Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 76.

  • Da hast du aber wirklich Pech gehabt. Meine sind alle gebraucht gewesen. Bei zwei fehlerhaften NOS Nadeln hätte ich erst mal den Fehler woanders gesucht. Hast du die Nadeln noch? Klar ist es billiger und ohne viel Risiko ein Shure 7x mit einer 15 Euro Nachbaunadel dran zu schrauben. Aber macht das unser Hobby aus? Mal hat man Pech und mal macht man einen Mega-Schnapp. Das gehört halt dazu. Gruß, Uwe

  • Hallo Heinz, zu der Frage mit dem SP1 muss ich dann auch noch meinen Senf dazu geben. Dass sich eine neue Nadel nicht lohnt kann ich nicht so stehen lassen. Es gibt einige Gründe, die meiner Meinung nach für den Tonabnehmer sprechen: 1. Er klingt am PE34 einfach sehr gut. Ich habe einige Tonabnehmer an meinem PE34 getestet. Unter anderem auch die Shure M44 und M75 mit verschiedenen Nadeln. Eine klangliche Verbesserung konnte ich nicht feststellen. Deshalb spielt jetzt wieder das B&O am PE34. Und…

  • Hallo Ralph, suchst du noch? Ich habe ein ESG 796 H mit originaler Nadel, mit orignaler Box und Papieren. Montiert ist es aktuell auf einem Headshell mit SME Anschluß. Ich habe es schon lange nicht mehr gespielt und ich würde es unter Umständen abgeben. Gruß, Uwe dual-board.de/index.php?attach…312b672ae823da4d46a50a504

  • Hallo, meine haben alle die Zapfen, wie der Rechte. Ich denke das ist original. Wie auch immer, wenn beide funktionieren ist es doch gut. Viel Spaß mit dem PE34. Das ist ein toller Plattenspieler. Ich mag auch das originale B&O System. Sieht gut aus und klingt auch gut. Gruß, Uwe .

  • Ich habe noch eine DM250 mit rausgebröseltem Gummi. Wenn ich wüsste, wo man das Gummi herbekommt würde ich mich vielleicht mal dran versuchen. Das Gummi muß ja auch die passende Nachgiebigkeit haben. Uwe

  • Schön wär´s, du kannst ja mal anfragen ! Aber ich glaube kaum, dass man bei Elac nach den Jahrzehnten noch die Möglichkeiten dazu hat. Und es reicht ja nicht, wenn bei irgend einen Hersteller für Elac produziert wird. Die Nadeln haben wir schon. Uwe

  • Ich werde meine nicht verkaufen, auch wenn man gutes Geld dafür bekommt (wird man in ein paar Jahren immer noch). Ich denke die Nadeln kann man auch reparieren. Bei den Preisen die für originale Nadeln aufgerufen werden, wenn überhaupt mal welche angeboten werden, wird sich das irgendwann lohnen. Es muss halt nur jemand GUT machen. Man sieht ja an Maicos Beitrag, dass das grundsätzlich geht. @ Maico: wie sieht´s aus - hast du nicht Lust dich der Sache anzunehmen? Reparaturen mit Lupe und Pinzett…

  • Originale DM 322, teuer gekauft, aber ich konnte nicht wiederstehen. Ich beobachte den MArkt schon sehr lange und hatte noch nie die rot gekennzeichnete (Auflagegewicht bis 2,5 g) im Angebot gesehen. Aber was soll ich sagen, es hat sich gelohnt. Anscheinend unbenutzt und mit intaktem Gummi. Jetzt weiß ich, was die alten Elac drauf haben. Kein Vergleich zu den Nachbau-Nadeln. dual-board.de/index.php?attach…312b672ae823da4d46a50a504dual-board.de/index.php?attach…312b672ae823da4d46a50a504dual-board…

  • Hier nun meine guten Nadeln: 1. Unbekannte Herkunft, anscheinend ein älterer Nachbau oder vielleicht doch original? Vielleich kann mir jemand etwas dazu sagen dual-board.de/index.php?attach…312b672ae823da4d46a50a504dual-board.de/index.php?attach…312b672ae823da4d46a50a504dual-board.de/index.php?attach…312b672ae823da4d46a50a504 Die Nadel ist schon recht stark gebrauch, klingt aber besser als die neuen Nachbaunadeln.

  • Jetz will ich das Thema "Ersatznadeln für Elac Tondose" mal wieder aufwärmen. Ich denke das Thema wird immer spannend bleiben, weil die alten STS immer beliebt sein werden, aber es sehr schwer ist gute Nadeln zu bekommen. Auch die Reparatur der originalen Nadeleinschübe mit defektem Gummi wird irgend wann interessant werden. Die Blechdosen halten ewig, die Nadeln nicht. Ich habe drei dieser Systeme und schon alle möglichen Nadeln probiert, hatte aber bisher nur eines im Eisatz, weil sie nur mit …

  • OK, dann passt die von mir abgebildete Zarge wohl für PE33 und PE34. Ich habe aber auch eine PE33, der eine 4-Punkt Zarge und auch 4 Federn hat. Die vier Federn sind auch alle original angenietet. Wobei bei meinem PE mit 3 Federn zwei angenietet und eine angeschraubt ist. Ich habe mal Googel Bildersuche bemüht und habe beides gefunden. Es scheint also beide Vearianten gegeben zu haben. Also, wenn ich die nächste Zarge baue schaue ich vorher nach. Liebe Grüße, Uwe

  • Hallo Joachim, kannst du mal ein Bild einstellen. Dann kann ich dir bestimmt etwas dazu sagen. Soweit ich weiß gibt es nur eine Version des Schlittens. Gruß, Uwe

  • Hallo Kai, sorry, mit Dual habe ich nicht viel am Hut. Ich habe nur einen 1009 da, von dem ich die Maße nehmen könnte. Es müsste aber ich kann die Daten an eigentlich jeden Plattenspieler anpassen. Dazu müsste ich aber eine Musterzarge haben. Anderes Thema am Rande: Bist du PE2020 Experte? Ich habe mehrere dieser Geräte. Meinem Lieblingsspieler, ein W250, habe ich einen neuen Pimpel spendiert. Seit dem tut er´s nicht mehr und ich bin mit meinem Latein am Ende. Ich suche jemanden, der sich dem an…

  • Hallo Günter, es gibt keinen Anbieter. Ich habe die Teile selbst konstruiert und nur die Dateien von einem CNC Dienstleiter fräsen lassen. Vielleicht finden sich ja mehr Interessenten für eine Kleinserie, dann kann ich die Platten schneiden lassen. Ich denke die Kosten für die Platten werden bei ca. 120 Euro liegen. Je nachdem, wie viele es werden. Grüße, Uwe

  • Jetzt zu den Federn Alles war fertig und er PE sollte in die neue Zarge umziehen. Dann kam die große Überraschung: passt nicht !!! Der Plattenspieler hatte 3 Befestigungspunkjte und die Zarge sah so ganz anders aus als die, von der ich Maß genommen hatte. Hier die Zarge: dual-board.de/index.php?attach…312b672ae823da4d46a50a504 Die Zarge hat statt der üblichen vier, fünf Auflagepunkte. Die drei Federn des Plattenspielers saßen in den drei markierten Befestigundspunkten. In der neuen Zarge hatte i…

  • Und wieder ein Zargen Eigenbau ! Diesmal für den PE33 Studio. Ich habe mich mal daran versucht eine Zarge für den PE33 selbst herzustellen, nachdem ich von einem Anbieter für Thorens und Lenco Zargen eine klare Absage bekommen habe. Er hatte überhaupt kein Interesse eine Zarge für einen solchen "Exoten" zu bauen. Ziel war es eine optisch ansprechende, massive Zarge ich der bewährten Schichtbauweise herzustellen. Die Optik spielt dabei eine große Rolle, da mir ein Ultimatum für die Entfernung der…

  • Hallo, schön, dass du wieder etwas Schwung in das Theman bringst. Ich kann dann die DFX-Dateien zu Verfügung stellen. Ich habe jetzt schon einige Erfahrung mit den selbstgebauren Einschüben gesammelt und auch noch einmal die Konstuktion geändert. Das Hautproblem ist und bleibt der extrem geringe Abstand der Befestgungslöcher zum Rand des Einschubs. Es funktioniert aber hervorragend. Hier meine momentan bevorzugte Kombi: Shure M3D an dem Einschub mit Messingplatte: dual-board.de/index.php?attach……

  • Ja, ist auch nicht unbedingt meine bevorzugte Musik - aber spassig, aus der Zeit und für einen Euro und 3 Minuten Arbeit für ´ne Wäsche. Ich habe schon für weniger Spaß deutlich mehr investiert. Ich habe auch noch einen 2. PE33 den ich nicht ganz leise bekommen habe. Er hat ein leichtes Klackern und ich finde nichr raus, wo es her kommt. Da muß ich auch noch mal ran. Gruß, Uwe

  • Ja, kann sein. Ich habe das K8 in Korea als NOS Artikel gekauft. Wer weiß, was das war!? Egal, ich werde es nicht noch mal kaufen, alleine wegen der schrägen Optik. Es passt einfach nicht an den deutschen Trapezdesign-Klassiker. Ich höre übrigens gerade "Ray Conniff Orchester - Tanzmusik" eine originale Phillips 50er Jahre Scheibe vom letzten Flohmarktbesuch auf dem PE33 mit dem Shure M3D. Alles mal locker über 50 Jahre alt. Ist schon cool, was damal schon möglich war und macht heute noch Spaß O…

  • Hallo Peter, da sind unsere Erfahrungen ja doch sehr ähnlich. Außer, dass ich mit meiner Meinung zum K8 wohl so ziemlich alleine bin. Das mit der Schiefstellung beim AT7v ist interessant. Ich glaube aber fast, dass ich die 100 Stunden so schnell nicht zusammen bekomme, weil ich es nur noch selten benutze. Wenn es dann doch passiert, ist es schon ärgerlich. Ich habe einiges an Zeit investiert, bis ich ein gutes in Japan bekommen habe. Erstaunlich finde ich auch, dass mein absoluter Favorit, das S…