Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 27.

  • Zitat von dualfred: „Welcher Wert war denn dann eingestellt auf der Skala des 630 als Du die 1,4gr gemessen hast?“ So wie auf dem Foto, also 1,6 würde ich schätzen. Hab nach einer Woche Platten hören nochmal die Messplatte aufgelegt und es ist exakt das selbe Ergebnis, bei 80µ fängt es auf beiden Kanälen leicht an zu verzerren. Bei Skala 1,7 würde er schon die 90µ schaffen klingt aber nicht. Zitat von dualfred: „Wenn da große Unterschiede sind, würde ich mal auf falsches Ausbalancieren des Tonar…

  • Hallo, nachdem ich lange gebraucht habe die AK nach Messplatte und Gehör einzustellen, hab ich mir nun eine Digitalwaage besorgt um den genauen Wert der AK zu bestimmen und reproduzieren zu können. Wie woanders geschrieben verändert sich der Klang der DN168 nämlich schon bei geringsten Veränderungen der AK. Darum möchte ich jedem der so ein Ortofon System besitzt raten sich viel Zeit und Ruhe für die korrekte justage zu nehmen. Bei optimaler Einstellung wird der Bass präziser und geht tiefer run…

  • Zitat von meinersterdual: „Das ist wie im Garten mit dem Rechen, je stärker Du aufdrückst, desto mehr Moos und Laub bleibt hängen.“ ich drücke aber weniger und es bleibt mehr Staub hängen

  • Zitat von meinersterdual: „worüber hörst Du?“ uuups, meint er jetzt den EVV oder die Schallwandler ich gehe mal von zweitem aus: Sennheiser HD430. Über die Boxen Braun L500 (die alten:|) wäre ich mir nicht so sicher, weil sie auch etwas ungünstig auf der Fensterbank stehen, und ein großer Tisch davor. Aber klar, man hört den Unterschied schon. Owohl ich in letzter Zeit hauptsächlich mit KH gehört habe, immer die laute Musik krieg ich Ärger mit Nachbarn

  • nachtrag: ich bin nochmal ein ganz kleines bisschen mit der AK heruntergegangen (so wenig wie man überhaupt durch sehr vorsichtiges drehen am Rädchen erreichen kann) und das knistern ist viel leiser geworden, spielt sich jetzt eher im Hintergrund ab, statt wie vorher omnipräsent zu sein. Und es ist jetzt auch wieder genau dieser Bereich wo es viel Luft hat, und die ganze Schönheit einer Schallplattenaufnahme sich zeigt (das mit dem grinsen und mitwippen). Ein wenig mehr Ak und der ganze Zauber i…

  • Zitat von dertelekomiker: „Moin, schu Dir mal diesen Thread an.“ Also erstmal danke für den Link Lutz, ich finde sowas nie :wacko: An Plattenwäsche hab ich auch schon gedacht, aber sooooo dreckig sind meine eigentlich nicht, hab sie immer gepflegt und gleich wieder in die Hülle getan. Mit der 242 hatte ich auch nie Probleme wegen knistern, mit der 249 damals auch nicht. Manche meiner Lieblingsplatten sind total still, andere, die ich genauso behandelt habe haben dieses helle knistern von Anfang …

  • Guten Abend zusammen Die DN168 an meinem 630q schafft 90µ. Allerdings sind dann die Rillengeräusche recht deutlich zu hören und der Klang haut einen nicht vom Hocker. Dann so eingestellt das 70µ sauber abtasten und es bei 80µ gerade anfängt zu verzerren. Damit hab ich wohl genau ins schwarze getroffen. Er holt die feinen Details aus der Rille raus, da ist Luft in der Aufnahme, die Musik ist im Fluss und nimmt einen mit, herrlich. Was noch auffiel: Die Nadel wird plötzlich zum Staubfänger, das ha…

  • Zitat von >>> DUALIS <<<: „Gerade für Klassik und Pop ist es ein richtig gutes System“ genau das ist mir auch aufgefallen. meine schönsten Hörerlebnisse mit dieser Nadel bisher: op. 56 von Ludwig Van, vital idol von Billy und acid bath von A.S.F. , eine Spur mehr Offenheit und Entspanntheit in der Darbietung und es wäre perfekt! wenn sich da noch etwas bessert mit dem Einspielen ....

  • Zitat von >>> DUALIS <<<: „also alte NOS Systeme (Nadeln) sollte man schon einspielen lassen, dazu zunächst die Auflagekraft und AS etwa 1/10tel höher einstellen, als angegeben.“ gut das du das geschrieben hast. Hab die AK noch weiter erhöht auf 1,8. Der Klang ist jetzt weniger fisselig und nervend, und der Bass wird immer besser mit mehr AK. Gerade "infected" von THE THE gehört. Also es macht schon Spaß. Endlich versteh ich mal jedes Wort das gesungen wird. Etwas stört mich aber immer noch. Kön…

  • nach gründlicher Reinigung spielt die alte 242 sehr schön am 604. Aber um sicherzugehen das ich meine Platten nicht mit einer abgenutzten Nadel quäle hab ich mir noch eine NOS besorgt. Die alte klingt sehr sauber und detailreich. Die neue scheint aber noch etwas mehr Informationen zu bringen aber der Unterschied ist nicht groß und schwer zu beurteilen da zwischen dem NAdelwechsel Zeit vergeht. Denn obwohl die Nadeln gleich schwer sein sollten ist erneutes ausbalancieren und einstellen von AK und…

  • Juhuu..... er läuft nun, keine Ahnung warum. Hab alles wieder zusammengebaut um ihn wegzustellen, letzter Test, läuft Ich hab aber auch einen Tropfen Öl auf das Tonarmgestänge wo die Kugel drin lang läuft getan. Erst hinterher viel mir ein, dass das trocken bleiben muss. Was erwartet mich jetzt?

  • Was das Steuerrad im einzelnen genau auslöst verstehe ich noch nicht ganz. Da ist ein Mikroschalter, der funktioniert. Der lange Metallschieber, den den Tonarm bewegt geht leichtgängig und funktioniert. Hab an allen Steckverbindungen gewackelt und tunerspray drauf. Welche Funktion hat das Teil im roten Kreis? Das war sehr verschmutzt und fettig. Nun mit Tunerspray saubergemacht. Da irgendwo am Tonarm muss der Fehler liegen. Irgendetwas das dem Plattenspieler sagt er sei defekt Was mir noch aufge…

  • eben drücke ich den Tonarm leicht nach unten um zu sehen in welcher Stellung der Lift ist, da bekommt der Motor plötzlich die volle Power und dreht das Kurvenrad ununterbrochen, die Mechanik funktioniert also. Weil ich nicht wusste wie man das Tonarmbalett abstellt, hab ich den Stecker gezogen. Jetzt ist wieder wie vorher, Motor ruckelt kraftlos vor sich hin ... jemand ne Idee was das gewesen sein könnte ???

  • Die Motorwelle läßt sich fei in beide Richtungen bewegen, es geht nicht ganz leicht, das ist wohl die Magnetkraft? Motor zerlegt, Motorwelle ist sauber und frisch geölt, daran lag es nicht. Das Kurvenrad ließ sich nur schwer von Hand drehen, hab da keine Schmierpunkte gefunden und Öl von oben und unten draufgetröpfelt, da wo das Lager sein müsste. Das Fett in den Kurven war noch weich, jetzt mit frischer Vaseline alles geschmiert. Kurvenrad läuft jetzt besser, das knarzende Geräusch kommt wohl v…

  • Hab die Nadel jetzt mit einer Lupe inspizieren können. Ist doch ziemlich schmutzig, durchgehend braun. Von vorne schön rund aber schräg von hinten scheint eine Ecke zu fehlen. Aber da bräuchte ich eine stärkere Vergrößerung um den Nadelschliff genau zu sehen. Isopropanaol hab ich, aber wo bekommt man heutzutage Nadelbürsten her? Ein Gummi zum reiben wäre eine Alternative? Ich glaub ich besorg mir erst mal ein Mikroskop. Das habt ihr wohl alle um eure Diamanten genau anzuschauen... Ginge ein Bors…

  • der Dreher ist 100% original. Da wurde nichts dran verändert. Die Nadel ist natürlich sauber soweit man das mit bloßem Auge beurteilen kann. Wegen dem OM10 frage ich, weil ich früher mit einem DM63 ganz zufrieden war. Ich empfand den Klang als lebendig und transparent. Eventuell etwas mitten-oder höhenlastig? (da fehlte mir der Vergleich), und das soll einem OM5 entsprechen. Also wäre ein OM10 dann schon eine kleine Verbesserung Kann man den 604 eigentlich genauso einfach auf 78 rpm bringen wie …

  • danke für den link zum Saba ..

  • tja, diese Schön-Schablone wollte ich mir mal ausdrucken lassen für ne korrekte Justage, aber ich komme zu nichts. Dann muss die Nadel aber schon extrem abgenudelt sein, wenn es so anders klingt deswegen. Ist noch die Erstausstattung dran, möglicherweise auch die erste Nadel. Die Kontakte am System sind blitzblank. Was man hier so über Nachbau-Nadeln liest, da sollte ich mir die 30€ wohl besser schenken und gleich in ein gutes gebrauchtes ca. 80€ System inkl. Nadel investieren. Jetzt habe ich ge…

  • Hallo liebe Dual-Gemeinde, ich habe mir einen Dual 604 in sehr gutem äußeren Zustand geschnappt (sieht eigentlich aus wie neu), dachte der passt doch prima zu meinem alten Saba 8070 Receiver zumal sie beide DIN Anschluss haben und etwa aus der gleichen Zeit stammen. Aber die Musik von Platte klingt sehr seltsam, wie glattgebügelt. Mein erster Gedanke war, ob ich versehentlich doch den Kristall statt den MM Eingang genommen habe. Es klingt so als wäre ein dicker Vorhang vor der Musik, die Bässe s…

  • Zitat von tpl1011: „genau das Problem hatte meiner auch. Beim Einschalten kurzes Blinken und dann gleich wieder aus. Problem ist ein total verharztes Kurvenrad. Dieses lies sich nicht mehr bewegen.“ das ist ja übel das die da beim Fett gespart haben. Aber lässt sich dann auch umso leichter reparieren. Nur, wo bekommt man heutzutage noch Fett her? Da fällt mir nur Autoteilezubehör ein. Danke musikus für die Super Anleitung. Damit trau ich mir zu den Dingen mal auf den Grund zu gehen