DUAL 731 QMC - Wiedererweckung, brauche Hilfe (Ersatzteile)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DUAL 731 QMC - Wiedererweckung, brauche Hilfe (Ersatzteile)

      Hallo Zusammen,

      nach einigem Stöbern im Internet habe ich Euch gefunden und nun doch Hoffnung meinen geliebten Analogen nicht doch begraben zu müssen.

      Hier mein kleines Problem.

      1.
      Die Zähnebestückte Drehscheibe unterhalb des Plattentellers hat Karies und Zahnausfall. Somit ist die Tonarmautomatik außer Funktion und das Teil ist als Ersatzteil nirgendwo zu kriegen.

      2.
      Das Abtastsystem hat einen Wackelkontakt im Bereich Tonkopf. Zwar kann ich durch Demontage des Abtastsystems (Kopf und Nadelträger) und Kontaktspray auf die Federkontakte das Problem kurzfristig aber leider nicht dauerhaft beseitigen.

      3.
      Beim Abspielen ist von außen ein leichtes mechanisches Schnarren/Schaben zu vernehmen, das sich bei jeder Umdrehung über einen Weg von 45° wiederholt. Ich kann jedoch keine Ursache feststellen.

      4.
      Seit dem ich die Anschlußkabel zum Verstärker weg. Kabelbruch getauscht habe, habe ich mir einen "Brum" eingefangen und keinen Plan wie ich den wieder los werde. Gleicher Verstärker, gleicher Anschluß, gleiche Einstellung.

      5.
      Gibt es die MMC110-Nadeln noch?

      Vielleicht hat ja einer von Euch eine Idee, ein Ersatzteil oder einen Rat für mich. Wäre traurig, wenn ich den damals vom ersten Lehrgeld erfüllten Traum jetzt begraben müsste ;( . Das hat schon beim Verstärker weh getan.

      Vielen Dank im Vorraus und Gruß

      Klaus
    • Hallo Klaus,

      ich fange mal mit deiner 5. Frage an, weil ich die sofort beantworten kann: ja!
      Williams Schallplattennadel-Shop hat die noch, ist aber nicht billig. Aber das erwartest du sicher auch nicht. HIER isse.

      zu 1.: Die zähnebestückte Drehscheibe soll wahrscheinlich das Kurvenrad 246 035, Nr. 25 im Servicemanual, sein, nehme ich an :D. Ich würde dazu mal eine Suchanzeige im Marktplatz hier im Board aufgeben. Die Wahrscheinlichkeit ist bei so hochwertigen Drehern zwar nicht sehr groß, aber vielleicht hat ja doch jemand eine "Schlachteplatte".

      zu 2.: Bist du sicher, dass der TK-Einschub noch 100%ig in Ordnung ist? Eine Krankheit beim TK 26/27 ist das Abscheren der kleinen Nase oben, die für die korrekte Positionierung und einen ausreichenden Andruck an die Kontakte unbedingt erforderlich ist.
      Gemeint ist die grün bepfeilte Nase im folgenden Foto:



      zu 3.: Das Schaben kann mehrere Ursachen haben. Das Kurvenrad, den Motor oder den Plattenteller. Schabt es auch bei abgenommenem Teller?

      zu 4.: Ein Brumm nach dem Kabeltausch kann eigentlich nur an einem fehlerhaften Massekontakt liegen. Die Abschirmung des Kabels muss an beiden Enden genauso angelötet werden, wie beim Originalkabel, also an beiden Abschirmkrägen der Cinchstecker und an den entprechenden Lötfahnen am Dreher. Weiterhin ist ein zusätzlicher Masseanschluss für das Chassis erforderlich, der beim Verstärker an eine dafür vorgesehene Gehäuseschraube angeklemmt wird.
      Billige Chinchkabel haben oft eine mangelhafte Abschirmung, die den Namen nicht verdient!

      Ich denke, wir werden deinen Dreher schon wieder zum fröhlichen Leben erwecken! :thumbsup:

      LG Holgi
      Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst sechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    • Hallo Holgi,

      Dank für die wirklich sehr schnelle Reaktion. Es ist genau die Nummer 25 "Cam Wheel" #246035, die ich als Ersatzteil brauche. Habe in der Bucht auch schon ein Spender gesehen. Mal schaun wo das Teil preislich landet.
      Mit der Ersatznadel warte ich natürlich, bis der Patient wieder genesen ist. Zwischendurch suche ich mal hochwertigere Audiokabel und Chinchstecker, damit der "Brum" keine Chance mehr hat.
      Was den Wackler angeht, habe gerade nachgesehen, die Nase ist weg. Kann man das reparieren? Auf der Adapterplatte steht DUAL TK261. Die TK26 habe ich bereits im Netz gefunden, sieht auch genau so aus. Steht die zusätzliche 1 hier für eine Modifikation?

      Bin auf jeden Fall schon wieder zuversichtlicher bald wieder Platte hören zu können.

      Viele Grüße

      Klaus
    • Hallo,

      die von Dual vorgesehenen Anschlußkabel sind OK, denn die Kapazität des Kabels ist das Wesentliche, sonst verbiegt man sich den Frequenzgang.

      Die 3-stelligen Nr. von Dual sind immer Tonkopfträger + System.

      Peter
      "Und wenn ich diese Taste drück spielt er ein kleines Musikstück"
      (Kraftwerk)
    • Hallo Klaus,

      Peter hat das vielleicht etwas knapp ausformuliert ;) , daher etwas ausführlicher:
      Die Tonkopfeinschübe von Dual haben als Ersatzteil, einzeln gekauft, immer zweistellige Nummern. In diesem Fall TK 26. Die Kombination mit einem Tonabnehmer, also wie mit einem neuen Dreher seinerzeit vom Werk geliefert, hat dagegen eine dreistellige Bezeichnung. Im Fall des 731 Q/MC heißt der Tonkopf komplett mit dem MCC 110 wie bei dir TK 261, bei der preiswerteren Ausführung mit dem MM-System ULM 60 E nennt sich der Einschub TK 260.
      Der TK 26 ist also das richtige Teil für deinen Dreher.
      Ich würde dir ja gern damit aushelfen, aber den einzigen neuen TK 26, den ich noch liegen habe, möchte ich, wie du sicher verstehen kannst, behalten, weil auch bei meinem 731 Q/MC eines Tages sicher (erneut) diese Nase abscheren wird :evil: . Jeder Klebeversuch ist dabei ziemlich sinnlos, die Fläche ist zu klein und die darauf wirkende Kraft zu groß. Dual hätte besser daran getan, den TK aus Aluguss oder Magnesium zu fertigen. Aber das ist ja nun nicht mehr zu ändern.

      Bezüglich des Kabels kann ich Peter prinzipiell beipflichten, allerdings trifft seine Aussage nicht auf das MC-System deines 731 zu. Dieses hat nur wenige Ohm Innenwiderstand und auch der Eingangswiderstand des MC-Eingangs am Verstärker beträgt nur um hundert Ohm, so dass der Kapazitätswert des Kabels in diesem Fall unwichtig ist.
      Viel wichtiger ist aber, aufgrund der extrem kleinen Signalspannung, die sorgfältige Abschirmung und Masseführung der ganzen Geschichte!

      Gruß Holgi

      ...der sich jetzt schleunigst in seine Falle begibt, denn morgen früh um 3 Uhr 20 ist die N8 vorbei :sleeping: !
      Früher dachte ich, wenn man alt wird, sieht man die Welt mit anderen Augen. Heute bin ich selbst sechzig und sehe sie noch genau wie vorher!
    • Bei den Originalkabeln sind allermeist die Cinchstecker der Grund für einen "Kabelbruch". Im Normalfall reicht es die originalen abzukneifen und neue anzulöten. Falls noch vorhanden, versuch mal eine Rückrüstung auf das alte Kabel mit neuen Steckern. Ich habe mir auch schon mal einen bösen Brumm durch ein ungeeignetes Austauschkabel eingefangen.

      Gruß
      Thechnor
      Gruß
      Thechnor
    • 731QMC - Er dreht und spielt wieder! Yippie

      Hallo liebe Drehergemeinde,

      es ist schon eine graume Weile her, dass ich mich hier an Euch gewand habe. Es hat aber auch gedauert bis ich die Einzelteile zusammen hatte.
      Alle Anregungen und Informationen waren hilfreich. Zu guter Letzt hat nur noch der Pimbel für die Tonarmbewegung gefehlt. Das man das mit einem Stückchen Kabelisolierung flicken kann, hätte ich nicht gedacht.
      An dieser Stelle eine tiefe Verbeugung vor den Dualkonstrukteuren. Ihr hab da eine Hebellage geschaffen, die wirklich nicht so einfach zu durchblicken ist. Sie funktioniert aber super!

      Nochmal an das Forum,

      ohne Eure Hilfe wäre das Teil auf dem Schrott gelandet. So darf das Schätzchen, dass ich mir von meinem ersten Lehrgeld geholt habe, weitere 30 Jahre spielen.

      Viele Grüße

      Klaus
    • Hallo Klaus,

      noch ein Hinweis zum TK26. Da Du ein MCC110 in Deinem Spieler hast, passt das erwähnte TK26 nicht! Du brauchst ein TK27. Die beiden Teile unterscheiden sich in den kleinen Kabeln. Das TK26 hat einen speziellen 4 poligen Stecker, passend für das ULM60 Tonabnehmersystem. Das TK27 hat die Einzelkabel mit Steckschuhen für das MCC110 ;) .

      Gruß Alfred
      Gewerblicher Anbieter von Dualersatzteilen auf dualfred.de