtergehen. Und von diesem Vorteil kann man eben heute noch als Anwender profitieren.

      Ich fands einfach seltsam, daß im Dualboard es als ulkig angesehen wird, wenn ein als recht hochklassig neu vorgesteller Dreher technisch sich messen lassen muß mit den besten Dualdrehern, trotzdem finde ich, daß es für Manche sicherlich nix ist, einen alten Dualdreher zu kaufen, wenn man 2 linke Hände hat und keinen Bock auf Wartung und Pflege.

      Grüße
      Du sollst Deinen Dualdeher lieben und ehren und keine anderen Marken daneben anbeten und sollst kein falsches Zeugnis ablegen und etwa Deinen Dualdreher kritisieren. Du sollst keinen Dualdreher wegwerfen, sondern Du sollst ihn schmieren, reparieren und geheiligt sein lassen und der Gemeinschaft der Dualisten angehören und Dir sollen mit reumütigen Posts alle Sünden wie z.B. Besitz von anderen Marken vergeben werden, denn Dual ist die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit Amen! Viele Grüße!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dergerd ()

    • Moin!

      Oh, man muß alte Dreher Pflegen und Warten, nein hätt ich dass gewusst, hätte ich mir doch einen Pro-ject Debut Carbon Esprit SB gekauft, denn den muß ich ja nie Warten oder Pflegen. Der bleibt ja ab Werk immer gewartet und gepflegt, muß ich ja nie selbst machen.... Stop! Satire aus!

      Für alle Neulinge, oder diejenigen die es noch nicht wussten: Bei einem Plattenspieler handelt es sich, egal ob neu oder alt, um ein mechanisches Gerät mit ein paar elektronischen Teilen. Und wie es in deren Natur liegt, müssen diese mechanischen Teile nun mal hin und wieder gewartet und gepflegt werden.
      Jetzt kommt aber der Clou, so ein alter Dual ist dermaßen gut Dokumentiert (Bedienungsanleitungen, die diesen Namen auch verdienen und Service Manuals, von denen heutige Hersteller nicht mal wissen was das ist) und eine Community die jeden möglichen Fehler sofort eingrenzen kann und weiß, wie man ihn behebt, zur Not auch durch ein Board-Mitglied persönlich.

      Das es mehr Anfragen gibt für defekte Geräte gibt, liegt in der Natur eines Forums. Ich persönlich könnte natürlich jede Woche 5-6mal berichten, wie gut mein CS 604 funktioniert, aber ich glaube, dass wäre witzlos, den das ist allgemein der Normalfall.

      Vinyle Grüße
      Thomas =8)
      Was wir brauchen, sind verrückte Leute;
      seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
      (George Bernard Shaw)
    • Dergerd schrieb:

      Ich fands einfach seltsam, daß im Dualboard es als ulkig angesehen wird, wenn ein als recht hochklassig neu vorgesteller Dreher technisch sich messen lassen muß mit den besten Dualdrehern, trotzdem finde ich, daß es für Manche sicherlich nix ist, einen alten Dualdreher zu kaufen, wenn man 2 linke Hände hat und keinen Bock auf Wartung und Pflege.
      Im Grunde sind wir gar nicht weit auseinander ;)


      oremilac schrieb:

      Oh, man muß alte Dreher Pflegen und Warten, nein hätt ich dass gewusst, hätte ich mir doch einen Pro-ject Debut Carbon Esprit SB gekauft, denn den muß ich ja nie Warten oder Pflegen. Der bleibt ja ab Werk immer gewartet und gepflegt, muß ich ja nie selbst machen.... Stop! Satire aus!

      Dir ist schon klar, dass es einen Unterschied zwischen Wartung und Reparatur gibt? Ich spreche bewusst davon, dass nicht jeder Lust auf basteln hat und einfach Neuware bevorzugt. Wenn eine Reparatur anfällt habe ich bei relativ aktuellen Geräten gute Chancen eine Reparaturfirma zu finden. Schon mal versucht einen 1219 mit defektem MS bei einem RFT reparieren zu lassen?

      Dein Beitrag zeigt aber auch, exakt was ich oben meinte.... es macht irgendwie keinen Sinn darüber zu diskutieren.
      VG
      Kai


      Ich bitte Tippfehler zu entschuldigen, es huschen dicke Finger über kleine Tasten :)
    • Moin!

      Diskutieren kann man immer, wichtig ist, dass man die Meinung des anderen Respektiert und auch stehen lassen kann.

      Zum Thema, ich gebe dir durchaus Recht, Dualreparaturwerkstätten gibts nicht mehr so viele, aber ich glaube, wenn ich hier im Board fragen würde, bekäme ich schon ein paar Adressen.
      Mit der Garantie und dem Service von Neugeräten und hier meine ich nicht nur Plattenspieler, hat wohl fast jeder seine speziellen Erfahrungen gemacht und da ist die Hotline noch das kleinste Problem.
      Und Garantie, kann man auch auf einen alten Dreher bekommen, der meist auch reparabel ist und nicht "nur" ausgetauscht wird.
      Ich gehe mal davon aus, das ich in meinem Leben wohl nicht mehr einen anderen Dreher kaufen muss, höchstens, wenn ich einen zweit, dritt, usw. Dreher kaufen will.
      Denn eines haben die Duals schon bewiesen, sie besitzen eine extreme Langlebigkeit.

      Vinyle Grüße
      Thomas =8)
      Was wir brauchen, sind verrückte Leute;
      seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
      (George Bernard Shaw)
    • ..auf den youtube videos sieht der elac recht vernünftig aus, ok der braucht ein wenig, bis er die geschwindigkeit hat, wohl dem schweren teller geschuldet. im lokalen media markt steht so einer, möchte mir den aber nicht vorführen lassen, da ich den sowieso nicht kaufen möchte.

      elac scheint auf alle fälle am ball zu bleiben, eine abgespeckte version, diesmal mit glasteller und innenliegendem antrieb und wohl einem günstigern tonarm aus fernost. wobei ich hoffe, dass sie den verwerfen ;) und das altbekannte at95...naja



      romme
    • Der im Video ist aber optisch schonmal wirklich sehr gut, finde ich! ...Grüße
      Du sollst Deinen Dualdeher lieben und ehren und keine anderen Marken daneben anbeten und sollst kein falsches Zeugnis ablegen und etwa Deinen Dualdreher kritisieren. Du sollst keinen Dualdreher wegwerfen, sondern Du sollst ihn schmieren, reparieren und geheiligt sein lassen und der Gemeinschaft der Dualisten angehören und Dir sollen mit reumütigen Posts alle Sünden wie z.B. Besitz von anderen Marken vergeben werden, denn Dual ist die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit Amen! Viele Grüße!