1/2" System im 731Q mit Eigenbau-Adapter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1/2" System im 731Q mit Eigenbau-Adapter

      Liebe Dualisten

      Grundlage für meinen 1/2 Zoll-Adapter zum 731Q war ebenfalls ein TK24, dass es noch "neu" zu kaufen gibt.
      Als erstes habe ich den unnützen, vorderen Teil des TK24 mit einer kleinen Eisensäge entfernt und mit einer Nadelfeile die Konturen etwas in Form gebracht. Die vorhandene - leider nicht passende - Öffnung im TK habe ich mit zweikomponenten "Flüssig Metall" gefüllt und trocknen lassen. Zur Rekonstruktion (mit Bohrmaschine und Dremmel) der Bajonettverschlussöffnung diente mir der originale TK260 als Vorlage. Etwas Silberspray-Farbe und das ganze sieht schon fast wie gekauft aus. Ein 12 x 15 mm grosses und 3mm dickes Kunststoff-Plättchen dient zur möglichst parallelen Ausrichtung des Tonarmes mit dem montierten Yami MC-9. Zwei kleine, gelochte japanische Münzen (zusammen 7.5 g) als Kompensation am Gegengewicht montiert.
      Gesamtgewicht orig. ULM-Sys.:4.85g
      Gesamtgewicht MC9+TK24+Zwischenplatte+Montageschrauben:8.96g ( MC-9 alleine 5.3g, Schrauben ca.1.3g)

      Ich hoffe, ich kann den einen oder anderen 731/714 Besitzer ermutigen, seinem Dreher ein halbzoll-Pickup zu gönnen und trotzdem den tollen ULM-Arm bestmöglichst zu erhalten.

      Viel Geduld und Erfolg - der Aufwand hat sich bei meinem TT wirklich gelohnt!!!
      Bilder
      • TK24_1.jpg

        108,1 kB, 1.000×563, 656 mal angesehen
      • TK24_2.jpg

        112,6 kB, 1.000×563, 579 mal angesehen
      • TK24_3.jpg

        105,05 kB, 1.000×563, 558 mal angesehen
      • TK24_4.jpg

        73,57 kB, 1.000×563, 536 mal angesehen
      • TK24_5.jpg

        140,95 kB, 1.000×563, 640 mal angesehen
      • TK24_6.jpg

        110,6 kB, 1.000×563, 583 mal angesehen
    • ...was das MC 9 am CS 714 betrifft, das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, gegenüber dem serienmäßigen ULM-System bedeutet es einen Quantensprung....nicht weniger.

      Ich brauche mir aber keinen Adaprer selber schnitzen, besitze zwei originale 1/2-Zoll Adapter...trotzdem, schöne Arbeit, sieht gelungen aus..... :thumbup:

      BTW. es gibt doch von einem Forenmitglied schon seit längerem eine Anleitung (PDF-Dokument) zum Selbstbau eines solchen Adapters....

      Gruß

      RD
      Plattenspieler: CS 714Q mit Yamaha MC9 auf Halbzollumrüstsatz an Vorstufe Yamaha CX-630
    • Hallo,
      Ich finde es jedenfalls toll, wenn sich jemand die Arbeit macht, so etwas selbst zu konstruieren. Besonders, wenn es dann auch noch funktioniert. Das macht direkt Lust, es mal selbst zu probieren, zumal mir die in der Bucht aufgerufenen Preise für Original-Umrüstsätze etwas happig geworden sind!

      Übrigens @ruedi: ein Quantensprung ist ein ganz kleinwinziger Sprung im atomaren System, der kleinstmögliche sozusagen! Einfach gesagt ist ein Quantensprung eine Zustandsänderung in einem sehr kleinen System, also eine sehr kleine Änderung der Wirklichkeit. Umgekehrt ist jede noch so kleine Zustandsänderung immer ein Quantensprung, es gibt nichts Kleineres! [Wikipedia]
      Benutzt wird dieser Begriff aber seit Langem für das Gegenteil, nämlich einen sehr großen Sprung! Wer mit diesem Unsinn im physikalischen Sinn angefangen hat, weiß ich nicht (du warst es jedenfalls nicht ;) ), aber das wird wohl nun auch nicht mehr auszumerzen sein... :(

      Ich denke, das MC 9 wird in Wirklichkeit einen sehr großen Unterschied zum originalen ULM 60 E ausmachen, oder? Zumindest kann ich das für die klanglichen Qualitäten des MCC 110 im Vergleich zum o.a. MM-System bestätigen.

      So, nun aber genuch kluggeschissen :whistling:

      LG Holgi
      Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst sechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    • ...wobei der originale Umrüstsatz ja alles ist, nur kein "Adapter" ! Es handelt sich um eine komplett eigenständige lange Kopfblende.

      Ein Adapter ist für mich ein "Zwischenstück" um zwei sonst nicht fügbare Teile zu verbinden.... das ist natürlich hier absoluter Blödsinn !

      Auch ist der gesamte Arm inklusive des AR darauf abgestimmt und funktioniert zB auch mit einem "schweren" Goldring 2500 einwandfrei.

      Um nicht zu sagen das ist eine meiner besten Kombis..... :rolleyes:
      Lutz

      Vinyl is Black Music

      lucky02.oyla.de
    • @Holgi

      ...Du alter Quantenphysiker... :P

      Ja, der Unterschied zwischen dem originalen ULM 60 E und dem MC 9 ist gigantisch...das MCC 110 kenne ich leider nicht....aber was man so hört, soll es auch große Klasse sein.

      Gruß

      RD
      Plattenspieler: CS 714Q mit Yamaha MC9 auf Halbzollumrüstsatz an Vorstufe Yamaha CX-630